Homepage von Gudrun Eussner
Gudrun Eussner
Links
Homepage von Gudrun Eussner
Le Roussillon insolite (Anklicken zum Vergrößern)
Foto: Monsieur Boris
Le Roussillon insolite

Perpignan. Visa pour l´Image 2010
Die RealitĂ€t der Welt ist, daß diese die RealitĂ€t der Welt nicht sehen will

Wie bereits berichtet, herrscht in Perpignan ab dem 28. August 2010 fĂŒr zwei Wochen Weltniveau. (1)

Wen wundert es, daß sich unsere Provinzpresse ĂŒberschlĂ€gt?! Große Reden werden geschwungen, beginnend mit Jean-Paul Griolet, dem PrĂ€sidenten der Association Visa pour l´Image, der sich des "schönen wirtschaftlichen Erfolges" freut; er ist seit 1991 Generaldirektor der Technischen Dienste der Kommunalverwaltung. Er dankt der Stadt Perpignan, dem Staat, der Industrie- und Handelskammer Perpignan & PyrĂ©nĂ©es-Orientales (CCI), dem Regionalrat des Languedoc-Roussillon und der Handwerkskammer. Das Festival kommt in den Genuß einer internationalen kulturellen und medialen Anerkennung, meint CCI-PrĂ€sident Bernard Fourcade, die Austellung zeige - nein, keine ReaktionĂ€re der Welt, sondern "die RealitĂ€t der Welt". Damit hat er auf eine von ihm sicherlich nicht gemeinte Weise recht. (2)

Die RealitĂ€t der Welt ist, daß diese die RealitĂ€t der Welt nicht sehen will.

Wird Polygamie thematisiert, wĂ€hlt man die Exoten im Mittleren Westen der USA statt Familien aus den 180 000 in Polygamie lebenden Personen Frankreichs - darunter nicht wenige konvertierte originĂ€re Französinnen im Niqab; statt die Politideologie des Islam zu dokumentieren, gibt´s einen japanischen Islamkonvertiten mit Ă€sthetisch gelungenen Kaaba-Fotos sowie Fotos ĂŒber den angeblich friedlichen Islam eines Fotojournalisten aus Bangladesh. (3)

Google.de Bilder prĂ€sentiert 5000 Beispiele des schwarz-weißen Kitsches. (4)

Jerusalem bedeutet Budenzauber in der Kirche des Heiligen Grabes. (5)

Hilfe! Dann lieber ´ne Drag Queen in der WĂŒste! (6)

Verantwortlich in der BĂŒrgermeisterei fĂŒr Visa pour l´Image ist der aus Algerien stammende sephardische Jude Maurice Halimi als Stellvertretender BĂŒrgermeister und Kulturbeauftragter der Stadt Perpignan. Meinen Lesern ist Maurice Halimi bekannt durch die Rolle, die er spielt beim Versuch der Rehabilitierung des Robert Brasillach, des ĂŒbelsten Nazi-Denunzianten, den Frankreich je hervorgebracht hat. Nachzulesen im Artikel Robert Brasillach, der Denunziant, der noch immer "ĂŒberall ist". (7)

Als der Skandal um die Jahreswende 2002/2003 in der Öffentlichkeit von Perpignan hohe Wellen schlĂ€gt, spielen Maurice Halimi, das ehemalige Vorstandsmitglied der jĂŒdischen Gemeinde und VizeprĂ€sident des Centre MĂ©diterranĂ©en de LittĂ©rature (CML), der Verfasser der Elogen AndrĂ© Bonet, PrĂ€sident des CML, und der PrĂ€sident des Conseil GĂ©nĂ©ral Christian Bourquin alles herunter; sie sitzen das aus. Mindestens 23 BeitrĂ€ge hat Fabrice Thomas auf seiner Site Perpignan-Toutvabien darĂŒber bis Ende Januar 2003 verfaßt. (8)

Maurice Halimi setzt einseitige Schwerpunkte der Kulturarbeit, Israel kommt darin nicht nur unangemessen kurz, sondern gar nicht vor. Als es darum geht, im November 2009 fĂŒr StĂ©phane Juffa, von der israelischen Nachrichtenagentur Mena Press, Termin und Organisatoren zu finden fĂŒr eine ConfĂ©rence sur "La rĂ©ponse de TĂ©hĂ©ran Ă  la proposition de l´AIEA et ses consĂ©quences", einen Vortrag ĂŒber "Die Antwort Teherans auf den Vorschlag der IAEA und ihre Konsequenzen", findet der Kulturbeauftragte keine Zeit und keinen Termin zu VorgesprĂ€chen. Das Thema ist in Perpignan anscheinend unerwĂŒnscht. (9)

