Homepage von Gudrun Eussner
Gudrun Eussner
Links
Homepage von Gudrun Eussner
Fundsachen

08.07.2007, 09:51 Uhr

Handbuch der muslimischen Frau

Erstmalig werden hier Fragen beantwortet, die aus falschverstandener Scham, entweder nicht gestellt werden, oder ├╝ber die man, aus welchen Gr├╝nden auch immer, keine zuverl├Ąssige Information in deutscher Sprache erh├Ąlt.

Islam. Die soziale Funktion der Kleidung

Die islamische Kleidungsform hat u.a. eine integrierende und soziale Funktion, die mit dem Gebot der Br├╝derlichkeit im Islam eng verbundne ist und von vielen Muslimen kaum bemerkt wird. Mit der islamischen Kleidung ├╝ben Frauen R├╝cksicht gegen├╝ber ihren Br├╝dern und Schwestern im Islam. Was die Br├╝der angeht, so reizt ihn seine "Schwester im Islam" nicht in der Weise, da├č sie ihn durch ihre Weiblichkeit "verr├╝ckt" macht, w├Ąhrend er als Junggeselle angehalten wird, sich keusch zu verhalten, seine Blicke zu senken und Achtung vor seiner Schwester im Islam zu empfinden. Besonders schwer, wenn er durch finanzielle Not oder Schwerbehinderung nicht in der Lage ist zu heiraten.

Was die Schwestern angeht, so sind nicht alle Frauen gleicherma├čen mit sch├Ânen Beinen und K├Ârperteilen erschaffen. Es gibt welche, die krumme Beine, Beine mit Hautleiden oder Prothesen haben. Durch die Bedeckungsvorschrift des Islam sind leidende Schwestern Allah dankbar, da├č sie ihren nicht leidenden Schwestern in der ├ľffentlichkeit gleichgestellt sind. Dasselbe gilt f├╝r das so genannte Kopftuch, wenn eine Frau kahlk├Âpfig ist oder Hautleiden am Kopf hat. Mit der islamischen Kleidung gibt es unter den muslimischen M├Ąnnern und Frauen weder Eifersucht Noch Neid.

Einem Ehemann bleibt die Eifersucht erspart, wenn seine Frau an den islamischen Normen bez├╝glich ihrer Garderobe festh├Ąlt. Die muslimischen Frauen, die in Gespr├Ąchsrunden im Fernsehen im europ├Ąischen Look erscheinen und behaupten, alles sei eine freie Entscheidung der muslimischen Frau, haben gelogen und den Islam einen gro├čen Schaden zugef├╝gt, Die Kleidungsvorschriften des Islam sind Pflicht f├╝r jede muslimische Frau und ÔÇô wie oben erw├Ąhnt ÔÇô en gutes Recht der Gesellschaft, die Anspruch auf Schutz und W├╝rde hat.

Die Moschee ein Gotteshaus?

Aisha, die Lieblingsfrau Muhammads, berichtet in diesem Buch: "Ich sah eines Tages den GesandtenÔÇŽvor der T├╝r meines Hauses, w├Ąhrend die M├Ąnner des Stammes Habas den Kampf in der Moschee ├╝btenÔÇŽ." Die Moschee, der Ort der Niederwerfung, war von jeher Gerichtsort, Hotel, Waffenlager und ├ťbungsst├Ątte f├╝r den Kampf.

Abu-r-Rida´ Muhammad Ibn Ahmad Ibn Rassoul. Handbuch der muslimischen Frau, K├Âln 1996, Seiten 254 und 303
http://www.muslim-buch.de/product_info.php/info/p93_Handbuch -der-muslimischen-Frau.html


30.06.2007, 09:51 Uhr

Franz Kafka und die politische Realit├Ąt

Aus Anla├č der Brandrede Yehuda Bauers, auf einer internationalen Konferenz auf Schloss Elmau, gegen die genozid├Ąren Aspekte des radikalen Islams ...

Franz Kafka und der Angestellte bei einem der 129 Zuwendungsempf├Ąnger des Bundes

Er erz├Ąhlt mir viel vom Schlo├č, aber aus seinen Erz├Ąhlungen, aus den kleinen Tatsachen, die er mitteilt, kann man bei weitem nicht verstehen, wie ihn dieses so verwandelt haben k├Ânnte. Man kann insbesondere nicht verstehen, warum er den Mut, den er als Junge bis zu unser aller Verzweiflung hatte, jetzt als Mann dort oben so g├Ąnzlich verloren hat. Freilich, dieses nutzlose Dastehen und Warten Tag f├╝r Tag und immer wieder von neuem und ohne jede Aussicht auf Ver├Ąnderung, das zerm├╝rbt und macht zweiflerisch und schlie├člich zu anderem als zu diesem verzweifelten Dastehen sogar unf├Ąhig. Aber warum hat er auch fr├╝her gar keinen Widerstand geleistet? Besonders, da er bald erkannte, da├č ich recht gehabt hatte und f├╝r den Ehrgeiz dort nichts zu holen war, wohl aber vielleicht f├╝r die Besserung der Lage unserer Familie. Denn dort geht alles - die Launen der Diener ausgenommen - sehr bescheiden zu, der Ehrgeiz sucht dort in der Arbeit Befriedigung, und da dabei die Sache selbst das ├ťbergewicht bekommt, verliert er sich g├Ąnzlich, f├╝r kindliche W├╝nsche ist dort kein Raum. (1)

