Homepage von Gudrun Eussner
Gudrun Eussner
Links
Homepage von Gudrun Eussner
Artikel

Serge Dassault: Gegen das raffende, fĂŒr das schaffende Kapital

Einige der Mitarbeiter des Figaro habe ich meinen Lesern vorgestellt, Georges Malbrunot, Patrick Saint-Paul, Thierry OberlĂ©, Sibylle Rizk, Thierry Portes. Von letzterem stammt eine Kritik des Films Fitna sowie die herabwĂŒrdigende Beschreibung seines Autors: Wilders, le provocateur nĂ©erlandais anti-islam, nachzulesen in meinem Artikel "Wilders, der niederlĂ€ndische anti-islamische Provokateur", ab Anmerkung 13. (1)

Wer sich solcher tĂ€glich im Figaro veröffentlichten Artikel wegen gefragt haben mag, wie das möglich sein kann, der wird eine ErklĂ€rung finden bei der LektĂŒre der Worte, die der Besitzer des Figaro, Arbeitgeber der genannten Journalisten und Doyen des Senats Serge Dassault in seiner Eröffnungsrede zum Beginn der neuen Runde der Sitzungen des Senats spricht. Der Chef sieht´s ebenso, oder: "Wie der Herr, sos Gescherr": (2)

En pleine crise financiĂšre, alors que le dĂ©bat est relancĂ© sur la nature de l´Ă©conomie de marchĂ©, le prĂ©sident du Groupe Dassault a invitĂ© Ă  "ne pas confondre le capitalisme financier qui ne dirige pas vraiment les entreprises, et qui spĂ©cule", et "le capitalisme familial", dont il se veut l´un des reprĂ©sentants, "qui n´a comme seul souci que de fabriquer des produits compĂ©titifs et qui gĂšre au mieux son capital et son personnel".

Mitten in der Finanzkrise, wĂ€hrend die Debatte ĂŒber die Natur der Marktwirtschaft wieder auflebt, hat der PrĂ€sident der Dassault Gruppe dazu aufgerufen, "den Finanzkapitalismus, der nicht wirklich die Unternehmen lenkt, und der spekuliert", nicht zu verwechseln mit dem "Familienkapitalismus", deren er einer der Vertreter sein will, "der nur eine Sorge hat, wettbewerbsfĂ€hige Produkte herzustellen, und der sein Kapital und seine BeschĂ€ftigten am besten fĂŒhrt."

Das schaffende gegen das raffende Kapital, das ist´s, was Serge Dassault verteidigt. Aber nicht nur er bedient sich ganz selbstverstĂ€ndlich dieser zum Repertoire des Nationalsozialismus gehörenden Begriffe, dort gebraucht zur Ausgrenzung der Juden, ihrer Enteignung und Vernichtung, sondern auch im Forum des FDP Bundesverbandes beschreiben Kommentatoren auf diese Weise die derzeitige Finanzkrise. (3)

Der Mehrheitseigner der Socpresse und Herr ĂŒber 70 Presseorgane, darunter Le Figaro, LÂŽExpress und LÂŽExpansion, um nur die wichtigsten zu nennen, Serge Dassault, seit 2004 Senator und seit 1995 UMP BĂŒrgermeister von Corbeil-Essonnes, wird Mitte der 20er Jahre geboren als Serge Bloch. Sein Vater Marcel Bloch und dessen Dienste am französischen Vaterland werden im Jahr 2004 auf der Site von Dassault Aviation so beschrieben:

Sein Beitrag zur französischen Luftfahrt beginnt wĂ€hrend des Ersten Weltkrieges. Dem Luftfahrtlaboratorium von Chalais-Meudon zugeteilt, stellt er sein Talent als Ingenieur in den Dienst Frankreichs, in dem er 1916 einen Propeller entwirft, den man Éclair nennt und 1918 gemeinsam mit Henry Potez und Louis Coroller ein zweisitziges Jagdflugzeug, das SEA 4.
...
Nachdem seine Gesellschaft 1936 von der Volksfront nationalisiert wird, grĂŒndet er am 12. Dezember desselben Jahres die SociĂ©tĂ© anonyme des avions Marcel Bloch (SAAMB), die Aktiengesellschaft der Flugzeuge Marcel Bloch, was juristisch gesehen den Akt der GrĂŒndung der heutigen Dassault Aviation bedeutet. ...

