Homepage von Gudrun Eussner
Gudrun Eussner
Links
Homepage von Gudrun Eussner
Artikel

Bekkay Harrach: Das Rettungspaket f√ľr Deutschland

Einem Bonner Freund schicke ich den Artikel aus Politically Incorrect; er trägt die Überschrift Bonner Migrant droht uns mit Terror. Nach einem kurzen Anreißer wird der Artikel des Kölner Express zitiert: Bekkay Harrach (31). Von Bonn an die Spitze von Al Kaida. Auf die im Artikel genannte, von Saudi-Arabien finanzierte Fahd-Akademie, die sich dem Islam zugänglichen Deutschen in verschiedenen Formen erkenntlich zeigt, will ich hier nicht eingehen, es ist ein eigenes Thema. (1)

Die Aktualit√§ten der deutschen Seiten von Google bieten zu "bekkay harrach" 99 Berichte. SpiegelOnline steht obenan, er sei stellvertretend f√ľr WELT, Tagesschau und andere verlinkt. (2)

Im englischsprachigen Internet sei die NEFA Foundation erw√§hnt, sie informiert vier Tage eher als SpiegelOnline und f√ľnf Tage vorm K√∂lner Express √ľber das Rettungspaket f√ľr Deutschland. Franz√∂sische Sites sind ebenfalls mehrere Tage schneller als die deutschen. Bladi.net zitiert den Terroristen, der meint, die Deutschen w√§ren leichtgl√§ubig und naiv, wenn sie d√§chten, sie w√ľrden ausgespart vom Terror, obgleich sie die drittst√§rkste Milit√§rmacht in Afghanistan stellten. Man sieht, da√ü sich Ausl√§nder mehr Sorgen um diesen marrokanisch-st√§mmigen Deutschen machen als diese. (3)

Das englisch- und französischsprachige Internet berichten allerdings von etwas völlig anderem als die deutschen MSM.

Auf dem Counterterrorism Blog ist die englische √úbersetzung der Rede des Deutschen Bekkay Harrach verlinkt, wie sie auf einem halbst√ľndigen Video in deutsch dokumentiert ist. Die Finanzkrise hat den deutschen Stolz hinweggesp√ľlt, beginnt der Terrorist im Oktober 2008 (!), aus seinem afghanischen Zelt heraus. Seit 1993 sei es sein sehnlichster Wunsch, sich f√ľr Allah in die Luft zu sprengen. Er gibt interessante Interpretationen der deutschen Geschichte und Politik von sich, beispielsweise sei die Wiedervereinigung Deutschlands den afghanischen Glaubensk√§mpfern zu verdanken. Die Sowjetunion sei durch ihre Niederlage gegen die opferbereiten Mujahideen der islamischen Nation geschw√§cht gewesen, ihr Zusammenbruch sei vollendet worden durch sie, Osama bin Laden ein wichtiger unter ihnen, sie waren diejenigen, die die Welt von einem Monster befreit haben und den Weg f√ľr die deutsche Wiedervereinigung bahnten. Wir Deutschen haben also Osama bin Laden und den muslimischen Glaubensk√§mpfern unsere Wiedervereinigung zu verdanken. Allm√§hlich ahne ich, warum deutsche Politiker und MSM den radikalen Muslimen und ihren Funktion√§ren gegen√ľber so zuvorkommend sind - aus Dankbarkeit!

Diese Dankbarkeit fordert der Glaubensk√§mpfer Bekkay Harrach ein, wenn er die Deutschen dringend ersucht, aus Afghanistan abzuziehen. Christian Str√∂bele und andere gr√ľne Friedensfreunde sollten sich das Argument zu eigen machen und es dem Volke vermitteln. Die Muslime k√∂nnten sonst b√∂se werden und sich nie mehr f√ľr uns einsetzen.

