Homepage von Gudrun Eussner
Gudrun Eussner
Links
Homepage von Gudrun Eussner
Was das Schaf zu blöken hat...√∂ken hat...

Maisausrei√üer, M´bala, Massenm√∂rder. Ma√ģtre Fran√ßois Roux

Liebe Freunde!

Meine Herrin kommt aus ihrem Stamm-Caf√© und raunzt mich an: Schaf, seit langem hast du nichts mehr zu unserer Site beigetragen, Webmaster Patrick hat dir eigens eine Seite allein f√ľr dich eingerichtet, sogar ein Archiv hast du bekommen, aber au√üer deinen diversen Weisheiten, von denen die meisten nicht einmal von dir sind, bringst du nichts zustande. Da hat sie mich auf der falschen Hinterkeule erwischt, und kleinlaut bl√∂ke ich: Ja, Herrin, du hast recht! Ich will sie gar nicht erst daran erinnern, da√ü ich eine Wahlniederlage von Barack Obama vorausgebl√∂kt habe, aber schon r√ľgt sie streng: Auf deine politischen Einsch√§tzungen kann frau sich sowieso nicht verlassen, und deine Verehrung f√ľr Sarah Palin ist kein Ruhmesblatt, du warst einfach nur peinlich, wie du verliebt in den Ferni geglotzt hast.

Liebe Freunde, Ihr seht, wie nachtragend meine Herrin ist und wie selbstgerecht, als wenn sie immer alles richtig einsch√§tzte. Wenn sie so auftrumpft, dann will sie etwas von mir, und richtig: Schaf, mir ist im Midi Libre eine kurze Meldung √ľber die Faucheurs Volontaires aufgefallen, sieh zu, da√ü du Witterung aufnimmst.

Die Redakteure und Autoren der franz√∂sischen MSM lieben die Faucheurs Volontaires, die freiwilligen Schnitter Frankreichs, die Maisausrei√üer; das ist etwas, das sie in ihren durchgesessenen Redaktionssesseln begeistert, die rond-de-cuirs, wenn sie √ľber neuen zivilen Ungehorsam berichten k√∂nnen, √ľber Zerst√∂rungen von Pflanzen, Abfackeln von Autos, eingeworfenen Scheiben von amerikanischen L√§den oder solchen, die sie daf√ľr halten. 15 Ausrei√üerartikel, von denen ich mit leichter Klaue mindestens f√ľnf beigetragen habe, findet Ihr, wenn Ihr in die neue Suchfunktion auf unserer Site faucheurs volontaires eingebt. (1)

Ich mu√ü ziemlich ratlos dreinschauen, denn meine Herrin gibt mir den Tip, es m√ľsse sich um eine √§ltere Ausrei√üerei handeln, der Midi Libre schreibe von 2007, gerissen worden sei im Loiret. Wie so oft bei den internationalen Qualit√§tsmedien, kann schaf sich weder auf den Inhalt noch die Orts- und Zeitangaben verlassen, schaf schaut besser im Internet nach.

Es gibt ein Video, auf dem Jean-Pierre Masson, ein Ausrei√üerfunktion√§r erster Ordnung, ex cathedra die Berechtigung zu den Taten erkl√§rt, er spricht von den Ausrei√üereien vom 14. August 2004 und 7. Juli 2005, als vom Collectif des Faucheurs Volontaires herbeigerufene B√ľrger mit genver√§ndertem Mais angebaute Parzellen in Greneville en Beauce und Neuville aux Bois "neutralisiert" haben, wie auf der Site der Bauerngewerkschaft, im Oktober 2005, vermeldet wird. Diese Taten seien im Rahmen des nicht gewaltsamen zivilen Ungehorsams ver√ľbt worden. Juristische Folgen werden von den Maisausrei√üern nicht akzeptiert, sie berufen sich auf von ihnen bestimmtes Recht. Die Proze√ülage sei un peu compliqu√©, etwas schwierig, meint Jean-Pierre Masson. Der Interviewer h√∂rt brav zu und nimmt´s kommentarlos hin, weil Linke im Gegensatz zum Papst immer ex cathedra dozieren; denn sie wissen die Wahrheit. (2)