Franz Kafka und die ABM- und Honorarkr├Ąfte im ├Âffentlichen Dienst

Ich habe von den Knechten manches dar├╝ber erfahren, wie man auf Umwegen, ohne das schwierige und jahrelang andauernde ├Âffentliche Aufnahmeverfahren in die Schlo├čdienste kommen kann, man ist dann zwar auch nicht ├Âffentlicher Angestellter, sondern nur ein heimlich und halb Zugelassener, man hat weder Rechte noch Pflichten, da├č man keine Pflichten hat, das ist das Schlimmere, aber eines hat man, da man doch in der N├Ąhe bei allem ist: man kann g├╝nstige Gelegenheiten erkennen und ben├╝tzen, man ist kein Angestellter, aber zuf├Ąllig kann sich irgendeine Arbeit finden, ein Angestellter ist gerade nicht bei der Hand, ein Zuruf, man eilt herbei, und was man vor einem Augenblick noch nicht war, man ist es geworden, ist Angestellter. Allerdings, wann findet sich eine solche Gelegenheit? Manchmal gleich, kaum ist man hingekommen, kaum hat man sich umgesehen, ist die Gelegenheit schon da, es hat nicht einmal jeder die Geistesgegenwart, sie so, als Neuling, gleich zu fassen, aber ein anderes Mal dauert es wieder mehr Jahre als das ├Âffentliche Aufnahmeverfahren, und regelrecht ├Âffentlich aufgenommen kann ein solcher Halbzugelassener gar nicht mehr werden. Bedenken sind hier also genug; sie schweigen aber dem gegen├╝ber, da├č bei der ├Âffentlichen Aufnahme sehr peinlich ausgew├Ąhlt wird und ein Mitglied einer irgendwie anr├╝chigen Familie von vornherein verworfen ist, ein solcher unterzieht sich zum Beispiel diesem Verfahren, zittert jahrelang wegen des Ergebnisses, von allen Seiten fragt man ihn erstaunt, seit dem ersten Tag, wie er etwas derartig Aussichtsloses wagen konnte, er hofft aber doch, wie k├Ânnte er sonst leben; aber nach vielen Jahren, vielleicht als Greis, erf├Ąhrt er die Ablehnung, erf├Ąhrt, da├č alles verloren ist und sein Leben vergeblich war. Auch hier gibt es freilich Ausnahmen, darum wird man eben so leicht verlockt. Es kommt vor, da├č gerade anr├╝chige Leute schlie├člich aufgenommen werden, es gibt Beamte, welche f├Ârmlich gegen ihren Willen den Geruch solchen Wildes lieben, bei den Aufnahmepr├╝fungen schnuppern sie in der Luft, verziehen den Mund, verdrehen die Augen, ein solcher Mann scheint f├╝r sie gewisserma├čen ungeheuer appetitanreizend zu sein, und sie m├╝ssen sich sehr fest an die Gesetzb├╝cher halten, um dem widerstehen zu k├Ânnen. Manchmal hilft das allerdings dem Mann nicht zur Aufnahme, sondern nur zur endlosen Ausdehnung des Aufnahmeverfahrens, das dann ├╝berhaupt nicht beendet, sondern nach dem Tode des Mannes nur abgebrochen wird. (2)

Der Hessische Landkreistag besch├Ąftigt einen Opa

Ich (Herr LR Wilkes) war ├╝berrascht, dass untergesetzlich auf der Ebene der Arbeitsgemeinschaften das Recht besteht zu normieren, dass zum Beispiel BAT-Kr├Ąfte angestellt werden m├╝ssen. Es gab einen privaten Tr├Ąger, der einen sogar europ├Ąisch renommierten Kursleiter eingesetzt hatte, der das Alter von 65 Jahren schon ├╝berschritten hat, aber auf Honorarbasis bereit war, trotzdem f├╝r diesen Tr├Ąger im Bereich der kommunalen Jugendbildung t├Ątig zu werden. Das wurde normiert (moniert?). Es gab sogar in Gespr├Ąchen in der Abstimmung mit der Arbeitsgemeinschaft die Behauptung, wir w├╝rden einen Opa besch├Ąftigen. ...

Ich bitte, im Rahmen kommunaler Selbstverwaltung zu sagen: Wir haben vonseiten des Landtages klare inhaltliche Ziele. Sie geben wir vor; sie m├╝ssen eingehalten werden und m├╝ssen auch ├╝berpr├╝fbar sein. Wie ihr das konkret macht, mit welchen Kr├Ąften ÔÇô ob das BAT-/Honorarkr├Ąfte oder freie Mitarbeiter sind ÔÇô, das sollte doch wirklich erlaubt sein, um den Landkreisen, die ansonsten ihre Aufgabe auf anderen Feldern durchaus unterschiedlich wahrnehmen, im Sinne von Wettbewerb ein bisschen Leine zu geben und zumindest zu verhindern, dass das untergesetzlich durch Arbeitsgemeinschaften unterminiert werden kann. ...

Honorarkr├Ąfte k├Ânnen Qualit├Ąt bringen, wenn sie qualifiziert sind. In einer Zeit, in der es wenige Gelder gibt, ist das Ergebnis, dass oftmals auf g├╝nstige Honorarkr├Ąfte zur├╝ckgegriffen wird und die Qualit├Ąt sinkt. Honorarkr├Ąfte kommen und gehen; sie f├╝hlen sich nicht verpflichtet und nicht verantwortlich, wenn Wunden aufgerissen wurden, diese zu schlie├čen. ... (3)

Verschw├Ârungstheoretiker

... der aus Kairo geb├╝rtige Germanist und Komparatist Atef Boutros zeichnete ein inspiriertes Bild der Debatten um Kafka im arabischen Raum: W├Ąhrend eine ganze Schriftstellergeneration in Kafkas undurchschaubaren b├╝rokratischen Maschinerien ein Abbild der politischen Realit├Ąt in ihren eigenen L├Ąndern sah, versuchten andere, sein Werk als zionistisches Credo zu deuten, das freilich - auch solche Verschw├Ârungstheorien muten nachgerade kafkaesk an - allein von j├╝dischen Lesern zu entschl├╝sseln sei. ...

Den im Geist der Vers├Âhnlichkeit, oft auch der Selbstkritik gepflegten Austausch durchbrach Yehuda Bauer mit einer Brandrede gegen die genozid├Ąren Aspekte des radikalen Islamismus. Wo die Hochachtung f├╝r den ehemaligen Leiter des Instituts f├╝r Holocaust-Forschung in Yad Vashem Verst├Ąndnis gebot, irritierten gleichzeitig der ├Ąusserst aggressive Ton des Vortrags und gelegentliche Pauschalisierungen, etwa bez├╝glich der Schia; dies umso mehr, als Bauer den Islamisten (nat├╝rlich nicht zu Unrecht) genau eine solch vereinheitlichende Sicht des Judentums vorgeworfen hatte. (4)

In sp├Ąteren Jahren verband beide (Franz Kafka und Felix Weltsch) sicherlich auch das gemeinsame Interesse an Fragen des Zionismus und der j├╝dischen Tradition. So wurde Kafka auch in die Familie des Rechtsanwalts Theodor Weltsch eingef├╝hrt, eines Onkels von Felix Weltsch, der in der Prager zionistischen Szene eine bedeutende Rolle spielte. (5)

Und so sieht´s der S. Fischer Verlag

Je mehr der Landvermesser K. versucht, ins Schloss zu gelangen, desto weiter entfernt er sich von seinem Ziel. Im Gestr├╝pp t├Ąglicher Niederlagen verliert er es schlie├člich ganz aus dem Blick. Was bleibt, ist das Schloss mit all seinen Akten, Anweisungen und Beamten ÔÇô und ein Roman, der bis heute nichts von seiner gro├čartigen R├Ątselhaftigkeit eingeb├╝├čt hat. (6)

Verstaubtes, Aktuelles und Brisantes aus B├╝cherschrank und Internet

(1) 129 Zuwendungsempf├Ąnger des Bundes von A-Z. bund.de Verwaltung online
http://www.bund.de/nn_176260/DE/BuB/Behoerden/Bund/Bund-them atisch/Zuwendungsempfaenger-des-Bundes/Zuwendungsempfaenger- des-Bundes-knoten.html__nnn=true