Vom Bundesnachrichtendienst und vom bayerischen ´Landesvater´ (im Original), dem Franconian Mr. Safety, alias G√ľnter Beckstein, h√§lt Bekkay Harrach gar nichts. Einige S√§tze verliert er √ľber seine Agenten: Haben Sie schon zugegeben, da√ü sie gegen al-Qaida nichts ausrichten k√∂nnen? Er fordert die Deutschen auf, sich ruhig zu verhalten und vern√ľnftig zu werden, wenn nicht, h√§tten sie ihr eigenes Schicksal besiegelt, sie sollten nicht alles noch schlimmer machen: Wenn Sie die Strategie der al-Qaida betrachten, kommen Sie zu dem Ergebnis, da√ü nur diejenigen, die aggressiv sind, zum Ziel werden - die Juden, auch wenn sie gar nichts machen, hat er zu erw√§hnen vergessen. Zur Pr√§senz der al-Qaida in Deutschland wei√ü er: Tragischer sind die L√ľgen und M√§rchen, die sie (unsere Politiker und Medien) den Deutschen erz√§hlen, um die winzigen Erfolge vorzuf√ľhren, ´wir haben ein al-Qaida-Mitglied get√∂tet oder verhaftet.´ Als wenn al-Qaida nur f√ľnf Mitglieder in Deutschland h√§tte.

Von den deutschen Soldaten in Afghanistan h√§lt er noch weniger: Warum suchen die deutschen Soldaten nicht den Kampf mit uns und lassen nicht nur Murat Kurnaz h√∂ren, da√ü sie die deutsche Gewalt sind? Wenn sie aus dem Wege gehen und den S√ľden meiden, haben wir schon einen Fu√ü in den Norden gesetzt. (4)

Das Original-Video gibt´s bei der As-Sahab Media Foundation, der Site der al-Qaida. Die meinen Lesern schon anl√§√ülich der Verurteilung von Geert Wilders durch die Salafisten bekannt gewordene Site The Ignored Puzzle Pieces of Knowlegde verlinkt von der As-Sahab Media Foundation nicht nur Bekkay Harrach, sondern auch ein Video, in dem Osma bin Laden zum Glaubenskrieg aufruft, um den Angriff auf Gaza zu beenden, im Kommentarbereich wird dringend um die englische √úbersetzung dieses gro√üen und wichtigen Aufrufs gebeten: Das Wort ist das Wort des Schwertes, man m√∂ge sich keine Sorgen machen, Jihad Media Battalion oder GIMF lieferten sicherlich bald den Text. Von der Global Islamic Media Front ( GIMF) ist auf meiner Site ebenfalls schon gehandelt worden, die Medienabteilung der Shehab, der somalischen Terroristen, z√§hlt sich dazu, und der Spiegel betreibt f√ľr die GIMF Werbung. Man gewinnt nebenbei einen Eindruck, mit wem sich holl√§ndische Beh√∂rden gemein machen, die den Parlamentsabgeordneten Geert Wilders nun strafrechtlich der Volksverhetzung wegen anklagen. (5)

Deutsche MSM interessieren sich nicht sonderlich daf√ľr, die √Ąu√üerungen ihres Landsmannes Bekkay Harrach zu ver√∂ffentlichen und die Quellen anzugeben oder gar zu verlinken, sie halten es nicht f√ľr angebracht, auf die Site der As-Sahab Media Foundation oder auf die der NEFA Foundation hinzuweisen, es pa√üt wohl nicht in ihren selbstgestellten Erziehungsauftrag, da√ü Islam Frieden bedeute. Besser, die deutschen B√ľrger bleiben uninformiert!