Bei Google.fr gibt´s f√ľr faucheurs volontaires loiret Zeitangaben zwischen 2004 und 2006. Nach langem Suchen finde ich ´ne weitere Ausrei√üerei: In der Nacht vom 13. auf den 14. August 2006 werden 32 Maisausrei√üer nach der Zerst√∂rung eines Versuchsfeldes von 3000 Quadratmetern verh√∂rt und verhaftet. Das Feld, in Villereau, im Loiret, geh√∂rt dem amerikanischen Konzern Monsanto, wei√ü der Fernsehsender TF1/LCI, Monsanto verlange 313 000 Euro Schadensersatz, was die Ausrei√üer ungeheuerlich und beleidigend finden. Nie seit der Landung in der Normandie, im Juni 1944, ist gegen die Amerikaner ein gelungenerer Auftritt zu verzeichnen als die Zerst√∂rung ihrer Forschungen. Ganz Frankreich zittert mit den Nationalhelden. Der Sohn meiner Freundin zittert nicht mehr mit, wirft meine Herrin ein, ihm sind durch die Zerst√∂rung eines seiner Versuchsfelder bei Toulouse zwei Jahre Forschungsarbeit zerst√∂rt worden, und nun arbeitet er in den USA weiter, sein Freund ist gerade auf dem Absprung, ihm zu folgen.

Die Faucheurs Volontaires werden f√ľr eine der zahlreichen Ausrei√üereien, die kaum noch auseinanderzuhalten sind, zu Freiheitsstrafen verurteilt, die zur Bew√§hrung ausgesetzt werden, und f√ľr die Weigerung von 13 unter ihnen, eine DNA-Probe zu hinterlegen, gibt´s von den unversch√§mten Richtern zwei Monate Bew√§hrung extra. Um diese Weigerung geht es. Jean-Emile Sanchez, der Sprecher der Conf√©d√©ration paysanne, der "Bauerngewerkschaft", des H√©rault, unseres Nachbar-Departements, hat Berufung eingelegt, und wieder mahlen die M√ľhlen der Justiz, die Maisausrei√üer kosten die franz√∂sischen Steuerzahler jedes Jahr Millionen Euro, hinzu kommen die Sch√§den der Bauern und der privaten Firmen.

Pl√∂tzlich bl√∂ke ich so laut auf, da√ü meiner Herrin vor Schreck der Atem wegbleibt, dann aber sieht sie, da√ü mir nichts geschehen ist: Was hast du denn? Ich habe mir Sorgen gemacht, sagt sie vorwurfsvoll. Ich bin ger√ľhrt: sollte ihr wirklich etwas an mir liegen? Sie zeigt es mir so selten!

Herrin, stell dir nur vor, wer den Jean-Emile Sanchez als Anwalt vorm Obersten Gericht in B√©ziers vertritt und einen Freispruch erreicht! - ??? - Der Staranwalt Fran√ßois Roux! Das erf√§hrt schaf im Midi Libre. Auf Romandie News, einer Site f√ľr Informationen, liest schaf, da√ü es sich um eine Ausrei√üerei vom August 2004 handelt, erf√§hrt aber nichts √ľber den Anwalt. Es ist wie bei den deutschen MSM, m√ľhselig mu√ü schaf sich die Informationen zusammenscharren und sie mit denen von Blogs aus dem Rinnstein abgleichen, um halbwegs Bescheid zu wissen, und wenn´s nur √ľber harmlosere Tatsachen als Maisausrei√üerei w√§re. (3)

Daher der Begriff presse de caniveau, Rinnsteinpresse. Meine Herrin erklärt voller Stolz, sie sei eine Bloggerin der Rinnsteinpresse, nein so etwas, blök!! (4)

