www.eussner.net
Artikel

StĂ©phane Hessel: Empört Euch! Die LĂŒgen endlich auch auf Deutsch

In 15 Sprachen ist Empörung inzwischen zu haben, auch auf Deutsch.

Die SĂŒddeutsche Zeitung (SZ) kommt in die Hufe. DPA plaudert fĂŒr sie mit dem Aktivisten und blĂ€ht dessen 14 Seiten Text des Pamphlets auf zu knapp 30 Seiten Wer die Interviewpartner der DPA sind, teilt die SZ nicht mit. Im Text ruft er zum Protest gegen Ungerechtigkeit und das Finanzmonopol auf. Das Finanzmonopol wird von StĂ©phane Hessel also nicht als ungerecht eingeschĂ€tzt. Wer hĂ€tte das von dem bösen Alten gedacht?

Welche LĂŒgen gibt´s sonst noch? Quoi de 9 ? (1)

Bingo! In der SZ ist StĂ©phane Hessel Diplomat und Mitunterzeichner der Allgemeinen ErklĂ€rung der Menschenrechte (1948), obgleich diese niemals unterzeichnet, sondern, am 10. Dezember 1948, in der Vollversammlung der Vereinten Nationen angenommen worden ist. Das fĂŒr die Mitglieder der Vereinten Nationen nicht rechtskrĂ€ftige Dokument wird nicht unterzeichnet. What is the first human rights declaration adopted by the United Nations? The Universal Declaration of Human Rights, a landmark document. Welches ist die erste von den Vereinten Nationen angenommene ErklĂ€rung der Menschenrechte? Die Allgemeine ErklĂ€rung der Menschenrechte, ein bahnbrechendes Dokument. (2)

Das ist alles an LĂŒgen, der Rest ist heiße Luft. Neu ist, daß StĂ©phane Hessel seine preußische Mutter erwĂ€hnt: "Deutschland ist zum Teil noch von einer preußischen MentalitĂ€t geprĂ€gt. Ich weiß, was das heißt, denn meine Mutter stammte aus Preußen." Es scheint, der 93-jĂ€hrige KĂ€mpfer ist inzwischen vorsichtiger geworden mit den LĂŒgen darĂŒber, daß er Jude sei, wenn auch ein schlechter, was er Joseph Hanimann gegenĂŒber noch zwei Wochen vorher behauptet. (3)

Weitere aktuelle LĂŒgenartikel ĂŒber StĂ©phane Hessel bei Google.de News:

Dann kommt man bei Google.de News auf den ersten lĂŒgenfreien Artikel ĂŒber und mit StĂ©phane Hessel in einem deutschen MSM; relevant.Best of Media bedient sich der Agenturen APA/DPA und schneidet die LĂŒgen raus. Wo bei den anderen steht Diplomat und Mitunterzeichner der Allgemeinen ErklĂ€rung der Menschenrechte (1948), hört´s dort hinter Diplomat auf. Der Artikel ist auch sonst ausgewogen, es wird Stellung genommen zum Inhalt des Pamphlets. (10)

Eine andere Art der LĂŒge liest man im Hintergrund, der ĂŒber den angeblichen Verfasser oder Unterzeichner der ErklĂ€rung nicht lĂŒgt, aber einiges verschweigt, und zwar sĂ€mtliche LĂŒgen des StĂ©phane Hessel sowie Aussagen meines PI-Artikels, der immerhin verlinkt wird. Zum ausfĂŒhrlichen Verriß des Pamphlets hat man lieber keinen Link gelegt; dort wird nĂ€mlich belegt, was es mit den Behauptungen des StĂ©phane Hessel und seiner Freunde auf sich hat. (11)

In Deutschland wird von Seiten der sogenannten Antideutschen gegen Hessel Stimmung gemacht. Auf der Internetplattform Politically Incorrect wirft man ihm "gute alte Bolschewistenart" vor. Warum? Das bleibt den Lesern des Hintergrundes vorenthalten, deren Redaktion aber weiß mehr als ich, nĂ€mlich, daß ich Antideutsche bin. (12)

Im Artikel StĂ©phane Hessel : Indignez-vous ! Empört Euch! Die LĂŒge als Programm liest man, warum ich ihm das vorwerfe: Der Autor gibt einen Einblick in sein DemokratieverstĂ€ndnis. Er unterstĂŒtzt den "Ungehorsam" junger Lehrer, die sich weigern, Gesetze anzuwenden; er lobt eine aktive Minderheit, die heranwachse und Änderungen herbeifĂŒhre. Das ist gute alte Bolschewistenart. So steht´s auch auf meiner Site.

