www.eussner.net
Fundsachen

27.06.2010, 08:00 Uhr

The Coasters - Yakety Yak

Take out the papers and the trash
Or you don´t get no spendin´ cash
If you don´t scrub that kitchen floor
You ain´t gonna rock and roll no more
Yakety yak (don´t talk back)

Just finish cleanin´ up your room
Let´s see that dust fly with that broom
Get all that garbage out of sight
Or you don´t go out Friday night
Yakety yak (don´t talk back)

You just put on your coat and hat
And walk yourself to the laundromat
And when you finish doin´ that
Bring in the dog and put out the cat
Yakety yak (don´t talk back)

Don´t you give me no dirty looks
Your father´s hip; he knows what cooks
Just tell your hoodlum friend outside
You ain´t got time to take a ride
Yakety yak (don´t talk back)

Yakety yak, yakety yak
Yakety yak, yakety yak
Yakety yak, yakety yak
Yakety yak, yakety yak

The Coasters - Yakety Yak. Lyrics
http://www.stlyrics.com/lyrics/standbyme/yaketyyak.htm

The Coasters - Yakety Yak. Video. YouTube
http://www.youtube.com/watch?v=-cHB3Rbz1OI

The Coasters. Rock&Roll Hall of Fame
http://rockhall.com/inductees/the-coasters


29.04.2010, 08:50 Uhr

Elfriede Hammerl: KĂ€figverbot

Was wĂ€re, wenn einer seine Frau mit GitterstĂ€ben vor der Welt schĂŒtzen wollte? (K)eine Fiktion.

Heftig diskutiert wird zurzeit der Fall des Rudolf S., der seine Frau in einem mobilen KĂ€fig mit sich zu fĂŒhren pflegt. Der KĂ€fig besteht aus einer rollenden Plattform, deren GrundflĂ€che rund einen Quadratmeter misst, und einem Aufbau aus engen GitterstĂ€ben. Eine Kurbel erlaubt es Frau S., den KĂ€fig auch selbst in Gang zu setzen, sodass sie kleinere Ausfahrten zur Not ohne ihren Mann oder ihren Sohn unternehmen kann. Meistens wird sie jedoch von einem mĂ€nnlichen Familienmitglied durch die Gegend gekarrt.

Rudolf S. betont, dass seine Frau ihren KĂ€fig liebt. Er schĂŒtze sie vor schamlosen Blicken und den gierigen Zugriffen mĂ€nnlicher Passanten. ...

Die Diskussion ĂŒber den Fall droht mittlerweile das Land zu spalten.

Hier bitte weiterlesen:

Elfriede Hammerl: KĂ€figverbot. ProfilOnline, 24. April 2010
http://www.profil.at/articles/1016/574/267265/elfriede-hamme rl-kaefigverbot

Muslimische KĂ€fighaltung. Von Peter Keller, Weltwoche, 28. April 2010
http://tinyurl.com/39d3xbp

Das Tierschutzgesetz hat die Frau völlig vergessen.

KĂ€figverbot fĂŒr Frauen gefordert. Video. YouTube, 19. November 2007
http://www.youtube.com/watch?v=HXm2EvmnX-A


02.04.2010, 07:37 Uhr

Daniel Cohn-Bendit. Der KinderschÀnder

... Avant d´en remettre une bonne louche de provoc´: "La sexualitĂ© d´un gosse, c´est absolument fantastique, faut ĂȘtre honnĂȘte. J´ai travaillĂ© auparavant avec des gosses qui avaient entre 4 et 6 ans. Quand une petite fille de 5 ans commence Ă  vous dĂ©shabiller, c´est fantastique, c´est un jeu Ă©rotico-maniaque
" – "Vous me troublez", rĂ©pond Guth. "Oh, non pas tant que ça car vous vous y attendiez
" rigole son interlocuteur. (Daniel Cohn-Bendit, le hasch et les enfants)

... Um dann noch eine satte Portion von Provok(ation) zuzulegen: "Die SexualitĂ€t eines Kindes, die ist absolut fantastisch, da muß man ehrlich sein. Ich habe vorher mit Kindern gearbeitet, die zwischen vier und sechs Jahre alt waren. Wenn ein kleines MĂ€dchen von fĂŒnf Jahren anfĂ€ngt, Sie zu entkleiden, das ist fantastisch, das ist ein erotisch-irres Spiel 
" – "Sie beunruhigen mich," antwortet Guth. "Oh, nicht so besonders, weil Sie das doch erwartet haben 
", scherzt sein GesprĂ€chspartner.