Als der Zweite Weltkrieg ausbricht, tragen seine Flugzeuge 1939-1940 zur Verteidigung des Himmels von Frankreich bei. Nach dem Waffenstillstand wird Marcel Bloch durch die Vichy Regierung interniert. Er weigert sich, mit dem Angreifer zusammenzuarbeiten, und nachdem er mit seiner Frau und seinen Kindern das Fort von Montluc in Lyon und dann das Lager von Drancy gekannt hat, ist er fĂŒr acht Monate nach Buchenwald deportiert worden.
....
... Um die schwarze Periode des Krieges zu vergessen, entscheiden Marcel Bloch und seine Familie (1949), den Namen zu wechseln. (4)

Der Text und die Adresse der Site sind inzwischen modifiziert, und man liest: Victime d´une violente campagne de dĂ©nigrement, Marcel Bloch est arrĂȘtĂ© par le gouvernement de Vichy le 5 octobre 1940, Ă©tant considĂ©rĂ© comme " individu dangereux pour la dĂ©fense nationale et la sĂ©curitĂ© publique ". Opfer einer gewaltigen Kampagne der Verunglimpfung, wird Marcel Bloch am 5. Oktober 1940 verhaftet als "fĂŒr die nationale Verteidigung und die öffentliche Sicherheit gefĂ€hrliches Individuum". Nicht mehr erwĂ€hnt wird, daß er mit seiner Frau und seinen Kindern das Fort von Montluc in Lyon und dann das Lager von Drancy gekannt hat, sondern nur, daß er 1944 als politische Geisel (sic!) nach Buchenwald deportiert worden sei. Marcel Bloch wird im MĂ€rz 1944 von der Gestapo verhaftet und im August 1944 ins KZ Buchenwald deportiert. Die Dauer, nĂ€mlich acht Monate, wird ebenfalls unterschlagen. Der Kommunist Marcel Paul und Albert Baudet retten die Familie aus dem Lager, das am 11. April 1945 von US-Truppen befreit wird. Im April 1945 kehrt Marcel Bloch nach Frankreich zurĂŒck. Die Deutschen hĂ€tten ihm die Freilassung versprochen, wenn er fĂŒr sie als Direktor einer Focke-Wulf Fabrik in Hannover gearbeitet hĂ€tte, er aber habe sich trotz seiner angeschlagenen Gesundheit geweigert und sei knapp dem ErhĂ€ngen entgangen, schreibt Dassault Aviation. (5)

1949 wechselt die Familie den Namen, nach dem Char d´assault, Deckname, den Darius Paul Bloch, der Bruder, im Widerstand benutzt hat. Marcel Dassault tritt 1950 zum Katholizismus ĂŒber, und auch Serge Dassault ist katholisch geworden. Er hat die Religion ĂŒbernommen, die mehrheitlich in Frankreich vertreten ist. Das empfiehlt er auch anderen, wie die linke Zeitschrift Marianne, am 15. Dezember 2004, zitiert: "Quand on vit dans un pays, il faut adopter sa religion. Dans un pays musulman, il faut ĂȘtre Musulman. Dans un pays de tradition catholique comme la France, il faut ĂȘtre catholique". Wenn man in einem Land lebt, muß man seine Religion annehmen. In einem islamischen Land muß man Muslim sein. In einem Land mit katholischer Tradition katholisch. (6)

FĂŒr Juden gibt´s demnach keinen Platz in Frankreich, sondern einzig in Israel?

Es sind inzwischen nicht nur 60 Jahre vergangen, der jĂŒdische Name und der jĂŒdische Glaube abgelegt, sondern er hat auch die Ideologie der Okkupanten von einst ĂŒbernommen. SpĂ€ter Sieg der deutschen Nationalsozialisten!

Auf Google.fr ergibt Serge Dassault chĂŽmage 49 900 Angebote mit solchen Titeln: Dassault s´insurge contre les aides aux chĂŽmeurs, Dassault lehnt sich auf gegen die Hilfen fĂŒr Arbeitslose; Serge Dassault calomnie des chĂŽmeurs, Serge Dassault verleumdet die Arbeitslosen; Serge Dassault et les chĂŽmeurs fainĂ©ants, Serge Dassault und die nichtsnutzigen Arbeitslosen. In seiner Eigenschaft als Sonderberichterstatter des Haushaltstitels der BeschĂ€ftigung bei der Finanzkommission des Senats erklĂ€rt es der Industrieerbe, WaffenhĂ€ndler, EigentĂŒmer des Figaro und 83-jĂ€hrige MilliardĂ€r fĂŒr "anormal", daß der Staat die Arbeitslosen unterstĂŒtzt, "Leute die nicht arbeiten wollen", und empfiehlt, "die Hilfen schlicht und einfach zu reduzieren," berichtet die Site actuchomage.org. Die Kommentare dort sind heftig. (7)