Visa pour l´Image widerspiegelt eben dieses Desinteresse, und man kann schon froh sein, daß nicht wie im letzten Jahr dort die Werke von Fotojournalisten ausgestellt werden, deren Themen von nichts als der Vorliebe fĂŒr palĂ€stinensische Knaben diktiert sind, den Steinewerfern und den Jungen von Ramallah der Christopher Anderson und Jan Grarup. (10)

DemnĂ€chst werfe ich ´n Blick in die Ausstellung, dieses Wochenende und am Montag bleibe ich ihr fern, noch dazu, da sich FrĂ©dĂ©ric Mitterrand fĂŒr Montag angesagt hat. Da schnuppern die Perpignaner BĂŒrger endlich die ganz große Politik und treten sich dabei auf die FĂŒĂŸe. Sin migo. (11)

Derweil gönne ich meinen Lesern Cole Porters Mahnung: (12)

Don´t you know, little fool
You never can win
Why not use your mentality
Step up, wake up to reality ...

29. August 2010

Quellen

(1) Perpignan. Visa pour l´Image 2010. Roussillon, 27. August 2010
http://www.eussner.net/roussillon_2010-08-27_12-55-25.html

(2) DĂ©but d´un tour du monde en 27 expos. Par FrĂ©dĂ©rique Michalak,
L´IndĂ©pendant, 29 aoĂ»t 2010, p. 2
http://tinyurl.com/35etg8b

(3) Stephanie Sinclair / VII for National Geographic and The New York Times Magazine. Polygamy in America
http://www.visapourlimage.com/exhibition/4392.do

stephanie sinclair
http://www.stephaniesinclair.com/

Kazuyoshi Nomachi / Studio Equis. Pilgrimages. PĂ©lerinages
http://www.visapourlimage.com/exhibition/4386.do

Photographer Kazuyoshi Nomachi. A Photographer´s Pilgrimage
http://www.nomachi.com/index_en.html

In God We Trust. Nous avons foi en Dieu. Munem Wasif,
Agence VU / Fabrica. Visa pour lŽImage, du 28 août au 12 septembre 2010
http://www.visapourlimage.com/exhibition/4396.do

Munem Wasif. Agence Vu´
http://www.agencevu.com/photographers/photographer.php?id=23 2

(4) Munem Wasif. Photos. Google.de 5 570 Ergebnisse
http://tinyurl.com/379tem2

(5) Gali Tibbon. Echoes of Christian Jerusalem.
Échos de la JĂ©rusalem chrĂ©tienne
http://www.visapourlimage.com/exhibition/4448.do

Gali Tibbon Photographer
http://www.galitibbon.com/

(6) Drag Queen of Sheba. Gali Tibbon
http://www.galitibbon.com/ViewGallery.asp?ID=24

(7) Robert Brasillach, der Denunziant, der noch immer "ĂŒberall ist".
19. Januar 2003/7. Mai 2004
http://www.eussner.net/artikel_2004-04-22_11-28-11.html

(8) Brasillach [1] André Bonet réhabilite Robert Brasillach.
Par Fabrice Thomas, Perpignan-Toutvabien, 25 décembre 2002
http://tinyurl.com/36uckey

(9) ConfĂ©rence. StĂ©phane Juffa: La rĂ©ponse de TĂ©hĂ©ran Ă  la proposition de l´AIEA et ses consĂ©quences, Metula News Agency, novembre 2009
http://www.menapress.com/article.php?sid=2515

(10) Rethink: Dateline Gaza. Photographs and text by Christopher Anderson, The Globalist PhotoGallery.
http://www.theglobalist.com/storyid.aspx?StoryId=4257

World Understanding Award. Jan Grarup Rapho / Stern Magazine.
"The Boys From Ramallah". POYi Winners. Photos
http://www.poyi.org/59/WUA/WUAgrarj01.html

Perpignan. Visa pour lÂŽImage: Seit wann sagen Fotos die Wahrheit?
7. September 2009
http://www.eussner.net/roussillon_2009-09-07_23-42-17.html

(11) Frédéric Mitterrand in meinem Archiv
http://tinyurl.com/25kv5cr

(12) Frank Sinatra - I´ve Got You Under My Skin. Video. YouTube
http://www.youtube.com/watch?v=ab4VD_ll3h0


Hoch zum Seitenanfang Diese Seite drucken
Zurück zur vorigen Seite Zum Archivdieses Abschnitts Weiter zur nächsten Seite