Homepage von Gudrun Eussner
Gudrun Eussner
Links
Homepage von Gudrun Eussner
Artikel

Tariq Ramadan. Was der Westen vom Islam lernen kann: Lektion 25

24 Abschnitte umfassen die Lektionen des Tariq Ramadan im Chronicle of Higher Education, erg√§nzt von einem 25-ten, in dem die L√ľgen √ľber Tariq Ramadans akademische Credentials wiederholt werden: formerly a professor of Islamic studies at the University of Fribourg, in Switzerland, das ist in Wirklichkeit unter "Ferner liefen ..." alle zwei Wochen eine akademische Doppelstunde = 90 Minuten Einf√ľhrung in den Islam des freien und nebenberuflichen Mitarbeiters der Universit√§t. Tariq Ramadan ist zu der Zeit Studiendirektor am Genfer Coll√®ge de Saussure und nicht Teil des Lehrk√∂rpers der Universit√§t, sein Name wird nirgends erw√§hnt au√üer in der Ank√ľndigung des Kurses; der wird bereits im Jahr 2003, vor seinem Antrag auf ein Visum f√ľr die USA, vom Lehrplan abgesetzt. Aus der Bezeichnung Islam III: Introduction III geht hervor, da√ü er Daw´a-T√§tigkeit dort leistet, bis es den Verantwortlichen der Universit√§t zu viel wird: (1)

Let-7 Ramadan Tariq Islam III: Introduction III; mercredi, 15-17 h. (tous les 15 jours) (164)

Diplom in Philosophie und Doktor in arabischer Sprache und Zivilisation, unterrichtet Tariq Ramadan im Coll√®ge de Saussure in Genf. Von 1996 bis 2003 gab er Kurse in Islamologie in der Universit√§t Freiburg, wobei bis heute nicht klar ist, was Islamologie anderes sein mag als Missionst√§tigkeit, da´wa. (2)

Ich kann jedem, der das nicht glaubt, weil die Hochstapelei so dick aufgetragen ist, da√ü sie schon wieder wahr sein k√∂nnte, nur raten, auf der Web Site der Universit√© de Fribourg, der Universit√§t Freiburg "Tariq Ramadan" einzugeben, er wird nichts vom, sondern nur √ľber den Prediger und seine vergeblichen Versuche finden, sich in die USA auszubreiten. (3)

Oxford - Mosqueford

Research fellow at the University of Oxford´s St. Antony´s College, das ist eine korrekte Bezeichnung des Tariq Ramadan: er ist Forschungsstipendiat. Die Universit√§t tr√§gt zur Verbreitung der L√ľge √ľber die Professur des Tariq Ramadan in Freiburg bei: He was previously Professor of Islamology at the University of Fribourg, Switzerland. Oxford, auch als Mosqueford bezeichnet, ist ein Zentrum der Lobby f√ľr fundamentalistischen Islam und die Einf√ľhrung der Scharia in Europa. Hier schreibt Tariq Ramadan, unterst√ľtzt vom Kanzler der University of Oxford Lord Patten of Barnes alias Chris Patten, sein neues Mohammed-Buch, das am 5. Februar 2007 im Verlag Oxford University Press, USA, erscheint: In the Footsteps of the Prophet: Lessons from the Life of Muhammad. (4)

In den Fu√ütapfen des Propheten. Lehren aus dem Leben Mohammeds - schon der Titel weist darauf hin, da√ü es sich nicht um ein wissenschaftliches Werk, sondern um Islampropaganda handelt. Wie sagt der Doktorvater des Tariq Ramadan Professor Charles Genequand, der Spezialist f√ľr die arabische Welt, √ľber den Ideologen, den Pseudo-Intellektuellen, als er die Dissertation als Machwerk ablehnt? "Er schreibt immer dasselbe Buch". (5)

Nun hat er wieder dasselbe Buch geschrieben und bringt es mit Hilfe der Oxford University Press an gl√§ubige Muslime und potentielle Konvertiten. Die arabischen Geldgeber danken der Mosqueford University ihre Unterst√ľtzung und richten ihr ein Zentrum f√ľr arabische Studien ein; noch eine britische Bastion f√ľr die Fundamentalisten von Al Muhajiroun und Hizb ut Tahrir, meint der Militant Islam Monitor unter dem Titel Wird es immer ein England geben?

