Homepage von Gudrun Eussner
Gudrun Eussner
Links
Homepage von Gudrun Eussner
Artikel

Israel inm√≠tn dr√≠nen. Senator Henry Jackson √ľber die Lage, im Juni 1973

Dar√ľber hinaus hat Senator Henry Jackson darauf hingewiesen, da√ü im Nahen Osten gegen endg√ľltige Vorenthaltung von Erd√∂l f√ľr den Westen allein aus politischen Gr√ľnden die geopolitischen Faktoren sprechen. Senator Jackson, der anmerkt, da√ü die Saudis "sehr wohl ... verstehen", da√ü sie "nicht lange √ľberdauern w√ľrden ohne ein stabiles Jordanien, ein mehr oder weniger ruhiges √Ągypten und in Schach gehaltene Syrien und Irak", schrieb neulich, am 28. Juni 1973:

... Die Energiequellen des Nahen Ostens w√§ren selbst dann nicht gesichert, wenn es Israel nicht g√§be. Weil es innerarabische Gegnerschaft und ihre opportunistische Ausnutzung durch die Sowjetunion sind, die drohen, den normalen Flu√ü des Erd√∂ls zu unterbrechen. Schlie√ülich ist es nicht Israel, das Kuwait und seine betr√§chtlichen √Ėlreserven bedroht; vielmehr m√∂gen k√ľrzliche irakische Milit√§rma√ünahmen zum Ziel haben, dieses √∂lreiche Scheichtum zu kontrollieren. Nicht Israel bedroht Saudi-Arabien, sondern der Jemen, in dessen S√ľden, sowie die von den Sowjets unterst√ľtzten Irak und Syrien, im Norden, und √Ągypten, im Westen.

Welche Stabili√§t auch immer heute im Nahen Osten besteht, ist sie meiner Meinung nach weitgehend das Ergebnis der St√§rke und der Westorientierung, am Mittelmeer Israels und am Persischen Golf des Iran. Diese beiden L√§nder, verl√§√üliche Freunde der Vereinigten Staaten, haben gemeinsam mit Saudi-Arabien dazu beigetragen, solche arabischen radikalen Elemente abzublocken, die eine ernste Bedrohung der Erd√∂lquellen im Persischen Golf sind. Es ist eine Ironie, da√ü Saudi-Arabien und die Scheicht√ľmer (die gemeisam mit dem Iran in den kommenden Jahren das meiste unseres importierten Erd√∂ls liefern werden), f√ľr ihre regionale Stabilit√§t auf Israels F√§higkeit zur F√∂rderung eines Umfeldes angewiesen sind, in dem sich gem√§√üigte Regierungen im Libanon und in Jordanien halten und Syrien einged√§mmt werden k√∂nnen. Der Iran spielt eine √§hnliche und sogar unmittelbarere Rolle am Golf. (1)

Die Jahre von 1967 bis 1991 waren ein turbulenter Zeitabschnitt im Nahen Osten; er dauerte vom Ende des Sechstagekrieges 1967 bis zum Beginn des Osloer Friedensprozesses 1991. Israel fuhr fort im Ringen mit den pal√§stinensischen Arabern und den benachbarten arabischen Staaten, da sie mit Israel Krieg f√ľhrten, konventionellen durch die √úberraschungsangriffe und ihren Einfall 1973, im Jom-Kippur-Krieg, und durch Terrorismus, diplomatischen Druck und Wirtschaftskrieg durch den Einsatz der "Erd√∂lwaffe". W√§hrend dieser Zeit stieg die Pal√§stinensische Befreiungsorganisation (PLO) auf und wurde als F√ľhrer der Pal√§stinenser anerkannt. Die PLO lenkte einige der schlimmsten Greueltaten der Geschichte, indem sie versuchten, mittels Terrorismus Israel zu zerst√∂ren, als es deutlich wurde, da√ü konventionelle Kriege dieses Ziel nicht erreichen w√ľrden. (2)

√úbersetzung: Gudrun Eussner, 17. Februar 2009

(1) The Danger of Doing Nothing, New York Times, June 28, 1973. Zitiert nach:
Arnold Forster&Benjamin R. Epstein: The New Anti-Semitism, Anti-Defamation
League of B´nai B´rith, McGraw-Hill Book Company, New York 1974, p. 171 f.
http://www.mcgraw-hill.com/

Bookshop Baltimore
http://www.bookshopbaltimore.com/

Inmítn drínen. Fundsachen. 6. Mai 2008
http://www.eussner.net/fundsachen_2008-09-21_14-25-14.html

(2) Israel From 1967 Through 1991
http://www.palestinefacts.org/pf_1967to1991.php

Was sonst noch in und um Israel los ist zu der Zeit, und wie´s weitergeht -
eine kleine Auswahl aus meinem Archiv:

Aktivit√§ten der "Volksfront zur Befreiung Pal√§stinas" (PFLP) von ihrer Gr√ľndung bis heute. 3. November 2004
http://www.eussner.net/artikel_2004-11-03_20-41-32.html

Skinheads und Neonazis in Israel: Die israelische Einwanderungspolitik und die Folgen. 29. Juni 2003
http://www.eussner.net/artikel_2004-08-11_23-03-43.html

Jom-Kippur Krieg - Terrorgruppen des Islams - Vereinte Nationen. 31. Juli 2006
http://www.eussner.net/artikel_2006-07-31_22-23-44.html

Der Stufenplan der PLO von 1974:
Palästina = Gaza + Westbank + Israel + Jordanien. Mit dem Resolutionstext des
Pal√§stinensischen Nationarats, √ľbersetzt von Herbert Eiteneier. 30. M√§rz 2007
http://www.eussner.net/artikel_2007-03-30_16-57-55.html

Saudi-Arabien bestimmt die Politik der USA. 15. April 2007
http://www.eussner.net/artikel_2007-04-15_16-34-55.html

Versäumte Gelegenheiten? 10. März 2005
http://www.eussner.net/artikel_2005-10-03_20-49-50.html

Weitere Artikel findet man durch die von Patrick auf meiner Site, oben, rechts, installierte Suchfunktion.


Hoch zum Seitenanfang Diese Seite drucken
Zurück zur vorigen Seite Zum Archivdieses Abschnitts Weiter zur nächsten Seite