www.eussner.net
Artikel

Gorch Fock. Offener Brief der Stammbesatzung. Dokumentation

Besatzung Segelschulschiff GORCH FOCK
Schweriner Stra├če 17a
24106 Kiel

Sehr geehrter Herr Minister,

mit diesem Brief m├Âchten wir uns als Stammbesatzung zu den Behauptungen, die in der Presse kursieren, ├Ąu├čern. Des Weiteren soll dieser Brief Ausdruck und Zeichen sein, wie sehr die Stammbesatzung hinter ihrem Kommandanten steht.

Unfall Salvador de Bahia

Der Unfall unserer Kameradin in Salvador war f├╝r alle ein harter Schlag und nicht leicht zu verarbeiten. Dies hat man sehr deutlich am Zustand der Besatzung feststellen k├Ânnen, vor allem bei den direkt betroffenen Soldaten in der Takelage und an Deck. Daher ist es uns unverst├Ąndlich, ├äu├čerungen zu h├Âren, welche uns Ausbilder als Menschenschinder bezeichnen. Dies ist ein Schlag ins Gesicht jedes Einzelnen hier an Bord und Rufmord!

Dies alles sind ├äu├čerungen von Petenten, die ein grunds├Ątzliches Problem mit der Gorch Fock haben. In Salvador war eine Besatzungsfeier auf der Pier geplant. Diese wurde nat├╝rlich abgesagt. Vielmehr hat der Offizierslehrgang am letzten Tag in Salvador f├╝r die Besatzung und die Ausbilder ein Bier ausgegeben, um gemeinsam die Geschehnisse zu besprechen und die gute/richtige Reaktion der Schiffsf├╝hrung auf diesen Unfall zu w├╝rdigen. Dies alles geschah im Gedenken an unsere verstorbene Kameradin und war vom Lehrgang gew├╝nscht und initiiert. Das in der Presse ver├Âffentlichte Bild entspricht somit nicht den Tatsachen!

Umgang mit der Situation

Die Schiffsf├╝hrung setzte nach dem Unfall die Enter├╝bungen aus und gestaltete den Dienstbetrieb neu und sinnvoll f├╝r alle Beteiligten. Unmittelbar nach dem Unfall suchten die Ausbilder und Vorgesetzten das Gespr├Ąch mit dem Lehrgang. Nach den administrativen Erstma├čnahmen wurde ein deutscher Pfarrer aus Salvador benachrichtigt, welcher mit zwei ausgebildeten PEERs (Sanit├Ątsmeister der Besatzung) die seelsorgerische Betreuung an Bord ├╝bernahm. Hier hat die Schiffsf├╝hrung unserer Meinung nach richtig gehandelt und sich f├╝rsorglich um die Besatzung gek├╝mmert. Gerade bei dem Thema "Umgang mit der Unfallsituation" h├Ârten wir immer nur das Wort "Kadetten". Wer denkt dabei an die Ausbilder, die diesen Unfall direkt miterlebt haben und die in der Takelage verbliebenen Kadetten sicher an Deck begleitet haben? Diese Jungs haben in einer extremen Situation hervorragende Arbeit geleistet und die Beherrschung behalten.

Der Lehrgang wurde umgehend unter Deck geschickt, um die verunfallte Kameradin nicht sehen zu m├╝ssen. Die Stammbesatzung, sprich die Ausbilder, haben an Oberdeck alles Menschenm├Âgliche getan, um der Kameradin zu helfen und sie vor neugierigen Blicken zu sch├╝tzen.

Weitere Erkl├Ąrungen sowie den Offenen Brief in voller L├Ąnge samt Erl├Ąuterungen und Kommentaren findet man beim Spiegelfechter und auf der privaten Internetseite Segelschulschiff Gorch Fock. (1)

Anmerkung Jens Berger: Der Brief ist mir auf einem vertrauensw├╝rdigen Weg zur Ver├Âffentlichung zugespielt worden. Wer den Brief weiterverbreiten will, kann dies gerne unter Nennung der Quelle tun. Die Stammbesatzung der Gorch Fock hat einen Maulkorb bekommen und darf nicht mit der Presse sprechen. Dieser Maulkorb ist nat├╝rlich im Sinne der "Wahrheitsfindung" problematisch, da die ausgeflogenen Lehrgangsteilnehmer ihre Version ganz selbstverst├Ąndlich den emp├Ârungss├╝chtigen Journalisten von BILD, WELT und SPIEGEL erz├Ąhlen d├╝rfen, die diese Aussagen ihrerseits noch weiter skandalisieren. Die in diesem offenen Brief beschriebene Version der Geschehnisse wird im Laufe der Ermittlungen ohnehin zur Kenntnis genommen werden m├╝ssen. Das Problem: In ein paar Monaten wird bereits eine neue Sau durchs Dorf getrieben und weder BILD, WELT noch SPIEGEL interessieren sich dann f├╝r diese Erkenntnisse. Heute werden die Fakten geschaffen und heute wird der Ruf der Beteiligten und des Segelschulschiffes Gorch Fock zerst├Ârt. Eigentlich sollte es Bestandteil einer fairen Berichterstattung sein, alle Seiten zu Wort kommen zu lassen. Diese Fairness z├Ąhlt im Fall Gorch Fock offensichtlich nicht. Ich hoffe, dass dieser offene Brief dazu beitragen kann, die aus dem Ruder gelaufene Diskussion ein wenig zu versachlichen.