Der Sunday Telegraph schreibt dazu am 11. März 2007: disbanded extremist group, al-Muhajiroun, claims to have infiltrated "the main campuses such as Cambridge, Oxford, the London School of Economics and Imperial College". Die aufgelöste extremistische Gruppe Al Muhajiroun behauptet, die Hauptuniversitätsgelände, wie Cambridge, Oxford, die London School of Economics und das Imperial College infiltriert zu haben.

Die Islamisierung Englands wird systematisch betrieben. Man soll sich nicht t√§uschen lassen von den Randalierern, wie sie im Februar 2006 an einem International Day of Anger anl√§√ülich der d√§nischen Mohammed-Karikaturen von ihren Imamen entfesselt losgelassen werden. Die islamisieren nicht, sondern die sto√üen gutwillige Menschen eher ab. Einige landen auch im Knast und ihre Organisationen werden verboten. Derweil bekommt das 1985 gegr√ľndete Centre for Islamic Studies (OCIS) der Universit√§t ein neues prunkvolles Geb√§ude mit Moschee, H√∂rs√§len, Ausstellungshallen und einer Bibliothek. Dies ist dem unerm√ľdlichen Einsatz des Aufsichtsratsmitglieds Dr. Abdullah Omar Nasseef und des OCIS Gr√ľndungsdirektors Dr. Farhan Ahmad Nizami zu danken, beide unterst√ľtzt von Dr. Basil Mustafa, seit 1992 Schatzmeister des Zentrums. (6)

Dr. Abdullah Omar Nasseef ist Pr√§sident des von Saudi-Arabien dominierten World Muslim Congress, Chef des britischen B√ľros des World Muslim Congress, Vorsitzender zahlreicher saudischer sogenannter Wohlfahrtseinrichtungen und unter anderem Aufsichtsratsmitglied des Instituts f√ľr die Geschichte der Arabisch-Islamischen Wissenschaften Frankfurt der Johann Wolfgang Goethe-Universit√§t, von wo aus die Islamisierung Europas ebenfalls systematisch und ohne gro√üen L√§rm vor sich geht. Petrodollars, in eine Stiftung eingebracht, machen´s m√∂glich. Das Geld stammt aus der 1977 von den acht S√∂hnen des K√∂nigs gegr√ľndeten King Faisal Foundation. Einer der S√∂hne ist der meinen Lesern inzwischen bestens bekannte Prinz Turki al Faisal Ibn Saud, letztens zur√ľckgezogen von seinem Posten als Botschafter Saudi-Arabiens in Washington. Johann Wolfgang von Goethe gilt den Muslimen von der Murabitun-Sekte sowieso schon als Muslim, wozu ihn Abu Bakr Rieger 1995 in Weimar durch eine Fatwa k√ľrt. Wird es immer ein Deutschland geben? kann man sich fragen. F√ľr Ibrahim al-Zayat ist die Frage schon beantwortet: Dieses Land ist unser Land, und Dr. Abdullah Omar Nasseef hilft dabei mit Allahs Segen, ist er doch Mitglied der Islamic Organisation for Miracles of the Holy Quran, der Islamischen Organisation f√ľr die Wunder des heiligen Korans, der Muslim World League. (7)

Dr. Abdullah Omar Nasseef ist ebenfalls Aufsichtsratsvorsitzender der 1980 gegr√ľndeten East West University Chicago, einem privaten College. Der Kanzler des College Dr. M. Wasiullah Khan sucht Sponsoren, die Studenten finanzieren, von der Business Administration bis zu Islamic Studies. Er nennt es Philantropy, Menschenfreundlichkeit. (8)