Der Fall der Verweigerung, DNA-Proben abzugeben, tobt selbstverfreilich durch alle linken Blogs; denn wie zitiert AFP die Bauerngewerkschaft treffend? Mit dieser Entscheidung "hofft die Bauerngewerkschaft des Languedoc-Roussillon, da√ü das Gericht die Botschaft h√∂rt", die die Richter senden, "ein Ausrei√üer von genver√§ndertem Mais handelt im Interesse der Allgemeinheit, er ver√ľbt kein Delikt, und in diesem Zusammenhang ist die Weigerung, seine DNA-Probe abzugeben, ein Recht."

Auf einem Colloquium √ľber den Zivilen Ungehorsam doziert der Jurist Fran√ßois Roux in Lyon, am 6. April 2006, da√ü es wichtig sei, da√ü die Aktionen des zivilen Ungehorsams sich auf das Gebiet der Rechtsprechung √ľbertr√ľgen; Menschen sollten sich engagieren und die Juristen anschlie√üend versuchen, Debatten in der Justiz und der Rechtsprechung mit dem Ziel in Gang zu setzen, die Gesetze zu ver√§ndern. Fran√ßois Roux, wie alle Ideologen, definiert, was recht, was Recht, was wahr und was die Wahrheit, die Regierung verabschiede ein Gesetz √ľber genver√§ndertes Getreide, und versuche damit in Wirklichkeit, den Agrarkonzernen zugunsten ihres Profites zu erlauben, die Umwelt zu verschmutzen. Die Aktionen des zivilen Ungehorsams w√ľrden so lange f√ľr die gerechte Sache weitergef√ľhrt, bis ein Gesetz erlassen werde, das den Forderungen seiner Klientel Rechnung trage. Er bezeichnet diese N√∂tigung als konform mit den Allgemeinen Menschenrechten. (5)

Es nutzt nicht, da√ü in den USA bereits seit mehreren zig Jahren genver√§nderter Mais angebaut und verf√ľttert wird, da√ü selbst franz√∂sische Wissenschaftler keine Gesundheitssch√§digungen durch genver√§nderte Mais und Soja nachweisen k√∂nnen, die linksradikalen Maisausrei√üer wissen es besser und bestimmen, was in Frankreich anzubauen ist. Der Konzern Carrefour, Vertreiber von konventionellem Getreide, wird´s ihnen vergelten, auch wenn er inzwischen von den D√©tectives OGM der Heuchelei und der L√ľge geziehen wird: alles verseucht, √Ėl, Syrup, Popcorn! (6)

Das genveränderte Getreide verursache Völkermord: Tausende von indischen Bauern begehen Selbstmord nach dem Gebrauch von genverändertem Getreide. (7)

Beim Stichwort V√∂lkermord werde ich sehr spitz und schaue nochmal in den Midi Libre; ich gestehe ehrlich, da√ü mich die Aktivit√§ten der Maisausrei√üer allm√§hlich erm√ľden, aber V√∂lkermord, der macht wach.

Der Midi Libre berichtet √ľber Ma√ģtre Fran√ßois Roux, der Rechtsanwalt aus Montpellier reise zur Verteidigung von Jean-Emile Sanchez eigens aus Phom Penh an, wo er den des V√∂lkermordes und der Verbrechen gegen die Menschheit angeklagten Kaing Guek Eav, alias Duch, im Proze√ü gegen die Roten Khmer vertrete. Immer wenn Mitglieder der Bauerngewerkschaft angeklagt w√ľrden, k√§men er und seine Kollegin R√©gine Barth√©l√©my herbei, um die √Ąu√üerungen des zivilen Ungehorsams zu unterst√ľtzen, in diesem Falle die Argumente der Gegner des DNA-Abgleichs, der mi√übr√§uchlich get√§tigt werde und gef√§hrlich sei f√ľr die Freiheit und die Achtung der Menschenrechte. Der Jurist setzt sich an die Stelle der Gesetzgeber, der Abgeordneten der Nationalversammlung, der Jurist Fran√ßois Roux h√§lt nichts von den Institutionen des Rechtsstaats und von Gewaltenteilung: "Es ist ein Paradox, man bricht das Gesetz, um Recht zu schaffen."