Es kann aber auch sein, da√ü die MSM das Transkript der Rede vom Oktober 2008 sehr wohl kennen, dort keine Angriffe auf deutsche St√§dte gefunden haben und sich deshalb nun mit einem makabren Ulk befassen, mit einem oder mehreren "Trittbrettfahrern", wie der Berliner Innensenator sie nennt. Am 12. Januar hatten Islamisten in einer mysteri√∂sen Video-Botschaft mit Terroranschl√§gen in Berlin, K√∂ln und Bremen gedroht. Das Bundesinnenministerium best√§tigte am Samstag die Existenz des Films. Er habe auf der Internetplattform Youtube gestanden, sei aber bereits am 12. Januar wieder entfernt worden, liest man in einer von den Aachener Nachrichten zitierten Depesche von ddp/dpa. Eine Woche nach diesem Video sei ein weiteres aufgetaucht, in dem die Sicherheitsbeh√∂rden einen ihnen bekannten Mann mit Zugang zu F√ľhrungskreisen des Terrornetzwerks El Kaida erkannt haben wollen, wissen die Aachener Nachrichten und zitieren dazu eine Sprecherin des Innenministeriums: "Beide Videos f√ľgen sich in unsere Bewertung ein, wonach die dschihadistische Propaganda gegen Deutschland eine neue Qualit√§t erreicht hat. Deutschland wird in solchen Botschaften explizit bedroht, auch in deutscher Sprache und mit deutschen Inhalten." (6)

Deutsche MSM befassen sich in mehr als 300 Beitr√§gen mit diesem Spuk, es kann nicht einmal best√§tigt werden, da√ü der bekannte Mann Bekkay Harrach ist, aber mit dem, was dieser tats√§chlich erkl√§rt hat, im Oktober 2008, √ľber das Rettungspaket f√ľr Deutschland, damit befa√üt sich niemand. Der Focus hat immer noch nicht genug von den Sp√§√üen auf YouTube und legt noch einmal nach mit dem Sch√ľren von √Ąngsten. Das neue Video bezeichnet der Focus als ein allerdings etwas mysteri√∂ses Band. Mit keinem Satz wird auf das bei der NEFA Foundation vorliegende Transkript hingewiesen oder gar √ľber dessen Inhalt berichtet. Vielleicht w√§re es peinlich, da√ü die MSM ein Vierteljahr nichts von dem Text wissen? "bailout plan for germany" "bekkay harrach" ergibt bei Google 12 300 Angebote, "rettungspaket f√ľr deutschland" "bekkay harrach" 78 Treffer. Auf den ersten Google-Seiten bringt nur Islamic Awakening das Transkript des Originals, in englisch. Keiner deutschen Postille ist dieser Text auch nur der Erw√§hnung wert. (7)

Den Vogel schie√üt die Frankfurter Allgemeine Zeitung (FAZ) ab, von der ich nach langem Suchen nichts zum Thema finde, weder zum Transkript noch zu den beiden Videos, vom Januar 2009. Aber das mu√ü nicht so bleiben; denn mein Bonner Freund ist aus unerfindlichen Gr√ľnden immer noch Abonnent der FAZ, und so schreibt er mir von seinem Sonntagsvergn√ľgen, der Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung:

Liebe Gudrun,

ja, diese Drohung macht hier viel publicity. Ist ja klar, da√ü wir auch irgendwann dran glauben m√ľssen. Die Frankfurter Allgemeine Sonntagszeitung, vom 25. Januar 2009, machte sich allerdings eher lustig, mit folgender Glosse:

"Derweil flimmerte ein weiteres Video durch die World Wide Sickergrube, mit dem Islamisten "konkret" mit sogenannten Anschl√§gen in Deutschland drohen. In typischer Selbst√ľbersch√§tzung, die immer wieder bei der aus allernichtigsten Anl√§ssen aufflammenden Gewalt in den vormodernen Stadtteilen der vormodernen St√§dte der vormodernen Staaten der pal√§ozoischen muslimischen sogenannten Welt zu beobachten ist, sagten sie:" Wir werden eine Armee senden mitten in euere Stadt, besonders Berlin, K√∂ln und Bremen", also dorthin, wo besonders viele sogenannte Br√ľder und Schwestern besagter Islamisten heimisch geworden sind, es somit in der Familie bleibt. Bundesinnenministerium und Bundeskriminalamt nehmen die "Drohung" ernst, damit die Jungs auch mal ein Erfolgserlebnis haben, das sie schon durch den verfehlten Hauptschulabschlu√ü nicht hatten."