(2) ABM-Massnahmen. Job-Agentur 24
http://www.jobagentur-24.de/j-ABM-Massnahmen.html

Tariflohn, ABM-Ma├čnahme
http://www.finanztip.de/recht/arbeitsrecht/ur20p01017.htm

Stellenbewerbung, ├Âffentlicher Dienst, Chancengleichheit. Finanztip. Infozentrum f├╝r Geld und Recht
http://www.finanztip.de/recht/arbeitsrecht/ur20p02015.htm

Bundesangestelltentarif-Tabelle (BAT), netzwissen.com
http://www.netzwissen.com/beruf-ausbildung/bat-tabelle/index .php

Bundesministerium f├╝r Wirtschaft und Arbeit. Finanzen. 2. Zwischenverwendungsnachweis. Verwendungsnachweisunterlagen. Checkliste f├╝r den Zwischenverwendungsnachweis. Honorarliste (f├╝r alle ├╝ber Equal abgerechneten Honorarkr├Ąfte folgende Informationen: Name, Grund der Besch├Ąftigung/T├Ątigkeit, Stundenzahl, Stundensatz)
http://www.equal-bayern.de/finanzen/finanzen1.htm

(3) Hessischer Landtag, 16. Wahlperiode, 32. Sitzung des Sozialpolitischen Ausschusses, SPA/16/32, 10. November 2005, S. 8, 9, 34
http://www.landtag.hessen.de/Dokumente/Plenarsitzungen/SPA-K B-32.pdf

(4) Judentum und Islam - Versuch eines Blickwechsels. Von Angela Schader,
NZZ, 30. Juni 2007
http://www.nzz.ch/2007/06/30/fe/articleFAW3N.html

Siehe dazu auch: Juden definieren Allah. In: Hans-Peter Raddatz. Allah und die Juden, wjs verlag berlin 2007, S. 87-99
http://www.wjs-verlag.de/site/reload.html?../buch/Allah-und- die-Juden.html

(5) Franz Kafka. Die Freunde. Felix Weltsch, franzkafka.de
http://www.franzkafka.de/franzkafka/die_freunde/felix_weltsc h/457362

(6) Franz Kafka. Das Schlo├č, in der Fassung der Handschrift. fischerverlage.de
http://www.fischerverlage.de/sixcms/detail.php?template=fv_w ide_wrapper&_content_template=buch_detail&_navi_area=fv_home &_navi_item=03.00.00.00&id=847238

Die beiden Zitate stammen aus meinem Schloss. Roman. Franz Kafka / Gesammelte Werke. Herausgegeben von Max Brod. S. Fischer Verlag,
14.-16. Tausend, Frankfurt 1962, S. 330 und 323-324

Dank f├╝r den Artikel aus der NZZ an Silke M.


11.06.2007, 10:06 Uhr

Willy Rosen: K├╝ss´ nie die Frau von deinem Freund.

Ein Charleston. Der Text und die Musik sind von mir!

Treue ist ein leerer Wahn, schon Courths-Mahler sagt,
man ist treu, doch t├Ąglich einer andern.
Eine kleine Liebelei f├╝r das hei├če Blut,
Gott, ich finde nichts dabei, aber merk´ dir´s gut:

K├╝ss´ nie die Frau von deinem Freund,
und wenn´s dir noch so s├╝├č erscheint!
Er k├Ânnte dich beim Kusse fassen,
und sie vielleicht dir gleich f├╝r ewig ├╝berlassen.

K├╝ss´ nie die Frau von deinem Freund,
und wenn´s dir noch so s├╝├č erscheint!
Schmeckt auch der Ku├č dir jedenfalls,
doch du hast sie dann ewig auf dem Hals.

Neulich kam Herr Schulz nach Haus, da sa├č seine Frau
mit dem besten Freunde auf dem Sofa.
Schulz zog ihn diskret hinaus und fragt voller Ruh:
Ich k├╝ss´ sie nur, weil ich mu├č, aber warum du?

K├╝ss´ nie die Frau von deinem Freund,
und wenn´s dir noch so s├╝├č erscheint!
Er k├Ânnte dich beim Kusse fassen,
und sie vielleicht dir gleich f├╝r ewig ├╝berlassen.

K├╝ss´ nie die Frau von deinem Freund,
und wenn´s dir noch so s├╝├č erscheint!
Schmeckt auch der Ku├č dir jedenfalls,
doch du hast sie dann ewig auf dem Hals.

Lehmann sprach: du bist mein Freund, ich borg´ dir, was du w├╝nschst,
meinen Anzug, meinen Hut und Schuhe;
Geld borg´ ich, soviel du willst, ´s kommt nicht drauf an bei mir;
nur meine Frau borg´ ich dir nicht, nee, die schenk´ ich dir.

K├╝ss´ nie die Frau von deinem Freund,
und wenn´s dir noch so s├╝├č erscheint!
Er k├Ânnte dich beim Kusse fassen,
und sie dir vielleicht gleich f├╝r ewig ├╝berlassen.

K├╝ss´ nie die Frau von deinem Freund,
und wenn´s dir noch so s├╝├č erscheint!
Schmeckt auch der Ku├č dir jedenfalls,
doch du hast sie dann ewig auf dem Hals.

Charleston!

K├╝ss´ nie die Frau von deinem Freund (1926). Willy Rosen. Text und Musik von mir! S├Ąmtliche Titel stammen aus der Sammlung von Norbert Noritz. Musik Antik am Weidenstieg. Reproduktion, Schnitt, digitale Bearbeitung: Frank Misiak, Torsten Lenk, Sven Heise
http://www.musik-antik-records.de/cd/cd_alle.htm

Wenn ich den Text nicht weiter kann ... *1925 - 1935* Willy Rosen 2.
http://www.musik-antik-records.de/cd/11rosen2.htm

"Text und Musik von Mir!", mit diesen bereits seinerzeit gefl├╝gelten Worten k├╝ndigte Willy Rosen seine eigenen Werke feierlich an, bevor er sich an seinen Fl├╝gel setzte, an dem er sich st├Ąndig selbst begleitete. Seine zu eing├Ąngigen Melodien gesungenen geistvoll-witzigen Texte, in denen er die Ticks und Torheiten seiner Zeit persiflierte, wurden bald zu popul├Ąren Schlagern, die auch viele andere Interpreten gern in ihr Repertoire aufnahmen. Willy Rosen, mit b├╝rgerlichem Namen Willy Rosenbaum, wurde am 18. Juli 1894 in Magdeburg geboren ...