So sehen es in den 70er Jahren des vorigen Jahrhunderts auch die Roten Khmer, die weder Rechtsstaat noch Gewaltenteilung akzeptieren, sondern Willk√ľr und Gewalt, sie schaffen die Gesetze ab, um ihr Recht zu schaffen. Der Anwalt kennt sich aus damit, prinzipiell hat er nichts dagegen. W√§hrend der Angeklagte, dem der Mord an 16 000 Menschen vorgeworfen wird, gelangweilt erscheine, k√∂nne man das von seinen Anw√§lten nicht behaupten, schreibt Erich Follath, allen voran der franz√∂sische Staradvokat Fran√ßois Roux, der ist ganz in seinem Element und spricht von den Unzumutbarkeiten, denen sein Mandant ausgesetzt sei. Wahrscheinlich widerspricht der Proze√ü gegen den Massenm√∂rder den Menschenrechten. (8)

Meine Herrin hat sich mit diesem Anwalt schon einmal auseinandergesetzt, er vertritt n√§mlich den Komiker Dieudonn√© M´bala M´bala. Der Antisemit Dieudonn√© kann bis zum Jahr 2005 stolz von sich behaupten, da√ü er f√ľr noch keinen einzigen seiner antisemitischen Ausf√§lle verurteilt wurde. Im Gegenteil, sein Anwalt Fran√ßois Roux teilt mit, da√ü man gegen jeden vorgehe, der ihn auch nur von weitem beleidigt und ihm Rassenha√ü unterstellt. Der Anwalt spricht dabei in R√§tseln: "Jeder behalte einen k√ľhlen Kopf bei Strafe von schweren Entt√§uschungen, bevor er sich in ein medial-juristisches Abenteuer st√ľrzt." (9)

Nun mu√ü er den Antisemiten wieder verteidigen. Der umarmt unter dem Beifall eines Saales voller franz√∂sischer Antisemiten den Holocaustleugner Robert Faurisson: Der Humorist Dieudonn√© hat am Freitag, den 26. Dezember 2008, auf der B√ľhne des Z√©nith von Paris dem 79-j√§hrigen Revisionisten, zu deutsch, dem Holocaustleugner, Robert Faurisson den "prix de l´infr√©quentabilit√© et de l´insolence", den Preis f√ľr Ge√§chtetsein und Respektlosigkeit, √ľberreicht. Dieudonn√© lie√ü Herrn Faurisson auf die B√ľhne kommen, wo sein Regisseur Jacky, gekleidet als j√ľdischer Deportierter, mit einem Judenstern an der Brust, ankam und ihm vor mehr als 5000 Zuschauern, darunter Jean-Marie Le Pen, seine Troph√§e √ľberreichte. (10)

Lange ist´s her, da√ü schaf eine solche Ansammlung von Linksradikalen und Rechtsextremisten hat gemeinsam im antisemitischen Delirium toben geh√∂rt. Robert Faurisson ist ger√ľhrt und h√§lt eine Rede: Einen solch triumphalen Empfang habe ich lange nicht erlebt. Er sei bislang immer speziellen Behandlungen unterzogen gewesen, er sei ein armes Opfer der franz√∂sischen Justiz, die ihm nicht gestatte, die Wahrheit √ľber den Revisionismus zu sagen: Voil√† 34 ans, 1974 √† 2008, que je suis trait√© dans mon pays en palestinien. Et je ne peux m´emp√™cher de faire cause commune avec eux. Et j´ai trouv√© particuli√®rement √©mouvant, ce que tu as dit √† la fin au propos de la Palestine. Es sind inzwischen 34 Jahre, von 1974 bis 2008, da√ü ich in meinem eigenen Land wie ein Pal√§stinenser behandelt werde, und ich kann nicht umhin, mit ihnen gemeinsame Sache zu machen. Ich habe es besonders anr√ľhrend empfunden, was du zum Schlu√ü √ľber die Pal√§stinenser gesagt hast. (11)