Daniel Cohn-Bendit, le hasch et les enfants. Vidéo. Par Thierry Dupont,
Eric Mettout, LÂŽExpress, 10 juin 2009
http://tinyurl.com/ykzt8ah

Gloria Video. Dany Le Rouge. Jan Fleischhauer, YouTube, 27. MĂ€rz 2010
http://www.youtube.com/watch?v=76aepWNUf8Y&feature=player_em bedded

Tension entre Paul Guth et Daniel Cohn Bendit. Vidéo. ina.fr, 23 avril 1982
http://tinyurl.com/ylnawpn

PÀdophile Vergangenheit des Daniel Cohn-Bendit. Der KinderschÀnder.
Von Thomas Meier, ZĂŒrich. Schweizerzeit Nr. 5, 23. Februar 2001
http://www.schweizerzeit.ch/0501/kinder.htm

100 Jahre Odenwaldschule - 100 Jahre PĂ€dagogenliebe? - So what? Newscontainer, 9. MĂ€rz 2010
http://tinyurl.com/yzmwqlf

7. ... Der derzeitige gesellschaftliche und staatliche Umgang mit der Gruppe der PĂ€dophilen ist ein LehrstĂŒck aus dem ebenso alten wie offenbar aufklĂ€rungsresistenten Kapitel der Erzeugung von gesellschaftlichen SĂŒndenböcken und der moralischen Verschiebung und EntĂ€ußerung sozialer Probleme.

ErklÀrung des Bundesvorstandes der Humanistischen Union zum Sexualstrafrecht - zur Diskussion. Humanistische Union, Mitteilung Nr. 171, S. 63-65,
1. September 2000
http://tinyurl.com/ykt9oos

Beirat der Humanistischen Union
http://www.humanistische-union.de/wir_ueber_uns/verein/beira t/

Kinderschutzbund: Missbrauch in Familien nicht ausblenden. Deutsche Organisation kritisiert angesichts von jĂ€hrlich bis zu 120.000 FĂ€llen die auf "Altlasten" fixierte Missbrauchsdebatte. Katholische Presseagentur Österreich, 13. MĂ€rz 2010
http://www.kathpress.at/content/site/nachrichten/database/31 498.html

"Mißbrauch in Familien". Google.de 39 300 Ergebnisse
http://tinyurl.com/yk3vejf

Die böse Kirche und die guten grĂŒnen KinderschĂ€nder.
Andreas Unterbergers Tagebuch, 18. MĂ€rz 2010
http://tinyurl.com/ye64fap

Am offenen Herzen. Von Alexander Kissler, Cicero, 12. MĂ€rz 2010
http://cicero.de/97.php?ress_id=9&item=4845

Missbrauch Kirche. Google.de 1 590 000 Ergebnisse
http://tinyurl.com/yzs3y8c

2. April 2010


09.03.2010, 06:20 Uhr

Christoph Martin Wieland (1733 - 1813)

Wieland war ein Dichter des Rokokos und der deutschen AufklĂ€rung, einer der vier "Vorklassiker". Er begrĂŒndete den modernen deutschen Bildungsroman und war ein bedeutender Übersetzer. (1)

Er begrĂŒndete die Zeitschrift "Der Teutsche Merkur", worin er auch die ersten Kapitel des nachfolgenden Romans unterbrachte. Dann setzte er an, um diesen Roman "Geschichte der Abderiten" (fertig 1774) zu schreiben. Es geht um die witzige und satirische Entlarvung des kleinbĂŒrgerlichen Spießertums, so wie es C.M.W. in Biberach, Erfurt und z.T. auch in Weimar erlebte. BerĂŒhmt ist im zweiten Teil des Romans das vierte Buch "Der Prozeß um des Esels Schatten", wo man sich streitet, ob bei Vermietung des Esels der Schatten desselben extra berechnet werden soll oder nicht. Das nĂ€chste Buch des Romans "Die Frösche der Latona" zeigt die Unsinnigkeit politischen GeschwĂ€tzes und den Triumph der Phrase. (2)

Charakter und Lebensart des Oberpriesters Stilbon

... Stilbon hatte von Jugend an die Einsamkeit geliebt, und sich in den unzugangbarsten Gegenden des Latonenhains, oder in den abgelegensten Winkeln ihres Tempels mit Spekulationen beschĂ€ftigt, die desto mehr Reiz fĂŒr seinen Geist hatten, je weiter sie sich ĂŒber die Grenzen der menschlichen Erkenntnis zu erheben schienen, oder (richtiger zu reden) je weniger sich der mindeste praktische Gebrauch zum Vorteil des menschlichen Lebens davon machen ließ. Gleich einer unermĂŒdeten Spinne saß er im Mittelpunkt seiner Gedanken- und Wortgewebe, ewig beschĂ€ftigt, den kleinen Vorrat von Begriffen, den er in dem engen Bezirke des Latonentempels bei einer so abgeschiedenen Lebensart hatte erwerben können, in so klare und dĂŒnne FĂ€den auszuspinnen, daß er alle die unzĂ€hlbaren leeren Zellen seines Gehirns ĂŒber und ĂŒber damit austapezieren konnte. (3)

Der SchlĂŒssel zur Abderitengeschichte (1781)

" ... Und plötzlich ward es Licht in meinem Kopfe. - Ja, ja, dacht ich, die Abderiten! Was kann natĂŒrlicher sein? Die Geschichte der Abderiten will ich schreiben! Wie war es doch möglich, daß mir ein so simpler Einfall nicht schon lĂ€ngst gekommen ist? Und nun setzte ich mich auf der Stelle hin, und schrieb, und schlug nach, und kompilierte, und ordnete zusammen, und schrieb wieder; und es war eine Lust zu sehen, wie flink mir das Werk von den HĂ€nden ging.