Damit nĂ€hert sich Serge Dassault dem Arbeitsbegriff der Nationalsozialisten. Deutsche Arbeit - jĂŒdisches Parasitentum, lauten seinerzeit die GegensĂ€tze. Schatz/Woeldike zeichnen nach, dass dieses Bild des tĂŒchtigen Michel immer begleitet wurde von Ausgrenzungsprozessen und Hasstiraden gegen die "Nicht-Arbeiter" ... Das Bild des Wucherers wird ab der GrĂŒnderzeit vom "bösen jĂŒdischen Finanzkapital" abgelöst, das scheinbar einer Erlösung des produktiven "Volkes" (Arbeiter und Industriekapital) entgegenstehe, stellt der Unrast-Verlag das Buch Freiheit und Wahn deutscher Arbeit vor. (8)

In der Sowjetunion und in der DDR heißen die Helden Alexei Stachanow und Adolf Hennecke. Nur die totalitĂ€re Politideologie des Islams bringt solche beispielgebenden Arbeiter nicht hervor; denn der Islam lĂ€ĂŸt die Spitzenleistungen von den Unterworfenen, den Dhimmis anliefern, wie die das regeln, ist fĂŒr die muslimischen Herrscher nicht wichtig.

Der Antisemitismus ist in den drei Totalitarismen gleich, aber das ist wieder eine andere Geschichte, von der Serge Dassault gewiß nichts hören will; denn sonst kĂ€men seine lukrativen GeschĂ€fte mit Saudi-Arabien ins Schlingern. (9)

3. Oktober 2008

Quellen

(1) Wilders, le provocateur néerlandais anti-islam. Par Thierry Portes, Le Figaro,
29 mars 2008, p. 7
http://tinyurl.com/222xeb

Une "insulte" pour les musulmans. Par T.P (Thierry Portes), Le Figaro,
29 mars 2008, p. 7
http://tinyurl.com/yw5yf9

"Wilders, der niederlÀndische anti-islamische Provokateur". 30. MÀrz 2008
http://www.eussner.net/artikel_2008-03-30_01-03-04.html

(2) Serge Dassault plaide en faveur de "l´union nationale". Par Guillaume Tabard,
Le Figaro, 2 octobre 2008, p. 3
http://tinyurl.com/3matpx

(3) Eine Runde Mitleid fĂŒr die bankrotten Banken, von copperhead, FDP, die
liberale Kommunikationsplattform, 29. September 2008
http://tinyurl.com/52vdcq

(4) Marcel Dassault. Dassault de A Ă  Z. Histoire. Marcel Dassault.
Dassault Passion
http://tinyurl.com/528xy9

Le Monde selon Bush - ein Film fĂŒr französische Heuchler. 11. Juli 2004
http://www.eussner.net/artikel_2004-07-11_18-09-29.html

(5) Pendant la guerre. Passion Histoire. Dassault Aviation
http://tinyurl.com/3mt8m5

Marcel Dassault Ă  Thiers
http://pagesperso-orange.fr/maurice.labadie/m/livres/dassaul t.htm

(6) Serge Dassault: Il faut ĂȘtre catholique pour vivre en France, Bladi.net,
10 septembre 2005
http://tinyurl.com/3sbe8p

(7) Serge Dassault calomnie les chĂŽmeurs, actuchomage.org, 19 juin 2008
http://tinyurl.com/4esv66

(8) Holger Schatz, Andrea Woeldike: Freiheit und Wahn deutscher Arbeit
http://www.unrast-verlag.de/unrast,2,10,5.html

(9) Saudi-Arabien: Eurofighter und Caesar Kanonen auf 6x6 Renault Trucks.
7. Februar 2007
http://www.eussner.net/artikel_2007-02-07_01-49-40.html

Frankreichs Spagat zwischen Saudi-Arabien und dem Iran: vier tote Franzosen.
27. Februar 2007
http://www.eussner.net/artikel_2007-02-27_21-37-42.html

Die proamerikanische Macht in Kabul und die kleinen Gesten Frankreichs.
7. April 2007
http://www.eussner.net/artikel_2007-04-07_17-50-10.html


Hoch zum Seitenanfang Diese Seite drucken
Zurück zur vorigen Seite Zum Archivdieses Abschnitts Weiter zur nächsten Seite