Jean-Marie Le Pen, Pate des vierten Kindes von Dieudonné, ist begeistert. Beide verteidigen die Leugnung des Holocaust als Meinungsfreiheit.

Fran√ßois Roux ist auch einer der beiden franz√∂sischen Anw√§lte, die in den USA an den Gerichtsverhandlungen gegen Zacarias Moussaoui, in Alexandria, Virginia, teilnehmen. Zacarias Moussaoui ist der Komplizenschaft bei den Attentaten des 11. September 2001 angeklagt und erkl√§rt sich f√ľr schuldig, der zwanzigste Attent√§ter zu sein. (12)

Seine Vertretung des Zacarias Moussaoui wird auf einem eigenen Blog Sauvons Zacarias Moussaoui de la peine de mort! Retten wir Zacarias Moussaoui vor der Todesstrafe, gew√ľrdigt. Am 4. M√§rz 2006 tut er den Ausspruch: "An diesem Tag f√ľhrt Frankreich die Todesstrafe per Vollmacht wieder ein." (13)

Bei den Wahlen zur Nationalversammlung, im Juni 2007, kandidiert er f√ľr eine anti-liberale linksradikale Splittergruppe, die Gauche Alternative, die mit Fran√ßois Pellissier in Paris einen der Stellvertretenden B√ľrgermeister stellt: Gauche Alternative pour un Paris solidaire, √©cologiste, altermondialiste, autogestionnaire, f√©ministe et antiraciste, Alternative Linke f√ľr ein solidarisches, √∂kologisches, globalisierungskritisches, selbstverwaltetes, feministisches und antirassistisches Paris. In Frankreich ist alles m√∂glich, da w√ľrde man Aufregungen wie die um Andrea Ypsilanti gar nicht verstehen. (14)

Meine Herrin muckst sich plötzlich. Schaf, meint sie, du weißt, daß Intelligenz definiert ist als Fähigkeit, Zusammenhänge zu erkennen?

Ich bin beleidigt: Was meinst du, Herrin, bl√∂ke ich b√∂se, habe ich nicht schon sehr klug vieles √ľber diesen Linksanwalt zusammengekratzt? Nun ist sie emp√∂rt, da√ü ich nicht errate, was sie von mir will. Ich sage nur: Jacques Verg√®s, wirft sie hin, bist du nicht stutzig geworden, hast du mein Dutzend Artikel √ľber diesen Feind Israels und den Verteidiger hoffnungsloser F√§lle nicht gelesen? Gib den Namen in unsere Suchfunktion ein, und du bekommst zw√∂lf Beitr√§ge von mir, aber einer ist sogar von dir, er ist f√ľnf Jahre alt, schon zu der Zeit gibst du zu, da√ü du nicht liest, sondern nur wie ein Wilder mit deinen Klauen die Tasten meines Dells zerhackst! (15)

Mein Schafskopf raucht - daß ich daran nicht gedacht habe! Ich suche nicht lange: François Roux wird an der Seite des kambodschanischen Anwalts Kar Savuth arbeiten, der Duch seit seiner 1999 erfolgten Verhaftung durch die Militärbehörden verteidigt. Es wird vermutet, daß Jacques Vergès, ein anderer französischer Anwalt, den ehemaligen Staatschef der Roten Khmer Khieu Samphan vertritt, er ist aber bis heute noch nicht vereidigt. (16)