Indem ich nun so im besten Schreiben war, (fĂ€hrt unser Verfasser in seiner treuherzigen Beichte fort) kam mir in einem Capriccio, oder Laune, oder wie mans sonst nennen will, der Einfall, meiner Phantasie den ZĂŒgel schießen zu lassen, und die Sachen so weit zu treiben als sie gehen könnten. Es betrifft ja nur die Abderiten, dacht ich, und an den Abderiten kann man sich nicht versĂŒndigen: sie sind ja doch am Ende weiter nichts als ein Pack Narren; die Albernheiten, die ihnen die Geschichte zur Last legt, sind groß genug, um das Ungereimteste, was du ihnen andichten kannst, zu rechtfertigen.

Ich gesteh es also unverhohlen, - und wenns unrecht war, so verzeihe mirs der Himmel! - ich strengte alle StrĂ€nge meiner Erfindungskraft bis zum Reißen an, um die Abderiten so nĂ€rrisch denken, reden und sich betragen zu lassen, als es nur möglich wĂ€re. Es ist ja schon ĂŒber zweitausend Jahre, daß sie allesamt tot und begraben sind, sagte ich zu mir selbst; es kann weder ihnen noch ihrer Nachkommenschaft schaden, denn auch von dieser ist schon lange kein Gebein mehr ĂŒbrig.
Zu diesem allem kam noch eine andre Vorstellung, die mich durch einen gewissen Schein von Gutherzigkeit einnahm. Je nĂ€rrischer ich sie mache, dacht ich, je weniger habe ich zu besorgen, daß man die Abderiten fĂŒr eine Satire halten, und Anwendungen davon auf Leute machen wird, die ich doch wohl nicht gemeint haben kann, da mir ihr Dasein nicht einmal bekannt ist. - Aber ich irrte mich sehr, indem ich so schloß. Der Erfolg bewies, daß ich unschuldiger Weise Abbildungen gemacht hatte, da ich nur Phantasien zu malen glaubte." (4)

15. Mai 2005 - 9. MĂ€rz 2010

(1) Christoph Martin Wieland. Projekt Gutenberg - De, SpiegelOnline
http://tinyurl.com/yg9vvgr

Die drei anderen "Vorklassiker" sind Johann Jacob Wilhelm Heinse,
Johann Gottlieb Klopstock und Gotthold Ephraim Lessing.

(2) Christoph Martin Wieland. Biographisch-Bibliographisches Kirchenlexikon,
Band XIII (1998) Spalten 1062-1083 Autor: Wolfdietrich von Kloeden
http://www.bautz.de/bbkl/w/wieland_c.shtml

(3) Christoph Martin Wieland: Geschichte der Abderiten. Roman. Zweiter Teil.
Viertes Buch. Der Prozeß um des Esels Schatten. Viertes Kapitel.
Charakter und Lebensart des Oberpriesters Stilbon
http://tinyurl.com/ykjdedj

(4) Der SchlĂŒssel zur Abderitengeschichte (1781)
http://tinyurl.com/yl8d8yf


09.03.2010, 10:39 Uhr

Norbert Glanzberg, Komponist: Sans Y Penser

Ecoute mon amant
L´air que ce mendiant
Chante dans les rues,
C´est sur cet air, vois-tu,
Que tu m´es apparu.
C´Ă©tait au bal musette,
Mon allure honnĂȘte
T´avait plu, je crois
Tu t´es avancĂ© vers moi...

Tu m´as dit : "Voulez-vous danser?"
J´ai dit oui presque sans y penser
J´ai senti contre moi ton bras ample et fort,
Et j´ai tournĂ© longtemps tout contre ton corps,
La musique a soudain cessé
Tu m´as dit : "On va recommencer"
Et pour rester encore contre toi, bercée,
J´ai dit oui, sans presque y penser.

Ce fut ta chambre sombre
Nous Ă©tions deux ombres
Dans la nuit immense,
J´Ă©tais lĂ  sans dĂ©fense,
En toi j´avais confiance.
Je vis au fond du cƓur
Que l´amour vainqueur
Nous dictait sa loi,
Tu t´es avancĂ© vers moi...

Tu m´as dit...
LĂ  tu n´as rien dit.
Je n´ai donc mĂȘme pas eu Ă  dire oui.
Comme fiançailles, dans le fond
Ce fut un peu court,
Mais quoi, l´Amour,
Le vrai, commence par l´Amour!

