Homepage von Gudrun Eussner
Gudrun Eussner
Links
Homepage von Gudrun Eussner
Le Roussillon insolite (Anklicken zum Vergrößern)
Foto: Monsieur Boris
Le Roussillon insolite

Les Loges du Jardin d´Aymeric

Heute berichtet JP Géné in Le Monde 2 über die Mandeln des Mas Alart. Süßer Wein zu süßen Mandeln - es ist nur ein Schritt. Anne Alart-Delahays, in Saleilles bei Perpignan, hat ihn getan. Nach 18 Jahren des Weinanbaus sind 2000 Mandelbäume auf acht Hektar Land hinzugekommen. Im Mas Alart sind die Mitglieder von Slow Food Roussillon gern gesehene Gäste. Wer erinnert sich nicht an die wunderbare Cargolada? (1)

JP GĂ©nĂ© entdeckt nebenbei in unserer Gegend, abseits ausgetretener Wege und ganz in der Nähe des Mas Alart, ein lauschiges kleines Hotel, "Les Loges du Jardin d´Aymeric". Er hätte die Adresse dieses fĂĽr Kuren in Ruhe gut geeigneten Plätzchens lieber nicht verraten, meint JP GĂ©nĂ©. (2)

Meine Leser aber kennen diesen Ort der Erholung und der Gaumenfreuden schon seit April. Er liegt am Fuße des Canigou, zwischen Meer und Bergen, im 164 Einwohner zählenden Dorf Clara. Das bezaubernde, 1986 im authentischen Stil erbaute Gästehaus ist 48 km von Perpignan, 6 km von Prades und 20 km von Mosset entfernt. In Prades, der Stadt des berühmten Festivals Pablo Casals bestehen Einkaufsmöglichkeiten aller Art. Dort gibt es auch ein Kino und ein Krankenhaus. Ende Juli, Anfang August konnte man nicht nur das jährlich stattfindende Festival Pablo Casals, sondern auch die burleske Inszienierung von "Sacrée Carmen!" in Mosset besuchen. (3)

Die Besitzer des Gästehauses "Les Loges du Jardin d´Aymeric", beide Mitglieder der Vereinigung Slow Food Roussillon, sind Geneviève und Gilles Bascou. Die Hausherrin hat das ganze Haus und vor allem die vier geräumigen Gästezimmer mit erlesenem Geschmack in dezenten Farben eingerichtet. Der Speisesaal, in dem fünfzehn bis zwanzig Personen Platz finden können, ist mit Holz und naturbelassenen Steinen dekoriert, ein Kamin verbreitet wohlige Wärme. Die Küche ist zum Speisesaal hin an beiden Seiten offen. Sie ist das Reich von Gilles Bascou. Wer will, kann ihn bei der Zubereitung der herrlichen katalanischen Gerichte beobachten.

Die drei Zimmer sind auf der Site Vacances Frances abgebildet. Ich habe sie am 3. April besichtigt. Sie sehen in Wirklichkeit noch viel schöner aus als auf den Fotos. Es ist purer Luxus, in dem Haus zu wohnen und sich zu erholen, ob nur für ein Wochenende oder für länger. Im Garten gibt es einen Swimming Pool. Im Dorf kann man Tennis spielen, man kann Ausflüge machen in die Umgebung, wandern, reiten, angeln, golfen und skifahren. Zubringerwege zur GR 10, dem berühmten Weitwanderweg über die Pyrenäen, von Hendaye nach Banyuls-sur-mer, führen durchs Dorf.

Die Besitzer des Gästehauses betreiben in Prades das Restaurant "Le Jardin d´Aymeric", wo man ganzjährig essen kann. Ab Mai wird regelmäßig auch im Gästehaus gekocht. Die übrige Zeit bereitet Gilles Bascou nach Voranmeldung die schmackhaftesten Menus. (3)

Eine kleine Gruppe von zwölf Mitgliedern von Slow Food Roussillon hat dort am Sonntagabend, den 3. April 2005, folgendes Menu gegessen:
- Gelée froide de langoustines à l´huile d´olive
- Filet de grondin rôti, fumet de poissons au foie gras, légumes au feu de bois
- 1/2 pigeon rĂ´ti, jus aux Ă©pices, Risotto au cacao
- Fromage de chèvre de Conat
- Gâteau au chocolat, Mascarpone, Coulis de fraises

Zu deutsch aß man also etwa kaltes Langustinengelee mit Olivenöl, gebratenen Knurrhahn mit Foie gras und auf dem Holzfeuer gegarten Gemüsen, eine halbe gebratene Taube, mit gewürzter Soße und mit Kakao zubereitetem Risotto, Ziegenkäse aus Conat, Schokoladenkuchen mit Mascarpone und Mus von frischen Erdbeeren.

Es gab dazu die passenden erstklassigen Weine der Préceptorie de Centernach und wunderbare Gespräche mit den Tischgenossen.
Wir tranken die Weißweine "La Coume Marie" 2004 und "Terres Nouvelles" 2003, einen "Coume Marie Rosé" 2004 und den Rotwein "Cuvée Aurélie de Abreu" 2002. (4)

4. April 2005 - 12. November 2005

(1) Cargols und Cargolada. Rezepte aus Frankreich
http://www.frankreich-sued.de/generale-server/kochen/cargolo s.htm

Les Amandes du mas Alart
66280 Saleilles
TĂ©l.: 04.68.50.27.07
anne.alart-delahays@wanadoo.fr

Slow Food Roussillon
http://www.slowfood.fr/roussillon/region_fr.html

(2) Les Loges du Jardin d´Aymeric à 66500 Clara. Tél. 04.68.96.08.72
http://www.vacancesfrance.com/vf/vf1922_fr.html

JP Géné: Faire amande honorable. Le Monde 2 no 91,12 novembre 2005, page 14
jpgene@noos.fr

(3) Sacrée Carmen! - Verflixte Carmen! Georges Bizet gegen den Strich gebürstet
http://www.eussner.net/roussillon_2005-01-19_19-32-13.html

(4) La Préceptorie de Centernach
http://www.la-rectorie.com/nouvelles.htm

SCEA Préceptorie de Centernach. L´Annuaire. Vignerons indépendants de France
http://www.vigneron-independant.com/annuaire/desc_adherent.p hp?numadh=11357


Hoch zum Seitenanfang Diese Seite drucken
Zurück zur vorigen Seite Zum Archivdieses Abschnitts Weiter zur nächsten Seite