Willy Rosen, der bekannte Komponist, Texter und Kabarettist der 20er und 30er Jahre. Biografie
http://www.musik-antik-records.de/bio/01rosen/rosen.htm

O-Ton 7 (Norbert Noritz)

Meine erste CD war Willy Rosen "Text und Musik von mir". Er hat sich ja immer selbst angesagt "Text und Musik von mir". Ist 1926 nach Berlin gekommen, hat sich ans Klavier gesetzt, dann da seine Lieder gebracht und war dann ├╝ber Nacht ÔÇô man kann sagen ÔÇô der Liebling der Berliner. Das ging wie ein Lauffeuer rum. Wo er aufgetreten ist nur volle H├Ąuser. Und das Tolle ist ja auch, die Leute haben ja damals ÔÇô ich sag zum Beispiel, der Charleston ist rausgekommen, drei Tage sp├Ąter hat Willy Rosen ein Lied ├╝ber den Charleston gesungen mit ´n witzigen Text. Also, der lag mir am meisten am Herzen, da ne CD herzustellen, weil diese Platten ÔÇô ich kenn´ Sammler, die sammeln 20-30 Jahre und haben nicht eine Willy Rosen Platte, obwohl sie dieses Kabarett/Kleinkunst sammeln. Die sind also ├Ąu├čerst rar.

Zu Besuch beim Hamburger Musiksammler Norbert Noritz: Schellack-Fans, gesungene Kleinkunst aus den 20er Jahren und ein eigenes Label. Teil 3 (von 5) f├╝r Deutschlandfunk - Musikszene, 27. April 2003
http://www.hpk-info.de/musik/jued_musik/2003_04_27-03.htm

... erlernte Klavier und bet├Ątigte sich, nach seiner Kriegsverwundung, als Unterhaltungspianist und Leiter eines Fronttheaters. Den eigentlichen Erfolg als Komponist und Kabarettist erlangte er erst im Berlin der Nachkriegsjahre unter Harry Waldau (in der >Spinne<) und in dem von Peter Sachse gef├╝hrten >Schwarzen Kater< und anderen kabarettistischen Etablissements. Bis 1933 galt Willy Rosen als Inbegriff f├╝r heitere musikalisch witzig arrangierte Programme ... auch f├╝r Filme und Operetten schrieb er zwischen 1928 und 1933 die Musik. ... 1933 emigrierte Rosen ├╝ber ├ľsterreich und die Schweiz nach Holland, wo er in Scheveningen mit anderen Emigranten das >Theater der Prominenten< gr├╝ndete, bis er, nach der Besetzung der Niederlande, 1944 nach Theresienstadt und anschlie├čend nach Auschwitz deportiert wurde, wo er am 28. Oktober 1944 in der Gaskammer ermordet wurde.

Popul├Ąre j├╝dische K├╝nstler. Berlin Hamburg M├╝nchen. Musik & Entertainment 1903 - 1933. CD - Beiheft "Lebensgeschichten", S. 17f. Trikont - our own voice
http://www.trikont.de/basics/cgi-tdb/basics.prg?session=53c9 a7f7457ad517_939500&a_no=119&r_index=13.3

Die Theaterautorin Verona Forster schrieb ├╝ber das Leben Rosens ein Theaterst├╝ck. Im Jahr 2006 benannte seine Heimatstadt Magdeburg ihm zu Ehren eine Stra├če als Willy-Rosen-Stra├če.

Willy Rosen. Wikipedia
http://de.wikipedia.org/wiki/Willy_Rosen

Die Regisseurin, Dramaturgin und Theaterautorin Verona Forster recherchiert seit ├╝ber zwei Jahren in den Niederlanden, Deutschland, ├ľsterreich und der Schweiz ├╝ber Willy Rosen. Sie hat vor kurzem ein Theaterst├╝ck ├╝ber Willy Rosen fertiggestellt und arbeitet nun an einem Buch ├╝ber ihn.

Der Vortragsabend "Willy Rosen ÔÇô Der Text und die Musik sind von mir!" ist dem Andenken an den ber├╝hmten K├╝nstler gewidmet. Verona Forster schildert anschaulich die wichtigsten Stationen in Rosens Leben. Sie berichtet ├╝ber zahlreiche bisher unbekannte Details seiner Biographie und erstmals auch ├╝ber den famili├Ąren und privaten Hintergrund des K├╝nstlers. Historische Schallplattenaufnahmen, die im Laufe des Abends vorgespielt werden, vermitteln den Zuh├Ârern einen lebendigen Eindruck von Willy Rosens k├╝nstlerischem Schaffen.

"Willy Rosen - Der Text und die Musik sind von mir!" Referentin: Verona Forster. F├Ârderverein ehemalige Synagoge Kitzingen am Main e. V., 29. M├Ąrz 2006
http://uploader.kitzingen.de/synagoge/cont_060329.htm

Popul├Ąre j├╝dische K├╝nstler aus Berlin, Hamburg, M├╝nchen und Wien. Musik & Entertainment 1903 - 1933. 29. November 2001
http://www.eussner.net/artikel_2004-03-16_00-02-04.html


24.04.2007, 06:59 Uhr

Ay Ay Hora. Israels Nationaltanz ist eigentlich rum├Ąnisch ...

Israel wird 59-holt den Barbecue raus und tanzt die Oligarchen-Hora ... Geht hin wenn ihr k├Ânnt, denn die Existenz steht nicht zur Disposition, es wird einfach mal gelebt. Chag Sameach vead Mea Veesrim, Herzliche Gl├╝ckw├╝nsche zum Feiertag und bis 120 ... (1)

The Barry Sisters were the first to bring popular adaptations of Yiddish folk songs to a mass audience. ... What did they sing? Everything from a rollicking Hava Nagila, Roumania, Abi Gezunt, Ay Ay Hora, Zuges Mir Noch Amool, Die Greene Koseene, and Dem Nyem Scher (2)

Twenty of the most popular Yiddish songs of all time by the most popular international performers of Jewish Song.

This wonderful compilation features an amazing variety of famous artists from all over the world in performances of the most popular Yiddish songs of all time. Amongst the wide variety of artists included are such renown performers as The Barry Sisters, the great opera singer/cantors Jan Peerce and Misha Alexandrovich, to today´s singing sensation, David (Dudu) Fisher. Featuring 20 golden Yiddish songs beloved the world over, this CD is certain be a favorit.. A must have for any Jewish music collection. (3)

Beltz, Shein Vi di Livonne, My Yiddishe Mamme, Beit Mich a Bissale, Rumania Rumania, Rozinkes un Mandlen, Ay Ay Hora ... (4)

A Music Fan: This album is something I listened to as a toddler ...and 30 years later I thought of it and ordered it...It is wonderful to help keep our Jewish roots fresh in our minds... (5)

Jom Ha Azmaut, 59. Unabh├Ąngigkeitstag Israels, 24. April 2007

(1) Mangalwitschaft. Von Samuel Laster, Die J├╝dische, 24. April 2007
http://www.juedische.at/TCgi/_v2/TCgi.cgi?target=home&Param_ Kat=3&Param_RB=49&Param_Red=7690

(2) The Barry Sisters. LPs, 45s, 78s. Hip Wax
http://www.hipwax.com/music/barry.html

(3) The Best Yiddish Album in the World! CD Baby
http://cdbaby.com/cd/bestyiddish

(4) The Barry Sisters Sing. 3 Albums 1996
http://music.allofmp3.com/r2/The_Barry_Sisters/Sing/group_78 67/album_3/mcatalog.shtml?albref=52

(5) Selection of Barry Sisters. Yiddish Hits
http://www.amazon.com/Selection-Barry-Sisters/dp/B000006F5O


06.04.2007, 06:04 Uhr

Torna a Surriento

Vide ´o mare quant´├Ę bello!
Spira tantu sentimento.
Comme tu a chi tiene mente
Ca scetato ´o faje sunn├á.