Et depuis ce soir-lĂ  ma vie
Est un bal qui n´est jamais fini,
Et je tremble en pensant qu´il a commencĂ©
Par un oui sans presque y penser. (1)

Norbert Glanzberg, geb. 12. Oktober 1910 in Rohatyn bei Lemberg / Österreich-Ungarn, gest. 25. Februar 2001 in Neuilly bei Paris/ Frankreich. (2)

NORBERT GLANZBERG gilt 1931 in Berlin als die Komponisten-Entdeckung der Saison. Doch dann wird er unverhohlen als "kleiner galizischer Jude" bedroht. 1933 geht er ins Exil nach Paris. 1941 ist er fĂŒr eine Tournee durch SĂŒdfrankreich Pianist der Piaf. Mit ihrer Hilfe ĂŒberlebt er von 1942 bis 1944 Verfolgung, Verhaftung und die drohende Deportation. Aus dieser Freundschaft ist der Welterfolg PADAM, PADAM hervorgegangen. 1998 besucht Glanzberg seine Heimatstadt WĂŒrzburg erstmalig wieder und nimmt im Jahr 2000 den Kulturpreis der Stadt entgegen. (3)

Edith Piaf versteckte ihn vor den Nazis in einem Schloß am Mittelmeer. Ohne sie hĂ€tte der WĂŒrzburger Komponist Norbert Glanzberg den Krieg nicht ĂŒberlebt. SpĂ€ter feierte Piaf mit Glanzbergs Kompositionen weltweit Erfolge. Chanson fĂŒr Edith ist die Geschichte einer wunderbaren Freundschaft - und das beeindruckende PortrĂ€t eines Mannes, der dem Irrsinn seiner Zeit trotzte. (4)

Norbert Glanzberg has based his "Yiddish Suite" on the stories his mother used to tell him as a child. The work consists of a cycle of short pieces inspired by Yiddish folklore, a fascinating world of nostalgia, poetry, humor and tears. It brings us into the daily life of a little East-European "Shtetl" at the end of the last century. (5)

The Jerusalem Music Centre was founded in 1973 on the initiative of violonist Isaac Stern and Mayor Teddy Kollek, as a meeting ground where members of the younger generation of Israeli musicians could attend classes and workshops, conducted by local and overseas masters ... (6)

The Feher Jewish Music Center of Beth Hatefutsoth, Museum of the Jewish Diaspora, preserves, records and dissiminates Jewish music for the Museum´s visitors and the general public. The Center houses over 4,000 recordings of Jewish music and has a computerized database containing about 1,500 entries on Jewish musicians and poets. It also hosts concerts and produces Jewish music records. (7)

Life concert in Jerusalem, April 2001, of the Chagall suite after Yiddish suite for piano by Norbert Glanzberg composer of Piaf´s more famous songs, arranged and orchestrated by Frederic Chaslin. (8)

(1) Sans Y Penser. Paroles: Jean-Marie Huart & Gaston Groener,
musique: Norbert Glanzberg, GreatSong
http://tinyurl.com/yfp9tc8

Sans y penser (p. Jean-Marie Huart & Gaston Groener, m. Noël Glanzberg).
3 janvier 1939. Lucienne Delyle 1939 - 1946. Frémeaux&Associés SA, 1998
(nicht online)

Edith Piaf - Sans y penser (1942). Video. YouTube
http://www.youtube.com/watch?v=c9Vmegd_NkE

Leider wurde das Chanson vom Nutzer entfernt. Warum? Hier sind zur EntschĂ€digung zwei andere Chansons des Komponisten Norbert Glanzberg fĂŒr seine Freundin Edith Piaf:

Padam ... padam ... . Paroles: Henri Contet, musique: Norbert Glanzberg,
Éditions Salabert 1951. GreatSong
http://www.greatsong.net/PAROLES-EDITH-PIAF,PADAM,102356338. html

Edith Piaf - padam padam. Video. YouTube
http://www.youtube.com/watch?v=P4b8985k-4Q

Mon ManĂšge Ă  Moi. Paroles: Jean Constantin, musique: Norbert Glanzberg,
Nouvelles Éditions MĂ©ridian 1958. GreatSong
http://tinyurl.com/yz9vxlj

Edith Piaf - mon manĂšge Ă  moi (tu me fais tourner la tĂȘte). Video. YouTube
http://www.youtube.com/watch?v=_bENc07ISDA&feature=related

(2) Norbert Glanzberg (Pierre Minet), 1910 - 2001. Komponist
http://www.exil-archiv.de/html/biografien/glanzberg.htm

Norbert Glanzberg. peermusic.fr
http://www.peermusic.fr/auteurs.php?AUT=15223

(3) Ein Chanson fĂŒr Edith. JĂŒdische KleinkĂŒnstler zwischen Heimat und Exil.
Chanson Café Europa
http://tinyurl.com/yfq4srb

Mittwoch, 2. Dezember 2009, 19:00 Uhr, in der Neuen Synagoge Gelsenkirchen.
EIN CHANSON FÜR EDITH. Der Welterfolg des Norbert Glanzberg,
mit: Maegie Koreen, Jennifer Labath, Pascal Vallée, am Piano: Niclas Floer
http://www.chanson-cafe.de/Chanson_Cafe_Europa/synagoge.html