Aber uns wird das Lachen schon vergehen. Dazu rauscht jetzt auch die Berliner Integrationsstudie durch den Bl√§tterwald, nach der 30 Prozent der hier lebenden T√ľrken keinen Hauptschulabschluss haben. Nat√ľrlich sind die armen daf√ľr nicht verantwortlich, sondern die deutsche Anwerbungspolitik der 60er Jahre (obwohl die ja nun nach Adam Riese schon seit fast 50 Jahren vorbei ist!).

Herzliche Gr√ľ√üe, XXX

Das ist die Information der Zeitung, hinter der "immer ein kluger Kopf" steckt. Das mag stimmen, aber die Zeitungsmacher stecken wohl nicht dahinter. Die Verballhornung eines derartig wichtigen Themas, die Denunzierung von Internet-Artikeln als World Wide Sickergrube, sagt so viel √ľber das Niveau der FAZ, die, wenn auch als eine der letzten MSM, selbst in die Sickergrube gesunken ist. Vor zwei Jahren lese ich dort den erstklassigen Essay von Egon Flaig Der Islam will die Welteroberung. Ich habe ihn unter Robert Redekers Bericht √ľber die Umst√§nde seiner Flucht vor der "Fatwa im Lande Voltaires" und sein Leben im Untergrund verlinkt. Nun darf Richard Wagner (riw.) in der FAS seinen Witz verspr√ľhen. Witzig k√∂nnte man die Annahme von ihm finden, da√ü die Nennung der St√§dte mit besonders vielen muslimischen Einwohnern schon genug zeige, was von den √Ąu√üerungen in den Videos zu halten sei. (8)

Wann haben sich Muslime darum jemals geschert? Wie schreibt Daniel Katz, vom Middle-East-Info.org, in seinem Beitrag f√ľr die World Wide Sickergrube Politically Incorrect so treffend: Ich gegen meinen Bruder. Ich und mein Bruder zusammen gegen unsere Vettern. Ich, mein Bruder und unsere Vettern zusammen gegen die Nachbarsippe. Mit der Nachbarsippe zusammen gegen den Stamm. Wir alle zusammen gegen die Ungl√§ubigen. Seit wann w√§ren die Muslime in Berlin, K√∂ln und Bremen ein Hinderungsgrund f√ľr Islamterror? Der wird dort ausge√ľbt, wo am meisten f√ľr die Durchsetzung der Weltherrschaft des Islams herausspringt. (9)

Dem Redakteur ist der Spuk keine Nachricht wert √ľber den Text vom Oktober 2008, nicht eine leise Andeutung gibt es. Eine Freundin antwortet mir auf meine diesbez√ľgliche Bemerkung: Best√§tigt noch einmal, da√ü es richtig war, diese teueren Drecksbl√§tter abzubestellen... Und noch mal: Wir haben sie nicht gerufen, sie wurden uns aufgen√∂tigt: Heike Knortz, "Diplomatische Tauschgesch√§fte" - keine Nazisse, sondern eine seri√∂se Wissenschaftlerin, deren Buch nirgends besprochen wird. (10)

F√ľr die FAZ stimmt das allerdings nicht, Martin Kr√∂ger hat das Buch f√ľr die FAZ rezensiert. Schlie√ülich kann man nicht auf allen Gebieten ignorant sein. Welt und Focus: Fehlanzeige. SpiegelOnline: Treffer, er bietet den Wikipedia-Eintrag zu Gastarbeiter. (11)