Wo gelogen wird, ist die SPD nicht weit, und in welchem Deutsch, zum Empören! Dieselbe Partei, die Thilo Sarrazin aus ihren Reihen entfernen will, lĂ€ĂŸt den VorwĂ€rts lĂŒgen, daß sich die Balken biegen. VorwĂ€rts-Herausgeberin ist SPD-GeneralsekretĂ€rin Andrea Nahles, sie weist dem VorwĂ€rts eine zentrale Rolle bei der Belebung der Debattenkultur innerhalb und außerhalb der SPD zu. (13)

Welche von StĂ©phane Hessel verbreiteten LĂŒgen in den genannten Artikeln der MSM und Internet-Schriften nicht ĂŒbernommen aber auch nicht widerlegt werden, ist hier nicht berĂŒcksichtigt. Man nennt solches auch LĂŒgen durch Weglassen.

Wer einen Eindruck gewinnen will vom RattenfÀnger Stéphane Hessel und seinen verlogenen SchalmeienklÀngen, der schaue sich einige Videos und Vidéos bei YouTube an. (14)

Bei Dieter Moor, in TTT, wird der WutbĂŒrger am 16. Januar 2011 beweihrĂ€uchert; der Berichterstatter Rayk Wieland erklĂ€rt: Er ist einer von zwölf Autoren, die die Menschenrechtscharta der UNO verfaßt haben. (3:24) Eingeblendet wird dazu Eleanor Roosevelt.

Als BĂŒroleiter des stellvertretenden UNO-GeneralsekretĂ€rs Henri Laugier wurde er nach New York versetzt und gehörte zu jenen Diplomaten, die in zweijĂ€hriger Arbeit die 30 Artikel der Menschenrechtscharta verfassten, liest man als ErlĂ€uterung zum Video.

Die Vereinten Nationen, die es am besten wissen, zÀhlen elf Verfasser auf: Eleanor Roosevelt (United States of America), René Cassin (France), Charles Malik (Lebanon), Peng Chun Chang (China), Hernan Santa Cruz (Chile), Alexandre Bogomolov/Alexei Pavlov, (Soviet Union), Lord Dukeston/Geoffrey Wilson (United Kingdom) William Hodgson (Australia), and John Humphrey (Canada). (2)

Hessel ist ein Mann der Straße und zugleich als ambassadeur de France ein Mann von Welt, meint Rayk Wieland und lĂ€ĂŸt dazu Fotos einblenden, auf denen er mit Yasser Arafat und beim HĂ€ndeschĂŒtteln des Mannes mit dem einen nackten Arm zu sehen ist. (4:24) StĂ©phane Hessel sei kein Populist, der nur zum Selbstzweck Stimmung macht. (4:34) Das kann nur jemand behaupten, der entweder den Demagogen nicht in Aktion gesehen hat, oder der die Zuschauer indoktrinieren will. Bei unseren öffentlich-rechtlichen Anstalten vermute ich letzteres. (15)

Im GesprĂ€ch mit Serge Moati, in dessen Sendung Ripostes, des staatlichen Senders France 5, geißelt er Israel und Frankreich, das VidĂ©o ist eine Aufzeichnung vom
21. Dezember 2008, zur Zeit der Operation Gegossenes Blei. Über StĂ©phane Hessel liest man: Il participa notamment Ă  la rĂ©daction de la DĂ©claration universelle des Droits de l´Homme de 1948. Er nahm vor allem an der Verfassung der Allgemeinen ErklĂ€rung der Menschenrechte, von 1948, teil. Im GesprĂ€ch geht es um den palĂ€stinensisch-israelischen Konflikt, fĂŒr den StĂ©phane Hessel eine Lösung in zwei Jahren fĂŒr möglich hĂ€lt: Mit einem Obama, der intelligent wĂ€re, er ist´s, der aktiv wĂ€re, er kann es sein, mit einer französischen Regierung, die nicht nur feige Partei Israels ergriffe und nicht im geringsten Partei Gazas, damit vielleicht in zwei Jahren, wenn ich noch da wĂ€re. Und dann wĂŒrde er wie ein junger Mann nach Gaza eilen. Die Lage ist Israel geschuldet. Er empfinde Freundschaft fĂŒr die Israelis. Mein Vater war Jude, also bin ich auch Ju--. Das Wort juif, Jude, kann StĂ©phane Hessel nicht zu Ende aussprechen, der Jude Serge Moati ertrĂ€gt´s nicht, unterbricht ihn im Wort und ruft mehrmals: Jules, Jules, in Anspielung auf den Film Jules et Jim. (16)

Im Juli 2008 reist StĂ©phane Hessel mit vom Quai d´Orsay ausgestellten französischen Diplomatenpaß als Freund der Hamas nach Gaza. Es ist mindestens seine zweite Reise dorthin. Vom 17. bis 19. Juni 2009 reist er, organisiert vom Generalkonsulat Frankreichs in Jerusalem, erneut in Gaza ein, und zuletzt ist er vom 22. bis 27. Oktober 2010 dort, ebenfalls mit UntersĂŒtzung des französischen Außenministeriums und auf Einladung seiner diversen Behörden, Institutionen und subventionierten sogenannten Nichtregierungsorganisationen. (17)