KulturpreistrĂ€ger der Stadt WĂŒrzburg
http://tinyurl.com/yh29x8b

(4) Astrid Freyeisen: Chanson fĂŒr Edith. Das Leben des Norbert Glanzberg,
List Taschenbuch, Juni 2005
http://tinyurl.com/ylsf537

Ein Lied fĂŒr Edith Piaf. Das Leben des Chanson-Komponisten
Norbert Glanzberg. Von Jonathan Scheiner. JĂŒdische Allgemeine
http://www.juedische-allgemeine.de/leobaeck/biographien/buch -11228.html

(5) In Memoriam & Yiddish Suite. Norbert Glanzberg. Mira Zakai, Alt.
Menachem Wiesenberg, Piano. Irit Rub-Levy, Daniel Gortler, Pianos.
Recorded in the Jerusalem Music Centre, 1995. Sounds of Memory,
The Feher Jewish Music Center of Beth Hatefutsoth and the
Jerusalem Music Centre
http://jmc.co.il/Default.asp

(6) Beth Hatefutsoth
http://www.bh.org.il/

(7) The Feher Jewish Music Center of Beth Hatefutsoth,
Museum of the Jewish Diaspora
http://www.bh.org.il/database-about.aspx?Jewish-Music

(8) CHASLIN conducts CHASLIN/GLANZBERG, Suite Chagall part 1-4.
4 Videos. YouTube
http://tinyurl.com/yh7otx2

10. Oktober 2009 - aktualisiert am 9. MĂ€rz 2010


10.03.2010, 17:29 Uhr

India. Junglee - In memoriam Mohammad Rafi (1924 - 1980)

Mohammed Rafi. Suku Suku. Junglee. Video. YouTube
http://www.youtube.com/watch?v=0jaItXfzUWc&feature=related

Mohammed Rafi. Yahoo. Junglee. Video. YouTube
http://www.youtube.com/watch?v=piKXrYaHZFg&feature=related

Mohammed Rafi & Lata Mangeshkar. Mere Yaar Shabba Khair. Junglee.
Video. YouTube
http://www.youtube.com/watch?v=OiggiiL_4do&feature=related

Mohammed Rafi & Lata Mangeshkar. Mere Yaar Shabba Khair. Junglee.
Video. YouTube
http://www.youtube.com/watch?v=DMkwkis7n58&NR=1

One life is too short for loving you.

When I go to Heaven I am gonna ask? GOD to give me Mohammed Rafi, Mukesh, Kishore, Manna Dey and all the rest of the classical singers of India, so that I can have my OWN PERSONAL Collection in REAL LIFE. How about that than???
Beat that.

Lata Mangeshkar. Ehsaan Tera Hoga...Junglee (1961). Video. YouTube
http://www.youtube.com/watch?v=2ca43nTQUL0&feature=related

Lata Mangeshkar. Ehsaan Tera Hoga...Junglee (1961). Video. YouTube
http://www.youtube.com/watch?v=nQkfypvWa4A&feature=related

Mohammed Rafi. Ehsaan Tera Hoga...Junglee (1961). Video. YouTube
http://www.youtube.com/watch?v=-aJKSSxNb8g&NR=1

Mohammed Rafi. Ehsaan Tera Hoga...Junglee (1961). Video. YouTube
http://www.youtube.com/watch?v=Zmh2Au15yfo&feature=related

Lata Mangeshkar. Ja Ja Ja Mere Bachpan... Junglee. Video. YouTube
http://www.youtube.com/watch?v=OnBJLHyQxxs&feature=related

Junglee - Din Sara Guzara Tore Angana. Video. YouTube
http://www.youtube.com/watch?v=DMkwkis7n58&NR=1

Junglee - Nain Tumhare Mazedar. Video. YouTube
http://www.youtube.com/watch?v=E_QH6y_E7tM&feature=related

This page contains the lyrics of Hindi Songs from the movie ´JUNGLEE´,
Bombay Talkies. HindiLyrix
http://www.hindilyrix.com/songs/get_movie_song_JUNGLEE.html

Rafi Videos and Rafi Songs. Guyanese Pride
http://www.guyanesepride.com/entertainment/videos/rafi/defau lt.asp

Junglee. Hindi-Film von Subodh Mukherjee. Wikipedia
http://de.wikipedia.org/wiki/Junglee

In 1924, Muhammad Rafi was born in Kotla Sultan Singh located near Amritsar in the then undivided Punjab. ...In the year 1935, Rafi´s family moved to Lahore. Rafi´s love for music was recognized soon by his family and he was encouraged to pursue it further. ... Rafi´s first public performance was at the tender age of 13. ... In the year 1944, Mohammed Rafi recorded his first song under music director Shyam Sunder. It was for a Punjabi movie named Gul Baloch. It was recognized by many and Rafi started to get more and more offers. ... In the year 1949, his song named "Suhani Raat Dhal Chuki" of the movie "Dulari" went on to become an anthem of sorts. There was no looking back thereafter and Rafi went on to produce hits after hits. He was the undisputed singer till the 70´s. ... Rafi became the voice of noted actor Rajendra Kumar and sang many romantic songs for his movies. His boisterous style of singing suited the versatile actor Shammi Kapoor. One could not imagine a reserved and gentle person like Rafi singing the "Yahoo" number. ... On July 31st, 1980, this great singer went back home early after recording and dies due to a massive heart attack. His funeral procession was one befitting a king. Mohammed Rafi was a legend of legends and shall remain so till eternity.