Guarda, gua´ chistu ciardino;
Siente, sie´ sti sciure arance.
Nu prufumo accuss├Č fino
Dinto ´o core se ne va...

E tu dice "I´ parto, addio!"
T´alluntane da stu core...
Da la terra da l´ammore...
Tiene ´o core ´e nun turn├á

Ma nun me lassà
Nun darme stu turmiento!
Torna a Surriento,
Famme campà!

Vide ´o mare de Surriento,
Che tesoro tene ´nfunno:
Chi ha girato tutto ´o munno
Nun l´ha visto comm´a cc├á.

Guarda attuorno sti sserene,
Ca te guardano ´ncantate
E te vonno tantu bene...
Te vulessero vasà.

E tu dice "I´ parto, addio!"
T´alluntane da stu core...
Da la terra da l´ammore...
Tiene ´o core ´e nun turn├á

Ma nun me lassà
Nun darme stu turmiento!
Torna a Surriento,
Famme campà!

( Giambattista De Curtis - Ernesto De Curtis, 1904 - authors)

Torna a Surriento. Giovanni Martinelli. Italiamerica - wunderbarer Gesang!
http://www.italiamerica.org/Torna_a_Surriento.htm

Torna a Surriento. Kewil, Fakten&Fiktionen, 13. April 2006
http://myblog.de/kewil/art/3317603

Dieses Lied widme ich meiner Freundin Karin Wedeke sel. A., 1. Juli 1934
bis 9. April 1994

Ernesto de Curtis (4 ottobre 1875 - 31 dicembre 1937). Celebre autore di
canzoni napoletane
http://cronologia.leonardo.it/storia/biografie/decur01.htm

Giambattista De Curtis (20 iulio 1860 - 15 gennaio 1926). Pittore e poeta italiano
http://it.wikipedia.org/wiki/Giambattista_de_Curtis

Neapolitan Music. Santa Lucia Naples in the nineteenth century
http://www.italiamerica.org/id60.htm

Allen j├╝dischen und christlichen Verwandten, Freunden und Bekannten Pessach Sameach und ein gesegnetes Osterfest 2007!


26.03.2007, 06:44 Uhr

Halbmond und Hakenkreuz. Das Dritte Reich, die Araber und Pal├Ąstina

In ihrem Buch untersuchen sie (Klaus-Michael Mallmann und Martin C├╝ppers) f├╝r die Zeit von 1933 bis 1945 die Beziehungen zwischen der arabischen Welt, vor allem der pal├Ąstinensischen Nationalbewegung, und dem Deutschen Reich und dokumentieren dabei die arabisch-islamische Kooperation mit dem Nationalsozialismus. ... Bereits 1933 begr├╝├čte die zentrale Figur der pal├Ąstinensischen Nationalbewegung, der Mufti von Jerusalem Amin al-Husseini, den Nationalsozialismus ├╝berschw├Ąnglich: Die antij├╝dischen Ma├čnahmen w├╝rden "in der ganzen mohammedanischen Welt mit Begeisterung" aufgenommen, und er hoffe auf die "Ausbreitung faschistisch antidemokratischer Staatsf├╝hrung auf andere L├Ąnder". Tats├Ąchlich rezipierten die Bewegungen des arabischen Nationalismus und des politischen Islam auch in anderen L├Ąndern den Nationalsozialismus positiv ... (1)

Kulminiert sei eine zunehmende "Verbr├╝derung" mit arabischen Nationalisten mit der Flucht des Muftis von Jerusalem Amin al-Husseini nach Berlin, wo dieser zusammen mit Adolf Eichmann die Ermordung der Juden im arabischen Raum geplant habe. ... Allerdings, schr├Ąnkt der Rezensent ein, w├╝rden die Autoren sowohl die Deutschfreundlichkeit als auch den Antisemitismus der Araber "vermutlich" ├╝bersch├Ątzen, zumindest in Nordafrika h├Ątten viele Araber auf der Seite der Alliierten gek├Ąmpft. ... (2)

Klaus-Michael Mallmann und Martin C├╝ppers beschreiben auf breiter Aktenbasis, wie die Juden in der Vorgeschichte und w├Ąhrend des Zweiten Weltkriegs infolge der "N├Ąhe zwischen Nationalsozialismus und der arabischen Welt" in eine doppelte, ihre Existenz bedrohende Frontstellung gerieten. ...Anfang der 1930er Jahre lebten rund 180000 Juden in Pal├Ąstina, denen zirka 771000 Muslime ablehnend und oft feindlich gegen├╝berstanden. Die militante Einstellung der Mehrheitsbev├Âlkerung formte Amin el-Husseini besonders ideologisch. Ungeachtet seiner Aufrufe zur Gewaltanwendung gegen Juden ernannten ihn die Briten 1921 zum Mufti ("Entscheider") von Jerusalem, also zum obersten islamischen Rechtsgelehrten in Pal├Ąstina, der letztinstanzliche Entscheidungen treffen konnte. Der Mufti lie├č keine Gelegenheit aus, jeden Gedanken an ein friedliches Zusammenleben von Arabern und Juden zur├╝ckzuweisen und so Hoffnungen vieler Juden und Araber zu ersticken. Warum die zur Koexistenz bereiten Araber als "Dialogpartner" f├╝r nach Verst├Ąndigung suchende Juden wie Martin Buber ausfielen, wird von den Autoren nicht thematisiert. Sie konzentrieren sich auf die von el-Husseini verk├Ârperte Symbiose von arabischem Nationalismus, Antisemitismus und Islamismus. Damit seien die "Toleranzpotentiale einer gro├čen Weltreligion" im Nahen Osten verschlossen worden. Mitte der 1930er Jahre richtete sich die arabische Agitation nicht nur gegen die j├╝dische Bev├Âlkerung, sondern in einer ersten Intifada auch gegen die britische Herrschaft. Der Mufti forderte nicht weniger als die Unabh├Ąngigkeit und freie Hand gegen die Juden. Er nannte 1936 auch das Land, auf das er sich berufen konnte und von dem er schlie├člich auch Unterst├╝tzung erhalten sollte. Wenn 60 Millionen Deutsche 600000 Juden nicht in ihrer Mitte dulden wollten, wie k├Ânne man von den Arabern erwarten, sich mit inzwischen 400000 Juden abzufinden, die ein knappes Drittel der Gesamtbev├Âlkerung bildeten? (3)