Dr. Farhan Nizami ist Prince of Wales Fellow in the Study of the Islamic World, am Magdalen College, Oxford. Man sieht, die Islamisierung in England geht nicht nur systematisch, sondern auch mit allerh√∂chsten Weihen des britischen K√∂nigshauses vonstatten. His Royal Highness the Prince of Wales ist der Schirmherr des Zentrums. Wer die Startseite aufruft, wird mit einem freundlichen Bismi-llah ir-Rahman ir-Rahim empfangen. Linke, die sich √ľber morgendliche Gebete des George W. Bush aufregen, haben sich hier√ľber noch nie echauffiert. (9)

Dr. Basil A J Mustafa ist Nelson Mandela Fellow at Oxford Centre for Islamic Studies und gesch√§ftsf√ľhrender Direktor der Oxford Islamic Finance Limited, einer Finanzinstitution die schariakonform Geld verleiht. Gemeinsam mit dem Investment Berater Russell Wood und der Deutschen Bank bildet sie Dar Al Istithmar (DI), ein Joint Venture, das f√ľr diejenigen Institutionen, die islamische Finanzdienste anbieten, schariakonforme L√∂sungen entwickelt. So tr√§gt auch die Deutsche Bank zur friedlichen Islamisierung Englands bei, und der Chef der Muslimbruderschaft Europas Tariq Ramadan gibt dazu seinen Segen. (10)

Andere Werke ver√∂ffentlicht Tariq Ramadan in der fundamentalistischen Islamic Foundation Markfield/Leicester. Dort gebe man Tariq Ramadan ein, und man erh√§lt drei Angebote, darunter To be a European Muslim, das sich direkt an europ√§ische Konvertiten wendet. Auf deutsch hei√üt es irref√ľhrend Muslimsein in Europa. In Deutschland ist man noch nicht so islamisiert wie in England, und der europ√§ische Muslim k√∂nnte zu schnell als das verstanden werden, was er ist, ein Konvertit und Mitstreiter zur Islamisierung Deutschlands. Im Vorwort dankt Tariq Ramadan dem von Mahdi Akef so bezeichneten Chef der Muslimbruderschaft in Deutschland Ibrahim El-Zayat und seiner Schwester Amena f√ľr die ausgezeichnete Zusammenarbeit bei der Erstellung der deutschen Ausgabe. Sie wird im Juni 2001 von der Muslim Studenten Vereinigung in Deutschland e.V. herausgegeben, deren Vorsitzender Ibrahim El-Zayat zu der Zeit ist.

Leider kann man das Vorwort nicht mehr online lesen: "Ich bin ihnen sehr dankbar und meine Gebete begleiten sie. Ohne die Mitwirkung von Ibrahim und Amena El-Zayat w√§re das vorliegende Buch gewiss nicht erschienen. Daf√ľr m√∂chte ich ihnen an dieser Stelle herzlich danken." Den Artikel Kreuzz√ľge und die Anf√§nge der europ√§ischen Weltherrschaft wird den Lesern ebenfalls vorenthalten; denn die ganze Website Amana Online ist offline. (11)

Ibrahim El-Zayat ist Pr√§sident der Islamischen Gemeinschaft in Deutschland (IGD) und gilt als seri√∂ser Ansprechpartner, obwohl er seit Jahren vom Verfassungsschutz beobachtet wird. Jetzt k√∂nnte es f√ľr den eloquenten Mann auch im Inland heikel werden. Seinen Namen haben die Muslimbr√ľder zwar von der Internetseite entfernt (Original-Archivfassung liegt WELT ONLINE vor), in einem Fernsehinterview bezeichnete der F√ľhrer der Muslimbruderschaft, Muhammad Mahdi Akef, al-Zayat jetzt jedoch als "Chef der Muslimbruderschaft in Deutschland", schreibt Jan-Philipp Hein in der WeltOnline. (12)

Was kann der Westen aus der Lektion 25 lernen?