Vom Diplomaten in Mission fĂŒr die französische PalĂ€stina- und Arabienpolitik liest man, wenn es zum Pamphlet Indignez-vous! Empört Euch! kommt, nichts in deutschen MSM. Das kann nur unseren treudoof-deutschen MSM geschehen, daß sie sich auch noch begeistern, wenn ein französischer ex-Diplomat in Gaza fĂŒr Frankreichs Interessen gegen Israel im Einsatz ist. Er vertritt dort nicht die Interessen der EU, geschweige denn die Deutschlands, sondern er ist unterwegs fĂŒr die politique arabisante Frankreichs. Nun bejubeln ihn deutsche MSM, recherchieren nicht, obgleich alles im Internet bereit steht, verbreiten wider besseren Wissens LĂŒgen und meinen, deutsche Jugendliche könnten auch mal in die GĂ€nge kommen und sich empören. Worunter wĂŒrde die Editrix solches abbuchen? Unter "Geh bĂŒgeln"! (18)

Armes Deutschland, du bist bereits abgeschafft!

8. Februar 2011

Quellen

(1) StĂ©phane Hessel ĂŒber Revolte und Politik. Von DPA, sueddeutsche.de,
8. Februar 2011
http://newsticker.sueddeutsche.de/list/id/1108301

(2) Frequently Asked Questions About the Universal Declaration
of Human Rights. Unites Nations Cyber Schoolbus
http://www.un.org/Pubs/CyberSchoolBus/humanrights/qna/faqudh r.asp

(3) Stéphane Hessel. Frankreichs Rebell der Stunde. Von Joseph Hanimann, FAZ.net, 20. Januar 2011
http://tinyurl.com/6ka3d2a

(4) Stéphane Hessel: Wir stehen vor dem Abgrund Interview: Sabine Glaubitz und Esteban, Engel, dpa, 8. Februar 2011
http://tinyurl.com/6lywfhc

(5) "Empört Euch!" Von Ignacio Ramonet, Portal Amerika21.de, 8. Februar 2011
http://amerika21.de/analyse/22906/ignacio-ramonet-hessel

Ignacio Ramonet in meinem Archiv
http://tinyurl.com/6ygcrtd

(6) Hessels "Empört Euch!" ab heute auch auf Deutsch. Badische Zeitung,
8. Februar 2011
http://tinyurl.com/6333zlz

(7) StĂ©phane Hessel ĂŒber Revolte und Politik. GesprĂ€ch mit dpa, newsecho.de,
8. Februar 2011
http://tinyurl.com/5wmeknk

(8) Der zornige alte Mann und sein Pamphlet. Von Lutz Hermann, VorwÀrts,
14. Januar / 8. Februar 2011
http://www.vorwaerts.de/trackback/11957

(9) "Empört Euch!" Von Katrin Burgstaller, derStandard.at, 8. Februar 2011
http://derstandard.at/1295571430771/Franzoesische-Streitschr ift-Empoert-euch

(10) Der alte Mann und die Rebellion. relevant. Best of Media, 7. Februar 2011
http://relevant.at/kultur/literatur/66151/alte-mann-rebellio n.story

(11) StĂ©phane Hessel : Indignez-vous ! Empört Euch! Die LĂŒge als Programm.
16. Januar 2011
http://www.eussner.net/artikel_2011-01-16_16-47-41.html

Stéphane Hessel in meinem Archiv
http://tinyurl.com/6fleenb

(12) Sarrazin oder Résistance? Stéphane Hessels antikapitalistische Streitschrift "Empört Euch!" erscheint auf Deutsch. Redaktion Hintergrund, 7. Februar 2011
http://tinyurl.com/6zes5cl

(13) "Empört Euch!" auf Deutsch, vorwÀrts.de, 8. Februar 2011
http://www.vorwaerts.de/trackback/12080

VorwÀrts und nicht vergessen. Von Martin Leibrock, Vera Rosigkeit, VorwÀrts.de, 5. September 2009
http://www.vorwaerts.de/trackback/8990

(14) Stéphane Hessel auf YouTube. 363 Ergebnisse
http://tinyurl.com/64r4e5c

(15) Empört Euch! - Stéphane Hessel. Video. YouTube
http://www.youtube.com/watch?v=gbhuK8vMarA

(16) Stéphane Hessel fustige Israël et la France. Vidéo. YouTube
http://www.youtube.com/watch?v=BsZDXWKuGZY

(17) Les voyages de Stéphane Hessel à Gaza. Par Marc Knobel, Conseil Représentatif des Institutions juives de France, 3 novembre 2010
http://www.crif.org/index.php?page=articles_display/detail&a id=22243&artyd=10

(18) "Geh bĂŒgeln". Die Editrix auf Deutsch
http://tinyurl.com/6ktcrph


Quelle: http://www.eussner.net/artikel_2011-02-08_15-29-26.html
Copyright © by Gudrun Eussner | 20.01.2017, 17:05 Uhr