26. M├Ąrz 2007

(1) Halbmond und Hakenkreuz. Das Dritte Reich, die Araber und Pal├Ąstina. Buchvorstellung mit Martin C├╝ppers. Humboldt-Universit├Ąt zu Berlin, H├Ârsaal 3038 (2. Etage), Unter den Linden 6, Haupteingang. Mittwoch, 4. April 2007
http://www.againstappeasement.net/

Halbmond und Hakenkreuz. Das Dritte Reich, die Araber und Pal├Ąstina. Die J├╝dische, 25. M├Ąrz 2007
http://www.juedische.at/TCgi/_v2/TCgi.cgi?target=home&Param_ Kat=30&Param_RB=36&Param_Red=7574

Klaus-Michael Mallmann/Martin C├╝ppers: Halbmond und Hakenkreuz. Das Dritte Reich, die Araber und Pal├Ąstina. Wissenschaftliche Buchgesellschaft Darmstadt 2006, 287 Seiten, ISBN 3-534-19729-1, 49,90 EUR.
http://www.wbg-darmstadt.de/WBGShop/php/Proxy.php?purl=/wbg/ products/search/show,122201080,halbmond+und+hakenkreuz.html# 122201080

Ver├Âffentlichungen der Forschungsstelle Ludwigsburg. Wissenschaftliche Buchgesellschaft Darmstadt
http://www.wbg-darmstadt.de/WBGShop/php/Proxy.php?purl=/wbg/ products/series/35/

(2) Halbmond und Hakenkreuz. Das Dritte Reich, die Araber und Pal├Ąstina. Rezensionsnotiz NZZ, 21. Februar 2007. Perlentaucher.de
http://www.perlentaucher.de/buch/24996.html

(3) Teufelspakt mit dem Mufti von Jerusalem. Von Gottfried Niedhart. FAZ,
1. Dezember 2006, Seite 8, buecher.de
http://www.buecher.de/verteiler.asp?site=artikel_faz.asp&wea =1100485&artikelnummer=000020851503


17.02.2007, 04:46 Uhr

Erich Wolfgang Korngold zum 50. Todestag: Die tote Stadt und Best of Film Music

In Br├╝gge betrauert Paul den Verlust seiner jungen Frau Marie. Diese tote Stadt, deren Glocken, verfallende Altbauten, stille Gew├Ąsser, d├╝stere Kirchen und Kl├Âster st├Ąndige Erinnerungen an Tod und Verg├Ąnglichkeit darstellen, versinnbildlicht f├╝r ihn Frau und Vergangenheit ...

Marietta
Nun - h├Âren Sie.
Gl├╝ck, das mir verblieb,
r├╝ck zu mir, mein treues Lieb.
Abend sinkt im Haag -
bist mir Licht und Tag.
Bange pochet Herz an Herz -
Hoffnung schwingt sich himmelw├Ąrts.

Paul (wie verloren)
Wie wahr, ein traurig Lied.

Marietta
Das Lied vom treuen Lieb,
das sterben muss.
Was haben Sie?

Paul
Ich kenne das Lied.
Ich h├Ârt es oft in jungen,
in sch├Âneren Tagen ...
Es hat noch eine Strophe -
weiss ich sie noch?

(Hypnotisiert f├Ąhrt er fort. Sie spielt und f├Ąllt in den Gesang ein. Die untergehende Sonne gie├čt ihr Licht auf sie.)

Naht auch Sorge tr├╝b,
r├╝ck zu mir, mein treues Lieb.
Neig dein blass Gesicht -
Sterben trennt uns nicht.
Musst du einmal von mir gehn,
glaub, es gibt ein Auferstehn.

Die tote Stadt. Erich Wolfgang Korngold. 6. Gl├╝ck, das mir verblieb (Mariettas Lied). Libretto: Paul Schott. Carol Neblett, Ren├ę Kollo, Hermann Prey, Benjamin Luxon. Chor des Bayerischen Rundfunks. T├Âlzer Knabenchor. M├╝nchner Rundfunkorchester. Dirigent: Erich Leinsdorf. 1975. The RCA Opera Series
http://www.amazon.de/Tote-Stadt-Comp-Opera-Hermann-Kollo/dp/ B000003ER4/sr=8-48/qid=1171288796/ref=sr_1_48/303-0437626-15 70627?ie=UTF8&s=music

PH04017SCHMIDT - A SONG GOES ROUND THE WORLD. Disc 1. 23. Erich Wolfgang Korngold. Die tote Stadt, Op. 12: Arie des Paul: Gl├╝ck, das mir verblieb. Joseph Schmidt, Tenor. Studio orchestra. Otto Dobrindt, conductor. Berlin,
24. April 1933
http://www.naxos.com/mainsite/NaxosCat/Naxos_Cat.asp?item_co de=PH04017

Erich Wolfgang Korngold. Sinfonische Musik und Lieder. Die tote Stadt, Op. 12: Mariettas Lied. Gl├╝ck, das mir verblieb. Barbara Hendricks, Sopran. The Philadelphia Orchestra. Franz Welser-M├Âst, Dirigent. Collingswood, New Jersey 1995
http://www.amazon.de/Sinfonische-Musik-Lieder-Welser-Moest/d p/B000002RWV

Erich Wolfgang Korngold. Die tote Stadt. Oper in drei Bildern. Opernhaus Z├╝rich. Musikalische Leitung: Franz Welser-M├Âst. Premiere, 13. April 2003
http://www.rodoni.ch/korngold/aggiunte/aktuellkorngold.htm

Die tote Stadt von Korngold. Einleitung. Magazin Opernhaus Z├╝rich
http://www.rodoni.ch/korngold/magazinkorngold.html

Erich Wolfgang Korngold. Die tote Stadt. Synopsis. Source: New York Opera. Korngold Society
http://www.nycopera.com
http://www.korngold-society.org/synopsis2.html

Erich Wolfgang Korngold. 1897 - 1957. Korngold Society. Bernhard Vischer (editor), Troy Dixon (asst. editor)
http://www.korngold-society.org/index1.html

Erich Wolfgang Korngold, 29. Mai 1897 - 19. November 1957. Korngold 50th Todestag 2007. Revised & Updated Calendar of Events
http://www.korngold-society.org/

3. Kammermusikfestival Bad Ischl "ZEITLOS" von 7.- 9. April 2007
http://www.kmf-badischl.com/2007/index.php

KORNGOLD IN LONDON 2007. Das Wunder der Heliane. London Philharmonic Orchestra, November 21, 2007 (book now!)
http://shop.lpo.org.uk/performances/detail.asp?1205,63,0,0,0