  • Hochstapelei mit akademischen Titeln wird dann belohnt, wenn es sich um einen hochrangigen Muslimfunktion√§r wie Tariq Ramadan handelt, den Enkel Hassan al-Bannas, des Gr√ľnders der Muslimbruderschaft. Lehre: konvertieren und sich als Muslimfunktion√§r verdingen.
  • Nebenberufliche T√§tigkeit als freier Mitarbeiter einer europ√§ischen Universit√§t kann zur Professur aufgewertet werden, wenn es sich um einen einflu√üreichen Vertreter der Muslimbruderschaft in Europa handelt. Lehre: konvertieren und sich im Wissenschaftsbetrieb als Da´wa-Prediger n√ľtzlich machen (l√§ngerfristiger Erfolg allerdings nicht gesichert).
  • Religi√∂se Propagandaschriften werden zu wissenschaftlichen Abhandlungen verkl√§rt, wenn es sich um das Werk eines von einer britischen Universit√§t publizierten Predigers handelt. Lehre: sich in der Oxford Universit√§t als konvertierter Muslim zu erkennen geben, um an Pfr√ľnde zur Ver√∂ffentlichung seiner Schriften zu gelangen.
  • Gro√üz√ľgige Aufbesserung der Finanzen einer Universit√§t ist m√∂glich, wenn ihr ein islamisches Predigerzentrum mit Moschee angegliedert wird. Lehre: Ausbau von Islamischen Studienzentren mit Moschee an den Universit√§ten des Westens.
  • Die Aktivierung eines Kronprinzen zur friedlichen Islamisierung bringt der Wissenschaft Geld und der Ehefrau des Kronprinzen ein millionenschweres Rubin- und Diamantencollier. Lehre: Bereitstellung von Mitgliedern westlicher K√∂nigsh√§user oder hochrangiger Regierungsmitglieder zur Propagierung des Islam, mit eventueller Konversion. Botschafter a.D. reichen nicht aus. (13)
  • Unterst√ľtzung der Islamisierung durch Einf√ľhrung der Scharia in Europa bringt Investmentberatern und der Deutschen Bank gute Gesch√§fte. Lehre: Gr√ľndung von Joint Ventures weiterer westlicher Banken mit islamischen Finanzinstitutionen zur Einf√ľhrung schariakonformer Finanzierung in Europa und den USA. (14)
  • Jobsuche nach dem Studium orientalischer Sprachen wird europ√§ischen Muslimen durch saudische und iranische Petrodollars erleichtert. Lehre: baldm√∂gliche Konversion zum Islam bereits als Student bzw. Studentin; Heirat eines muslimischen Mannes empfehlenswert. (15)
  • Offene Agitation f√ľr den Islam in Europa wird mit Anerkennung durch Politik und Medien honoriert. Lehre: konvertieren und umgehend Muslimbruder werden, um in den Schutz europ√§ischer Politik und in die √Ėffentlichkeit deutscher Medien zu gelangen, z.B. bei Sabine Christiansen und Thomas Gottschalk.

Fazit

Als B√ľrger westlicher Demokratien nicht nur den Islam dulden, sondern seine Verbreitung bejahen und sich selbst dem Islam unterwerfen und Muslim werden, √∂ffnet der Karriere T√ľr&Tor. Nie mehr Hartz IV, nie mehr belastet durch Skrupel, nie mehr allein, sondern Teil der islamischen Ummah!