Mehrere Beitr├Ąge mit vielen Links auf Fakten - Fiktionen

Ein guter Kapit├Ąn Schatz und ein miserabler Minister Guttenberg

Hier ein halbst├╝ndiger, ganz aktueller Film ├╝ber die Gorch Fock! Lohnt sich, obwohl von der ARD! Aber die Kieler stehen zur Gorch Fock! Die BILDsau Guttenberg, die inzwischen schon zweimal zur├╝ckgerudert ist, wird dort nicht viele Stimmen kriegen! Und dagegen das Segelschiff vor Kap Hoorn! Was f├╝r ein Kontrast zwischen politischen Hohlr├╝ben in dunklen Anz├╝gen und ewigen Wahrheiten wie Sturm und Meer! Da s├Ąmtliche bisherigen Artikel zum Thema in diesem Blog - zu den j├╝ngsten Pressereaktionen demn├Ąchst (Es folgt ein Dutzend Links). (2)

Wenn man einen Eindruck gewinnen will, wie wenig geachtet die anderen deutschen Politiker sein m├╝ssen, wie sehr sich die Deutschen ob des inkompetenten Regierungspersonals noch an Strohhalme klammern, schaue man aufs Politbarometer des ZDF, vom 28. Januar 2011.

Politbarometer. Trotz Einbu├čen weiter auf Platz Eins

Zu Guttenberg bleibt beliebtester Politiker. Verteidigungsminister Karl-Theodor zu Guttenberg bleibt trotz deutlicher Einbu├čen w├Ąhrend der Bundeswehr-Aff├Ąren der beliebteste Politiker. Das zeigt das aktuelle ZDF Politbarometer. Eine Mehrheit bescheinigt ihm einen guten Umgang mit den Vorf├Ąllen. ... (3)

Segelschulschiff Gorch Fock

Und wie das heutzutage gehandhabt wird in Deutschland mit dem Schippern ├╝ber die Meere sowie die Informationen dazu, sieht man auf der privaten Internetseite Segelschulschiff Gorch Fock: Soeben erhalte ich den aktuellen R├╝ckreiseplan ├╝ber eine vertauliche Person. (4)

Das sagt alles. Allein schon daf├╝r sollte Karl Theodor Maria Nikolaus Johann Jacob Philipp Franz Joseph Sylvester Freiherr von und zu Guttenberg Bundeskanzler werden! (5)

29. Januar 2011

Quellen

(1) Offener Brief der Stammbesatzung der Gorch Fock. Spiegelfechter,
28. Januar 2011
http://tinyurl.com/6jc4yas

Offener Brief der Stammbesatzung der Gorch Fock.
Segelschulschiff Gorch Fock, 28. Januar 2011
http://tinyurl.com/6a8pbpr

(2) Gorch-Fock-Film: Ein guter Kapit├Ąn Schatz und ein miserabler Minister Guttenberg. Fakten - Fiktionen, 29. Januar 2011
http://fact-fiction.net/?p=5772

Gorch Fock - Kapit├Ąn Schatz erw├Ągt Klage gegen Guttenberg.
Fakten - Fiktionen, 29. Januar 2011
http://fact-fiction.net/?p=5776

(3) Politbarometer. Trotz Einbu├čen weiter auf Platz Eins. ZDF, 28. Januar 2011
http://politbarometer.zdf.de/ZDFde/inhalt/24/0,1872,8202584, 00.html

(4) Neuer Plan R├╝ckreise. Von Hermann Dirkes, Segelschulschiff Gorch Fock,
29. Januar 2011
http://www2.gorchfock.de/

(5) Dr. Karl-Theodor zu Guttenberg. Verantwortung verpflichtet
http://www.zuguttenberg.de/


Quelle: http://www.eussner.net/artikel_2011-01-29_07-57-42.html
Copyright © by Gudrun Eussner | 30.03.2017, 06:42 Uhr