Homepage von Gudrun Eussner
Gudrun Eussner
Links
Homepage von Gudrun Eussner
Artikel

Offener Brief an die Schweizer Bischofskonferenz zur ,,Anti-Minarett-Initiative"

Sehr geehrter Herr Tanner, (1)

leider f├Ąllt an Ihrer Argumentation sowie an vielen ├Ąhnlichen die totale Unkenntnis des Islams auf - wenn ich nicht davon ausgehe, da├č Sie den Islam kennen und falsch Zeugnis reden. (2)

Der Islam ist eine Politideologie mit religi├Âsen Versatzst├╝cken zur Erreichung der Macht. Diejenigen Muslime, die in einer geeigneten Funktion sind, sei es in den islamischen L├Ąndern oder im Dar al-harb, dem Land der Nichtmuslime, der Ungl├Ąubigen, Kuffar, beweisen es uns t├Ąglich in Worten und Werken. Sie wiederholen ├╝berall, da├č sie nichts geben auf Demokratie, auf Menschenrechte, auf Gleichberechtigung der Frauen, sondern da├č sie unsere Verfassung zerst├Âren und die Scharia weltweit durchsetzen wollen.

Mein Archiv ist voll von Informationen dazu. Meine letzten Artikel unmittelbar zum Thema sind eine Rezension des Buches von Hartmut Krauss Islam, Islamismus, muslimische Gegengesellschaft sowie des Buches von Sylvain Gouguenheim Aristote au Saint Michel. Les racines grecques de l┬┤Europe chr├ętienne, Aristoteles auf dem Mont Saint Michel. Die griechischen Wurzeln des christlichen Europas. (3)

Es ist schon eigenartig, da├č ich, die ich nicht zur katholischen Kirche geh├Âre, mich seit Jahren einsetze f├╝r die Erhaltung Ihres Glaubens, w├Ąhrend Sie in falsch verstandener Toleranz der Islamisierung das Wort reden. Minarette sind beispielsweise nicht vorgeschrieben vom Koran und der Scharia, sie sind weltliche ├äu├čerungen der Macht ├╝ber die Region, in der sie gebaut werden; wenn ich mich nicht irre, wurden sie erfunden, um der R├Âmischen Kirche, also Menschen wie Ihnen, die Stirn zu bieten. Der mit dem Bau einer Moschee beauftragte deutsche Architekt steht dem Bauherrn etwas hilflos gegen├╝ber. Sind Kuppel und Minarett vorgeschrieben? Welche Freiheiten darf er sich beim Entwurf nehmen? Nun, Minarett und Kuppel sind genauso wenig vorgeschrieben wie der Glockenturm f├╝r eine Kirche oder ein Kopftuch f├╝r Musliminnen, schreibt Cengiz Dicleli in der deutschen bauzeitung. (4)

Die Macht des Islams bemi├čt sich am eroberten Territorium, weniger an der Zahl der Muslime, die im Islam als einzelne nicht z├Ąhlen. In Frankreich bemi├čt sich die Stimmengewichtung in den Muslimvereinigungen nach den zusammengerechneten Fl├Ąchen des besessenen Landes, nicht nach der Mitgliederzahl. Ausf├╝hrlich informiert dar├╝ber das Buch von Sylvain Besson La conqu├¬te de l┬┤Occident. Le Projet secret des islamistes, Die Eroberung des Westens. Das Geheimprojekt der Islamisten. (5)

Sie, sehr geehrter Herr Tanner, reden dieser Machtausweitung das Wort.

Bitte, bedenken Sie, da├č es nicht bei den Juden und Israel bleibt, die von den Muslimen mit Vertreibung und Vernichtung bedroht werden, sollten Sie sich diesbez├╝glich in Sicherheit w├Ąhnen, sondern da├č die Christen ebenso betroffen sind. Nehmen Sie die Christenverfolgung in islamischen L├Ąndern nicht zur Kenntnis? Ziehen Sie daraus keine Schl├╝sse? Wenn ja, welche? Vielleicht den, da├č wir uns noch mehr als Dhimmis zu profilieren haben, um uns in das totalit├Ąre Gesellschaftssystem der Muslime besser einzupassen?

Ist Ihnen klar, da├č Sie mit diesem Verhalten als erstes all denjenigen Muslimen schaden, die sich aus Unterwerfung und Unterdr├╝ckung befreien wollen? Ist das Ihre Absicht? Die Christen, bis hin zu Ihrem Papst, werden ebenso von den Machtanspr├╝chen der Muslime nicht verschont, und Sie d├╝rfen es sich zuschreiben, da├č Sie ihnen die Steigb├╝gel halten.

Wenn Sie mir nicht abnehmen, was ich schreibe, so vielleicht den Muslimbr├╝dern, die schon vor 26 Jahren in einem 14-seitigen Papier zur kulturellen, politischen und milit├Ąrischen Invasion des Westens durch den Islam klar ge├Ąu├čert haben, was sie wollen, und welche Rolle Pers├Ânlichkeiten wie Ihnen dabei zugedacht ist. (6)

Mit freundlichen Gr├╝├čen!
Dr. Gudrun Eussner, Perpignan/France

Quellen

(1) Kirchliche Funktionen des Erwin Tanner

  • Mitglied: Katholische Arbeitsgruppe "Neue religi├Âse Bewegungen in der Schweiz"
  • Mitglied: Pastoralplanungskommission der Schweizer Bischofskonferenz (PPK)
  • Sekret├Ąr: Arbeitsgruppe "Islam" der Schweizer Bischofskonferenz
  • Stellvertreter des Generalsekret├Ąrs: Sekretariat der Schweizer Bischofskonferenz (SBK)
  • Sekret├Ąr: Arbeitsgruppe "Neue kirchliche Bewegungen und Lebensgemeinschaften" der SBK (AGNKB)
  • Vertreter der SBK: Bioethik-Kommission der SBK

http://www.kath.ch/

Schweizer Bischofskonferenz
http://www.kath.ch/sbk-ces-cvs/

(2) Schweiz: Minarett-Verbot als Stein des Ansto├čes, Radio Vatikan,
1. August 2008
http://tinyurl.com/5uahm6

Schweiz: Verbotene T├╝rme, Radio Vatikan, 1. August 2008
http://www.oecumene.radiovaticana.org/ted/Articolo.asp?c=222 315

(3) Hartmut Krauss: Islam, Islamismus, muslimische Gegengesellschaft.
21. Juli 2008
http://www.eussner.net/artikel_2008-07-21_01-32-40.html

Sylvain Gouguenheim: Der Historiker zum Abschie├čen. 21. Juli 2008
http://www.eussner.net/artikel_2008-07-21_21-37-20.html

Sylvain Gouguenheim wird in der "Lib├ęration" und der "Welt" vorgef├╝hrt.
9. Mai 2008
http://www.eussner.net/artikel_2008-05-09_01-25-52.html

(4) Wie hoch darf eine Moschee sein? (db kommentar 10/2007).
Von Cengiz Dicleli, deutsche bauzeitung, 4. Oktober 2007
http://tinyurl.com/5aqvpp

(5) Moschee-Areale im Westen, vom Islam erobertes Gebiet. 23. Oktober 2007
http://www.eussner.net/artikel_2007-10-23_17-04-23.html

(6) Das "Projekt" der Muslimbruderschaft, vom 1. Dezember 1982
http://www.eussner.net/artikel_2008-03-21_19-25-15.html


Hoch zum Seitenanfang Diese Seite drucken
Zurück zur vorigen Seite Zum Archivdieses Abschnitts Weiter zur nächsten Seite