10. März 2007

Update, 14. März 2007

Manchmal gibt´s noch kleine Freuden. So heute, da mir ein Bloggerfreund die frohe Botschaft √ľbermittelt, da√ü der angeblich moderate Muslim Tariq Ramadan w√§hrend seines Stop overs auf dem Flug nach London beim Sonntagsspaziergang auf dem Flughafen Paris Roissy CDG den Versuch unternimmt, einen f√ľr die √Ėffentlichkeit nicht zug√§nglichen Teil des Flughafens zu betreten. Von einer jungen Polizistin angehalten, beschimpft er diese w√ľst. Schlie√ülich haben dem Europa-Chef der Muslimbruderschaft Frauen nichts zu sagen, und was er in dem gesperrten Bereich will, das geht die Flughafenpolizei nichts an. Er wird in Gewahrsam genommen, die Polizistin zeigt ihn an wegen Beleidigung, und w√§hrend er inhaftiert ist, gesteht er die Straftat. Nun mu√ü er am 6. April vor dem Gericht in Bobigny erscheinen. Er kann f√ľr die Tat bis zu sechs Monate Haft und 7 500 Euro Geldstrafe bekommen. (16)

Es ist daran zu sehen, da√ü der Westen noch viel lernen mu√ü, wenn er den Vorstellungen des Tariq Ramadan gen√ľgen will. Die Flughafenpolizei hat gegen alle Forderungen des Muslims versto√üen, den Islam in seiner Allmacht nicht geduldet, seine Verbreitung in verbotene Bereiche des Flughafengel√§ndes nicht bejaht, sich dem Prediger nicht unterworfen und sich gar dem Islam an Ort und Stelle angeschlossen. Der Polizistin werden die Muslimfunktion√§re gedenken!

Update, 16. April 2007

Kaum k√ľmmert man sich einmal nicht um den Prediger, schon vergi√üt man dessen Vorladung zum 6. April 2007. Was geschieht mit dem Professor f√ľr Islamologie, der meint, er k√∂nnte auf dem Pariser Flughafen Roissy Charles de Gaulle herumspazieren, wo er will, der eine Polizistin, die ihn zurechtweist, beleidigt und deshalb angeklagt und zum 6. April 2007 ins Gericht von Bobigny vorgeladen wird?

Richtig, er macht es so wie der Maisausrei√üer Jos√© Bov√©, der das nun bereits seit einigen Jahren vorf√ľhrt: er spielt Katz und Maus mit der franz√∂sischen Gerichtsbarkeit und erkl√§rt, da√ü er keine Zeit hat.

Alain Jean-Mairet schreibt auf seiner Site: (17)

Update: Die Anhörung vorm Gericht von Bobigny hat am 6. April stattgefunden, aber der Anwalt des Tariq Ramadan hat schlicht erklärt, daß der Große Mann auf Grund seiner Verpflichtungen als Lehrer verhindert wäre zu erscheinen, und er erbat die Vertagung der Angelegenheit. Der Richter hat einen neuen Termin festgesetzt: 6. Juni. À suivre ...

Im Kommentarbereich wird auf das Buch von Paul Landau hingewiesen: Le sabre et le Coran : Tariq Ramadan et les Fr√®res musulmans √† la conqu√™te de l´Europe, Der S√§bel und der Koran: Tariq Ramadan und die Muslimbr√ľder im Begriff, Europa zu erobern. Bei den franz√∂sischen Gerichten sind sie damit schon gut vorangekommen. (18)

Westliche Wege zu Allah

(1) What the West Can Learn From Islam. By Tariq Ramadan. The Chronicle of Higher Education, February 16, 2007
http://chronicle.com/temp/reprint.php?id=mk4phhfw6qh399ql5g4 0d24l0j9vpq99

Autres cours. Faculté des lettres
http://www.unifr.ch/imr/E40page_anglais24.htm

(2) Tariq Ramadan. Islamologue suisse. BiblioMonde
http://www.bibliomonde.com/pages/fiche-auteur.php3?id_auteur =1936

(3) Université de Fribourg, Universität Freiburg
http://www.unifr.ch/home/welcome.php

(4) St. Antony´s College. University of Oxford. European Studies. Patron The Rt Hon Lord Patten of Barnes (Chris Patten). Research Fellow Tariq Ramadan
http://www.sant.ox.ac.uk/esc/people.shtml

(5) Prof. Dr. Tariq Ramadan - 12 Jahre im Dienste des europäischen Islamismus. 19. November 2005
http://www.eussner.net/artikel_2005-11-19_05-29-16.html