Mohammad Rafi Live (HQ). Suhani Raat. Video. YouTube
http://www.youtube.com/watch?v=VF4zlPE9-bs

Suhani Raat Dhal Chuki - Mohammad Rafi (Dulari - 1949). Video. YouTube
http://www.youtube.com/watch?v=7LjF6yjrgYU

Suhani Raat Dhal Chuki - Mohammad Rafi. Video. YouTube
http://www.youtube.com/watch?v=a7w7zMCzgyQ&feature=related

2. Oktober 2009 - 11. MĂ€rz 2010


05.03.2010, 09:37 Uhr

Jugoslawien. Kurt Köpruner: Reisen in das Land der Kriege. Neuauflage

Liebe Freunde und Bekannte!

Bitte gestatten Sie mir, Sie auf die Neuauflage des von mir verfassten Buches aufmerksam zu machen. Es war mehr als ein Jahr lang vergriffen, doch nÀchste Woche erscheint seine 4. Auflage im Wiener ProMedia Verlag. Ende nÀchster Woche werde ich das Buch gemeinsam mit dem Schriftsteller Erwin Riess in Wien vorstellen und alle, die dort sind, will ich dazu herzlich einladen.

Ort: SIEBENSTERN in der Siebensterngasse 31 in 1070 Wien
Termin: Freitag, 5. MĂ€rz 2010, 20.00 Uhr

Köpruner, Kurt - Reisen in das Land der Kriege.
Erlebnisse eines Fremden in Jugoslawien, ProMedia Verlag
http://tinyurl.com/yajwxov

Ich bitte Sie, in Ihrem Bekanntenkreis darauf hinzuweisen.

Informationen zum Buch finden Sie hier:
http://www.koepruner.info

Beste GrĂŒĂŸe
Kurt Köpruner

24. Februar 2010

Update

SpiegelOnline berichtet vom Prozeß gegen Radovan Karadzic, der die bosnischen Muslime fĂŒr den Krieg verantwortlich macht sowie die Rolle Deutschlands als kriegsfördernd darstellt: (1)

Als folgenschwer habe sich in diesem Zusammenhang die maßgeblich von Deutschland unterstĂŒtzte "voreilige" Anerkennung der einst zu Jugoslawien gehörenden Teilrepubliken Slowenien, Kroatien und Bosnien erwiesen. Das habe unter anderem der damalige niederlĂ€ndische MinisterprĂ€sident Ruud Lubbers öffentlich eingerĂ€umt. Einer der BeweggrĂŒnde fĂŒr Deutschland sei gewesen, dass es im Zweiten Weltkrieg mit den Kroaten verbĂŒndet war, behauptete Karadzic.

Die Voreiligkeit der Anerkennung der drei Teilrepubliken ergibt sich aus den Folgen, da bedarf es keiner AnfĂŒhrungszeichen. Es ist nicht die EinschĂ€tzung des Radovan Karadzic, sondern eine Tatsache. Streiten kann man darĂŒber, ob es ein Beweggrund war, daß Deutschland im Zweiten Weltkrieg mit Kroatien verbĂŒndet war. Sicher bestehen seit der Zeit beste Kontakte zwischen Deutschland und Kroatien. Hans-Dietrich Genscher hat sie fĂŒr Deutschlands ExpansionsplĂ€ne genutzt.

In diesem Zusammenhang lohnt auch ein Blick auf die Zusammenarbeit der um das politische Vakuum konkurrierenden USA mit Albanien; siehe dazu meinen Artikel Balkan: Chronologie der US-albanischen Zusammenarbeit, der auf Recherchen ab April 2001 beruht. (2)

1. MĂ€rz 2010

Quellen

(1) Prozess in Den Haag. Karadzic macht bosnische Muslime fĂŒr Krieg verantwortlich. SpiegelOnline, 1. MĂ€rz 2010
http://www.spiegel.de/politik/ausland/0,1518,680911,00.html

(2) Balkan: Chronologie der US-albanischen Zusammenarbeit.
April 2001/10. Juni 2006/19. Februar 2008
http://www.eussner.net/artikel_2006-06-10_22-40-19.html

Siehe auch:

Jugoslawien. Kurt Köpruner: Reisen in das Land der Kriege.
Rezension vom November 2002
http://www.eussner.net/artikel_2007-03-05_18-26-20.html

Where are the Kosovo Killing Fields? Stratfor.com, October 17, 1999
http://www.kosovo.net/testimonies9.html#2

Profiles: Muslim officers at The Hague. BBC News, August 9, 2001
http://news.bbc.co.uk/2/hi/europe/1482296.stm