Erich Wolfgang Korngold. Die Abenteuer des Robin Hood. Best of Film Music
http://www.best-of-filmmusic.at/index.php

The Film Music of Eric Wolfgang Korngold. Rumon Gamba
http://www.amazon.de/gp/product/images/B000AV6224/ref=dp_ima ge_0/303-0437626-1570627?ie=UTF8&n=290380&s=music


06.01.2007, 04:50 Uhr

Es winken 2556,46 ÔéČ - Aufruf an die Juden Tunesiens

Der Hardship Fund, der Notfall- bzw. H├Ąrtefonds, ist ein Schadensersatz in Form einer Einmalzahlung von 2556,46 ÔéČ f├╝r jeden berechtigten ├ťberlebenden. Die j├╝dischen Opfer der Naziverfolgung k├Ânnen Anrecht haben, wenn

a) der Antragsteller niemals eine Entsch├Ądigung aus deutschen Fonds erhalten hat, und

b) der Antragsteller eine betr├Ąchtliche Verschlechterung seines Gesundheitszustandes erlitten hat, der in folgender Weise nachgewiesen werden kann:

1. Der Antragsteller hat eine Einschr├Ąnkung der Freiheit erlitten (einschlie├člich des Tragens des Gelben Sternes),
und
die Arbeitsf├Ąhigkeit des Antragstellers, um seinen Lebensunterhalt zu bestreiten, ist um 80% reduziert, oder um 50%, wenn resultierend aus den erlittenen Verfolgungen.

Nota bene: Antragsteller, die zum Zeitpunkt der Abgabe der Unterlagen j├╝nger sind als 60 Jahre (Frauen), oder j├╝nger als 65 Jahre (M├Ąnner), m├╝ssen ihre Arbeitsunf├Ąhigkeit durch ├Ąrztliches Attest nachweisen. Verfolgte Frauen ├╝ber 60 Jahre und verfolgte M├Ąnner ├╝ber 65 Jahre werden automatisch mit einer um 80% reduzierten Arbeitsf├Ąhigkeit eingestuft.

oder

2. Der Antragssteller hat einen Freiheitsentzug von mindestens einem Jahr in einer von den Nazis besetzten Zone oder in einem mit den Nazis verb├╝ndeten Land erlitten. Der Antragsteller wird ersucht, Dokumente beizubringen, die seine Verfolgung belegen.

Es ist unm├Âglich, ein zweites Mal einen Antrag an den Hardship Fund zu stellen.

F├╝r Informationen wenden Sie sich bitte an:
Claims Conference: 47, Bd de Belleville, 75011 Paris
Tel. 01 49 23 85 76/ Fax: 01 49 23 71 35
Email: HardshipFund-de[at]claimscon.org

5. Januar 2007

Quellen

Appel aux Juifs de Tunisie. l´arche no 585/janvier 2007, page 17
http://www.arche-mag.com/

Claims Conference. Conference on Jewish Material Claims Against Germany
http://www.claimscon.org/

Zu Nota bene: wie sollen Juden der Jahrg├Ąnge 1947 (Frauen) und 1942 (M├Ąnner) und j├╝nger Anspr├╝che nachweisen, die den Bedingungen gen├╝gen?

Zur Lage der Juden in Tunesien siehe auch:

Die Juden Tunesiens, im Herbst 1966
http://www.eussner.net/artikel_2006-11-19_23-35-34.html

Die Entstehung des arabischen Antisemitismus und die Vertreibung der Juden aus den arabischen Staaten. Das Fl├╝chtlingsthema einmal anders betrachtet.
16. M├Ąrz 2004
http://www.eussner.net/artikel_2004-03-16_00-10-27.html


30.12.2006, 09:23 Uhr

Saudische Schulen im In- und Ausland erziehen Muslime zum Ha├č

Die saudische Schule in Rom umfa├čt zw├Âlf Jahre, sechs Grundschul-, drei Mittelschul- und drei Oberschuljahre. Sie wird von 120 Kindern besucht, die meisten von ihnen sind in Rom lebende Ausl├Ąnder, aber es gibt auch Kinder aus Mischehen. Die Schulprogramme und -texte sind streng zentralisiert und in Riad verfa├čt, wie es auch f├╝r die anderen saudischen Schulen au├čerhalb Saudi-Arabiens gehandhabt wird.

Textbooks teach that Jews, Christians can´t be friends claims investigation by Italian newspaper Il Messagero. Institute for Gulf Affairs, December 14, 2006
http://www.gulfinstitute.org/artman/publish/article_68.shtml

Die Pr├╝fung einer Stichprobe von offiziellen saudischen Textb├╝chern f├╝r islamische Studien, wie sie im laufenden Lehrjahr verwandt wurden, zeigt, da├č trotz aller gegenteiliger Erkl├Ąrungen der saudischen Regierung eine Ideologie des Hasses gegen Christen und Juden sowie Muslime, die nicht der wahhabitischen Doktrin folgen, in diesem Bereich des ├Âffentlichen Schulsystems erhalten ist. Die Texte lehren eine dualistische Sichtweise, in dem sie die Welt aufteilen in wahre Islamgl├Ąubige (die "Monotheisten") und in Ungl├Ąubige (die "Polytheisten" und "Ungl├Ąubigen").

Erste Klasse

"Jede andere Religion als die des Islam ist falsch."

"Vervollst├Ąndige den Satz mit den passenden W├Ârtern (Islam, H├Âllenfeuer): Jede andere Religion als der ______ ist falsch. Wer immer au├čerhalb des Islams stirbt, kommt ins ______ ."

Zw├Âlfte Klasse

Glaubenskrieg auf dem Weg Allahs - der besteht aus dem Kampf gegen Unglauben, Unterdr├╝ckung, Ungerechtigkeit und diejenigen, die solche begehen - ist der H├Âhepunkt des Islam. Der Islam erwuchs aus dem Glaubenskrieg, und durch den Glaubenskrieg wurde sein Banner hoch aufgerichtet. Es ist eine der vornehmsten Handlungen, die einen Allah n├Ąher bringt und eine der gro├čartigsten Taten des Gehorsams gegen Allah."

This is a Saudi textbook. (After the intolerance was removed.) By Nina Shea, Washington Post, Sunday, May 21, 2006; B01
http://www.washingtonpost.com/wp-dyn/content/article/2006/05 /19/AR2006051901769_pf.html

Der Text der sechsten Klasse ├╝ber die Geschichte des K├Ânigreichs von Saudi-Arabien enth├Ąlt eine Lektion ├╝ber Pal├Ąstina, darin werden die Sch├╝ler instruiert, da├č die Muslime, wenn sie sich zusammenschlie├čen in einem "Kampf" gegen die Juden, sie ├╝ber diese sowie deren amerikanische und britische Verb├╝ndete siegen werden wie einst ├╝ber die Kreuzfahrer. Durch die Verbindung einer Diskussion ├╝ber die Kreuzz├╝ge mit dem pal├Ąstinensischen Problem kann der Text leicht so gelesen werden, da├č der "Kampf" ein milit├Ąrischer sein k├Ânnte oder sollte. Eine Karte der Region wird gegeben, sie zeigt Israel in den Grenzen von vor 1967 als "Pal├Ąstina: Besetzt 1948."