Bericht aus der World Wide Sickergrube, 28. Januar 2009

Quellen

(1) Bonner Migrant droht uns mit Terror. Politically Incorrect, 26. Januar 2009
http://www.pi-news.net/2009/01/bonner-migrant-droht-uns-mit- terror/

Bekkay Harrach (31). Von Bonn an die Spitze von Al Kaida, express.de,
25. Januar 2009
http://tinyurl.com/an6qwn

(2) Deutsch-Marokkaner plant Anschl√§ge f√ľr al-Qaida. Von mbe, SpiegelOnline,
24. Januar 2009
http://www.spiegel.de/politik/deutschland/0,1518,603314,00.h tml

(3) NEFA Foundation: German Al-Qaida Member Bekkay Harrach - "A Bailout Plan for Germany. By Evan Kohlmann, Counterterrorism Blog, January 20, 2009
http://counterterrorismblog.org/2009/01/nefa_foundation_germ an_al-qaid.php

Bekkay Harrach, "messager" de la derni√®re vid√©o d´Al Qaida, Bladi.net,
21 janvier 2009
http://www.bladi.net/21543-bekkay-harrach-al-qaida.html

(4) German Al-Qaida Member Bekkay Harrach: "A Bailout Plan for Germany", October 2008. NEFA TerrorWatch subscription service, January 20, 2009
http://tinyurl.com/c88a6c

(5) "Wilders, der niederländische anti-islamische Provokateur". 30. März 2008
http://www.eussner.net/artikel_2008-03-30_01-03-04.html

Somalia. Islamische Glaubenskämpfer im Meta-Glaubenskrieg.
25. November 2008, Update, 27. November 2008
http://www.eussner.net/artikel_2008-11-25_16-49-46.html

As-Sahab Media: The Lion of Islam, Shaykh Usama bin Ladin - "A Call to Jihad to Halt the Aggression on Gaza", The Ignored Puzzle Pieces of Knowlegde,
January 14, 2009
http://revolution.thabaat.net/?p=743

(6) Bonner Islamist angeblich mit Planung von Anschlägen betraut.
Von ddp/dpa, Aachener Nachrichten Online, 24. Januar 2009
http://tinyurl.com/cfkede

(7) Nach Al-Kaida-Video wird Terrorgefahr in Deutschland ernst genommen. FocusOnline, 25. Januar 2009
http://tinyurl.com/amt6g5

"bailout plan for germany" "bekkay harrach". Google
http://tinyurl.com/c45nko

"rettungspaket f√ľr deutschland" "bekkay harrach". Google
http://tinyurl.com/bdyn26

German Al-Qaida Member Bekkay Harrach: "A Bailout Plan for Germany" October 2008. Islamic Awakening, January 2009
http://forums.islamicawakening.com/showthread.php?p=196741

(8) "Plume du Paon" - Robert Redeker: Fl√ľchtling im eigenen Land. 28. Juni 2007
http://www.eussner.net/artikel_2007-06-28_17-41-09.html

Essay. Der Islam will die Welteroberung. Von Egon Flaig, FAZ.net,
15. September 2006
http://tinyurl.com/fcsdj

(9) EU verlangt Frieden ... zwischen den Palästinensern. Von Daniel Katz,
Politically Incorrect, 27. Januar 2009
http://tinyurl.com/cr62nz

Middle-East-Info.org
http://www.middle-east-info.org/

(10) Heike Knortz: Diplomatische Tauschgeschäfte. "Gastarbeiter" in der westdeutschen Diplomatie und Beschäftigungspolitik 1953-1973. Böhlau Verlag, Köln 2008
http://www.perlentaucher.de/buch/29774.html

(11) Initiative der Entsendeländer. Von Martin Kröger,
Frankfurter Allgemeine Zeitung, 24. Juni 2008, buecher.de
http://tinyurl.com/c49byj


Hoch zum Seitenanfang Diese Seite drucken
Zurück zur vorigen Seite Zum Archivdieses Abschnitts Weiter zur nächsten Seite