Emperor´s Clothes Articles on Yugoslavia
http://emperors-clothes.com/yugo.htm

"Reisen in das Land der Kriege" in meinem Archiv:
http://tinyurl.com/ydbj73v

"Camp Bondsteel" in meinem Archiv:
http://tinyurl.com/yedvknf


26.12.2009, 06:39 Uhr

Helmut Zott: Im Namen des Volkes

Ein Mensch, in der Verhandlung sitzend,
und eingeengt im Saale schwitzend,
lauscht aufmerksam bei dem Gericht
den Worten, die ein Richter spricht:
Im Grundsatz sei es zu bedauern,
dass hier ein Toter zu betrauern.
Doch wer die Sache recht betrachtet
und GrĂŒnde des Beklagten achtet,
wird stets, obwohl er totgeschlagen,
zuerst nach dessen Kindheit fragen
und auch das Umfeld nicht vergessen,
nur so kann man die Tat ermessen.
Der Mörder wollte ja nicht töten,
er hatte nur das Geld vonnöten,
das der Ermordete besessen,
drum sei hier Milde angemessen.
Das Opfer sei zu Recht krepiert,
sein Widerstand hat provoziert,
nur weil er sich zur Wehr gesetzt,
hat ihn der Mörder schwer verletzt.
Er selbst, wenn man es richtig wichtet,
hat sich im Grunde hingerichtet.
GeschĂ€digt sei hier – sozusagen –
nicht der, den man brutal erschlagen.
Der Ärmste, der die Tat begangen,
war durch Erlebnisse befangen,
die in der frĂŒhen Kindheit liegen
und stets den Werdegang verbiegen.
Der letzte Grund, laut Analysen,
sei das Versagen seiner DrĂŒsen.
Auch die Gesellschaft hat versagt,
und die - zuerst - sei angeklagt!
Drum sei es billig Recht zu nennen,
und klar auf Freispruch zu erkennen.


28.10.2009, 16:36 Uhr

Sing mei Sachse sing ...

Der Sachse liebt das Reisen sehr. Nu nee, ni das in´n Gnochen;
drum fĂ€hrt er gerne hin und her in sein´n drei Urlaubswochen.
Bis nunder nach Bulgarchen dud er die Welt beschnarchen.

Und sin de Goffer noch so schwer, und sin se voll, de ZĂŒche,
und isses Essen nich weit her: Des gennt er zur GenĂŒche!
Der Sachse dud nich gnietschen, der Sachse singt ´n Liedschen!

Sing, mei Sachse, sing! Es ist en eichen Ding.
Und ooch a dĂŒchtches GlĂŒck um d´n Zauber der Musik.
Schon des gleenste Lied, des leecht sich off´s GemĂŒt.
Und macht dich oochenblicklich
- Zufrieden,
- Ruhig
- Und glĂŒcklich!

Der Sachse liebt den satten Saund, den Ton, wenn Geichen röhren.
Ob Opernhaus, ob Untergraund: Er strahlt, das muß er hören!
Und schluchzt der Geichenbogen, denn gricht er feuchte Oochen.

Der Sachse schmilzt eb´n leicht dahin off des Gesanges Fliecheln.
Doch eh´ die TrĂ€ne tropfen kinn, da weeß er sich zu ziecheln!
Der Sachse dud nich wein´n, der Sachse stimmt mit ein!

Sing, mei Sachse, sing . . . .

Der Sachse is der Welt bekannt als braver Erdenbircher,
und fĂ€hrt er ringsum durch es Land, dann macht er geenen Ärcher.
Dann braucht er seine Ruhe und ausgelatschte Schuhe.

Doch gommt der Sachse nach Berlin, da gönn´ se ihn nich leiden.
Da wolln s´ihm eene drieberziehn, da wolln se mit ihm streiten!
Und dud ma´n ooch verscheißern, sein Liedschen singt er eisern!

Sing, mei Sachse, sing . . . .

Text: JĂŒrgen Hart (1942-2002)
Melodie: Arndt Bause (1936-2003)
Erscheinungsjahr 1979

Sing, mei Sachse, sing. Text. Die Sachsen kommen, 6. Mai 2006
http://www.die-sachsen-kommen.de/shtm/sing.htm

Sachse sing. 1979. Video. JĂŒrgen Hart. YouTube
http://www.youtube.com/watch?v=73CbI8x5iNM

28. Oktober 2009


11.10.2009, 07:48 Uhr

TĂŒrkei im Jahre 2500

OT: eine Message von einem Ösi
.

Das Blatt hat sich gewendet.

Hier in Istanbul leben nun viele Österreicher. Ich habe die tĂŒrkische StaatsbĂŒrgerschaft angenommen, obwohl ich auf ihre Fahne spucke, aber 
. es erleichtert mir viele BehördengĂ€nge. Mein Vater hat gesagt, so können ich nie ausgewiesen werden.