2006 Saudi Arabia´s Curriculum of Intolerance, page 24
http://www.freedomhouse.org/religion/pdfdocs/KSAtextbooks06. pdf

Im Namen des Wahhabismus waren seine Anh├Ąnger au├čerordentlich brutal gegen Nichtk├Ąmpfer, einschlie├člich Frauen und Kinder, sie delegitimierten sie als mushrikun, als Polytheisten, die nicht das geringste Recht auf Leben h├Ątten. Besonders bemerkenswert ist, da├č 1802 wahhabitische Armeen Tausende von Schiiten in ihrer im osmanischen Irak gelegenen heiligen Stadt Kerbala abschlachteten. Wahhabitische Krieger zerst├Ârten auch Gr├Ąber und andere schiitische Schreine.

Solche Brutalit├Ąt ist tats├Ąchlich der Kern des modernen Terrorismus, weil die fr├╝hen wahhabitischen Krieger vorgingen auf Grund des Anspruchs des Wahhabismus, da├č ganze Gruppen von Menschen kein Recht auf Leben h├Ątten und es verdienten, abgeschlachtet zu werden. Und die Delegitimierung anderer religi├Âser Gruppen und ihre Bezeichnung als Ungl├Ąubige oder, noch schlimmer, als Polytheisten - oft basierend auf Fl├╝chen der Hauptrichtung der wahhabitischen Kleriker in Saudi-Arabien - ist genau die Art, wie der Terrorismus Osama bin Ladens funktioniert.

Die zweite Welle der wahhabitischen Gewalt kam mit der Formierung des modernen Saudi-Arabiens, Anfang des 20. Jahrhunderts. Der Nachfolger als Emir des Saudi-Clans, Ibn Saud, erneuerte den Bund seiner Familie mit der wahhabitischen Bewegung und schuf eine fanatische wahhabitische Armee, genannt die Ikhwan (Br├╝der). Die Ikhwan f├╝hrten Krieg gegen andere Muslime in Arabien, einschlie├člich gegen Sharif Hussein von Mekka, der die hashemitische Dynastie errichtete, die zuerst in Arabien regierte und dann in Syrien, dem Irak und Transjordanien. 400 000 Araber wurden in diesen Kriegsz├╝gen get├Âtet oder verwundet.

"Reining in Riyadh". By Dore Gold, Washington Post, April 6, 2003
http://www.jcpa.org/art/nypost-dg6apr03.htm

Schiiten geh├Ârten der schlimmsten Sekte des Islams an, sagte der Geistliche Scheich Abdel-Rahman al-Barrak in seinem Urteil (Fatwa), das am Freitag auf mehreren islamistischen Internetseiten ver├Âffentlicht wurde. Al-Barrak wird in seinem Land von vielen als h├Âchste Autorit├Ąt der Wahhabiten angesehen, einer extrem konservativen Str├Âmung innerhalb der Sunniten.

Saudischer Geistlicher bezeichnet Schiiten als ┬źUngl├Ąubige┬╗. Basler Zeitung,
29. Dezember 2006
http://www.baz.ch/news/index.cfm?startpage=2&ObjectID=CF5AF4 64-1422-0CEF-708C57EB238A1081&keyID=D9D08A04-1208-4059-9E63E 3737491F484&thispage=1

Wenn die endg├╝ltige Geschichte des weltweiten Krieges gegen den islamistischen Extremismus geschrieben ist, mag es sehr wohl vermerkt sein, da├č einer der psychologischen Siege von al-Qaida und ihren saudischen Finanziers und Auftraggebern war, westliche Regierungen und Medien zu ├╝berzeugen, da├č der Wahhabismus, die fundamentalistische sunnitische Sekte, die Staatsreligion in dem W├╝stenk├Ânigreich ist, nicht beim Namen genannt werden sollte.

Wahhabis or "Salafis"? What´s in a name ... By Stephen Schwartz. The Daily Standard, December 20, 2006
http://weeklystandard.com/Content/Public/Articles/000/000/01 3/100fhbty.asp


29.07.2007, 15:10 Uhr

Sigmund Romberg: Lover, come back to me

The sky was blue
And high above
The moon was new
And so was love
This eager heart of mine was singin´
Lover, where can you be?

You came at last
Love had its day
That day is past
You´ve gone away
This achin´ heart of mine is singin´
Lover, come back to me.

When I remember every little thing
You used to do
I´m so lonely
Every road I walked along
I walked along with you
No wonder I am lonely.

The sky is blue
The night is cold
The moon is new
But, love is old
And while I´m waitin´ here
This heart of mine is singin´
Lover, come back to me.

When I remember every little thing
You used to do
Honey, I get oh, so lonely
Every road I walked along
I walked along with you
Ain´t no wonder I am lonely.

The sky is blue
The night is cold
The moon is new
But, love is old
And while I´m waitin´ here
This heart of mine is singin´
Lover, come back ÔÇŽ

Lover, come back to me.
Come on back to me girl ...
Come on back girl ...
Lover, come back to me.

The New Moon (Lawrence Schwab, Frank Mandel, Oscar Hammerstein II - w)
1928 show; 1931 film; 1940 film starring Jeanette MacDonald and Nelson Eddy
- also in 1954 film Deep in my Heart
Jeanette Mac Donald; Giuseppe Bamboschek&orchestra
PBS 042123-5 (Victor 2048), Hollywood, 16th September 1939
Deep In My Heart. The Songs of Sigmund Romberg
Living Era - CDAJA5642
Sanctuary Classics
http://www.sanctuaryclassics.com/search.php

Sigmund Romberg (1887 - 1951) Wikipedia
http://de.wikipedia.org/wiki/Sigmund_Romberg

Die Mac Donald/Eddy Filme gelten heute als vielgeliebte Beispiele f├╝r das, was in der amerikanischen Kultur mit camp bezeichnet wird. Im Deutschen kann man den Begriff nur ungenau mit Trivial bzw. Kitsch wiedergeben.

New Moon ( USA 1940). Bosley Crowther. New York Times
http://movies2.nytimes.com/gst/movies/movie.html?v_id=34948

Siegmund Romberg was one of the most beloved composers working on the Broadway stages at the beginning of the last century ...

Deep in My Heart (USA 1954). Directed by Stanley Donen. IMDb
http://www.imdb.com/title/tt0046896/


Hoch zum Seitenanfang Diese Seite drucken
Zurück zur vorigen Seite Zum Archivdieses Abschnitts Weiter zur nächsten Seite