(6) Will there always be an England ? Oxford University to become Mosqueford University. MilitantIslamMonitor.org, April 26, 2004
http://www.militantislammonitor.org/article/id/63

Islamic extremists ´infiltrate Oxbridge´. By Roya Nikkhah, Sunday Telegraph, March 11, 2007
http://www.telegraph.co.uk/news/main.jhtml?xml=/news/2007/03 /11/noxford11.xml

(7) Dr Abdullah Omar Nasseef, President , World Muslim Congress
http://www.drabdullahomarnasseef.org/pages/1/index.htm

Institut f√ľr die Geschichte der Arabisch-Islamischen Wissenschaften der Johann Wolfgang Goethe-Universit√§t Frankfurt
http://web.uni-frankfurt.de/fb13/igaiw/index.html

King Faisal Foundation
http://www.kff.com/english/kfip/KFIPTopicsIntro.htm

(8) East West University Chicago
http://www.eastwest.edu/east-west/index.html

(9) About the Oxford Centre for Islamic Studies. Centre Fellows
http://www.oxcis.ac.uk/about/fellows.html

Oxford Centre for Islamic Studies
http://www.oxcis.ac.uk/

(10) Dar Al Istithmar - DI
http://www.daralistithmar.com/index.php?id=home

Dr Basil Mustafa. Dar Al Istitmar
http://www.daralistithmar.com/index.php?id=dr_basil

(11) Islamic Foundation
http://www.islamic-foundation.com/

Vorwort zu Muslimsein in Europa. Untersuchung der islamischen Quellen im europäischen Kontext. Von Tariq Ramadan. Leseprobe, Amana Online, 20. Dezember 2001
http://ronsens.de/amana-online

(12) Deutscher Muslim-Funktionär vor Gericht. Von Jan-Philipp Hein. WeltOnline, 25. Februar 2007
http://www.welt.de/politik/article734965/Deutscher_Muslim-Fu nktionaer_vor_Gericht.html?print=yes

(13) Camilla´s rubies, the Saudi prince and a very peculiar protocol, thisislondon.co.uk, January 30, 2007
http://www.thisislondon.co.uk/news/article-23383620-details/ Camilla´;s+rubies,+the+Saudi+prince+and+a+very+peculiar+protocol/article.do

Dr. Wilfried Murad Hofmann. Von Silvia Horsch, M.A., al-sakina
http://www.al-sakina.de/inhalt/konversion/hofmann/hofmann.ht ml

(14) Deutsche Bank launches Shari`a mutual fund capability. Initial five funds unveiled in Dubai and Bahrain today. Press Release. Deutsche Bank, December 6, 2006
http://www.deutsche-bank.de/presse/en/content/press_releases _2006_3265.htm?month=1

(15) Silvia Horsch, M.A., al-sakina
http://www.al-sakina.de/silvia_horsch/silvia_horsch.html

(16) Terror Finance Blog Exclusive: "Moderate" Muslim Tariq Ramadan was detained, charged and ordered to trial in France after insulting a police officer. By Jean-Charles Brisard, The Terror Finance Blog, March 13, 2007
http://www.terrorfinance.org/the_terror_finance_blog/2007/03 /exclusive_moder.html

Moderate Tariq Ramadan goes immoderate on a French police officer. Posted by Robert, Dhimmi Watch, March 14, 2007
http://www.jihadwatch.org/dhimmiwatch/archives/015647.php

(17) Tariq Ramadan perd les pédales à Roissy. Par Alain Jean-Mairet, 13 mars 2007. Update, 6 avril 2007
http://ajm.ch/wordpress/?p=544

(18) Le sabre et le Coran : Tariq Ramadan et les Fr√®res musulmans √† la conqu√™te de l´Europe. Par Paul Landau, √Čditions du Rocher 2005
http://www.amazon.fr



Hoch zum Seitenanfang Diese Seite drucken