Die Wirtschaftskriese hat auch die TĂŒrkei voll erwischt. Zwei meiner BrĂŒder sind Arbeitslos und die anderen 3 BrĂŒder beziehen Notstandshilfe. Ich bin der einzige in der Familie der noch arbeiten geht. Ich hoffe ich werde auch bald arbeitslos. Die TĂŒrken zahlen uns Arbeitslose, Notstandshilfe, Kindergeld und Mietzuschuss. Da wir mit den Kindern meiner BrĂŒder und deren Frauen zu 10 in einer kleinen Wohnung leben haben wir ein gutes Auskommen mit dem Einkommen.

Ich bin froh, dass die TĂŒrken nicht mehr Allahu eckbert sagen dĂŒrfen. Das hat uns Christen immer sehr gekrĂ€nkt. An den Schulen sagen jetzt die TĂŒrken "GrĂŒĂŸ Gott" zu uns, um unseren Religion nicht zu beleidigen. Ein Neffe von mir kommt nĂ€chstes Jahr in die Erste Klasse.

Die TĂŒrkei bezahlt ihm jetzt den TĂŒrkischunterricht da wir zu Hause natĂŒrlich immer Deutsch reden. Wir haben es endlich geschafft, dass jede Schule einen Christlichen Religionslehrer bekommt. Wir dĂŒrfen auch unsere Kreuze an den Schulen wieder aufhĂ€ngen. Ja, das ist auch gut so, die TĂŒrkei hat uns schließlich Religionsfreiheit garantiert. Meine Tante muss sich am Montag operieren lassen. Ich habe schon fĂŒr Sie im Spital angerufen. Die TĂŒrken mĂŒssen ihr einen Dolmetscher stellen, da meine Tante kein tĂŒrkisch spricht. Ist ja auch wirklich eine schwere Sprache.

Mein Papa hat gesagt, dass ich meine Cousine "Irmi" aus Wien heiraten muss. Ich habe sie noch nie gesehen. Papa hat mir ein altes Bild von ihr gezeigt. Ich hoffe es war das falsche. Sie ist schon 13 und hat stattliche 85 Kilo. Ich fĂŒge mich dem Willen meiner Sippe. Es ist bei uns Tradition dass wir im Familienclan verheiratet werden.

Wir werden in der neuen christlichen Kirche in Istanbul heiraten. Ich darf mit unserer Familienkutsche fahren. Ein niegelnagelneuer 3er BMW. Normalerweise darf ich ihn nur am Mittwoch fahren. Montag, Dienstag, Donnerstag und Freitag fahren meine BrĂŒder und Samstag sowie Sonntag fĂ€hrt Papa mit ihm.

Wir sind sehr stolz auf diese Kirche. Sie ist die grĂ¶ĂŸte Kirche in Istanbul und ĂŒberragt das höchste Minarett in Istanbul um satte 5 Meter. Das ist wirklich eine architektonische Meisterleistung. Die Kirchenglocke ist die grĂ¶ĂŸte Europas. Wir lĂ€uten sie 5 x am Tag damit wir das Geschrei des Muezzins nicht hören mĂŒssen. Papa hat auch gesagt, dass wir fĂŒr jedes Kind 2 Jahre lang einen Haufen Geld von den TĂŒrken bekommen. Ich frage mich, warum die eigentlich noch arbeiten. Onkel Erwin, aus der Steiermark, kommt uns nĂ€chsten Monat besuchen. Er hat mir versprochen, dass er mir ein paar Geburtsurkunden von Kindern mitbringt.

Irmi muss dann hier in Istanbul einen tĂŒrkischen Integrationskurs machen. Ich frage mich wieso? Ich habe hier in der TĂŒrkei auch den FĂŒhrerschein auf Deutsch gemacht. Alle InformationsblĂ€tter von Behörden, Ämtern und Ärzten werden hier sowieso auch auf Deutsch gedruckt.

Manchmal verstehe ich die TĂŒrken nicht. Die komplizieren wirklich alles. Sie sollten sich uns mehr anpassen.

mfg ...

#4 antivirus (11. Okt 2009 10:54). Wolffsohn fordert Konsequenzen von Knobloch. Politically Incorrect, 11. Oktober 2009
http://www.pi-news.net/2009/10/wolffsohn-fordert-konsequenze n-von-knobloch/

ErgĂ€nzung: #52 Orakel_vom_Berge (11. Okt 2009 14:03), und meine Freundin Lisl meint: ...und wann imer mir de tĂŒrkische Nationalhymne österreichisch jodeln, san de TĂŒrkn total Hirngerissen..., grĂŒss Gott alle miteinand!

Moschee-Areale im Westen, vom Islam erobertes Gebiet. 23. Oktober 2007
http://www.eussner.net/artikel_2007-10-23_17-04-23.html

Faktoren fĂŒr den Niedergang Roms - und Deutschlands. 5. Oktober 2009
http://www.eussner.net/artikel_2009-10-05_20-48-26.html


Quelle: http://www.eussner.net/fundsachen_2010-06-27_08-00-58.html
Copyright © by Gudrun Eussner | 26.02.2017, 14:14 Uhr