Was schaf von der Qualit√§t der Informationen der MSM halten kann, sieht schaf einmal mehr am Artikel des Express, der sich bescheidet, √ľber Jacques Verg√®s zu schreiben: "Der Intellektuelle" der Roten Khmer wird vor allem durch den franz√∂sischen Anwalt Jacques Verg√®s verteidigt, den er vor einem halben Jahrhundert, w√§hrend seines Studiums in Paris kennengelernt hat. (17)

Auch der Spiegel berichtet nichts weiter: Der franz√∂sische Staranwalt Jacques Verg√®s, 83, Co-Verteidiger von Khieu Samphan, zeigt sich gegen√ľber dem SPIEGEL √ľberzeugt, dass es zu dem Prozess gegen seinen Mandanten aus verfahrenstechnischen Gr√ľnden gar nicht kommen werde. (18)

Welche Beziehungen dieser Anwalt, der heute 83 Jahre alt ist, zu den Verbrechern unterh√§lt, hat meine Herrin ausf√ľhrlich berichtet. Es wird vermutet, da√ü der Anwalt acht Jahre bei seinen Freunden verbringt. 1970, zur Zeit des Staatsstreichs von Verteidigungsminister Lon Nol gegen K√∂nig Sihanouk, verschwindet er spurlos aus Paris, der Mossad und andere werden verd√§chtigt, ihn ermordet zu haben, aber der Anwalt scheint sich am Machtkampf im fernen Kambodscha zu beteiligen. Am 17. April 1975 erobert Pol Pot mit chinesischer Unterst√ľtzung Phnom Penh. Er wird Premierminister. Yeng Sary, die "graue Eminenz", und Khieu Sampan, der Ideologe der Evakuierung der St√§dte und der Zwangsarbeit, steigen mit ihm auf. Als es deutlich wird, da√ü die Zeit der Massenm√∂rder zu Ende geht, ein Jahr vor der Befreiung Kambodschas durch die Vietnamesen, ist Jacques Verg√®s pl√∂tzlich wieder in Paris; als wenn er nie fortgewesen w√§re, sieht man ihn beim Einkaufen in einem Lebensmittelladen. Auf Anfragen √ľber seinen Verbleib √§u√üert er sich nicht, was ganz untypisch f√ľr den brillianten Redner ist. Ich bin von der anderen Seite des Spiegels gekommen. Dies ist mein Schattenbild, sagt er 1983.

Nun kehrt er zur√ľck auf die andere Seite des Spiegels, und sein Kollege Fran√ßois Roux ist mit ihm. Wenn es um die Menschenrechte geht, sind Frankreich, seine Regierung, Beh√∂rden, Medien und Eliten immer vorn. Kaing Guek Eav, alias Duch, und seine Folgsamkeit, obedience, m√∂ge man nicht zum S√ľndenbock machen, sagt er im Interview mit der Phnom Penh Post. Es entspr√§che bei uns der Forderung, f√ľr die Verbrechen des Dritten Reiches Adolf Hitler und vielleicht zwei oder drei weitere Personen der Hierarchie verantwortlich zu machen, was gerade k√§mpferischen Naturen aus linken Kreisen wie Fran√ßois Roux in Wut br√§chte. Was f√ľr Rechts gilt, das ist f√ľr Links nicht anwendbar, es gilt juristisch zweierlei Ma√ü. So belehrt uns ein franz√∂sischer Anwalt.

Die Verbrechen des Massenmordes nennt Fran√ßois Roux eine kambodschanische Trag√∂die, es ist wie mit den pal√§stinensischen Selbstmordattent√§tern, ihre Verbrechen werden ebenfalls als Trag√∂dien bezeichnet und somit jenseits aller Schuld und Verantwortung angesiedelt. He has to be judged for what he has done, not for the whole tragedy. Er mu√ü f√ľr seine Taten gerichtet werden und nicht f√ľr die ganze Trag√∂die. Seine Taten bestehen laut Anklage aus Mord an 16 000 Menschen, f√ľrwahr nicht die ganze "Trag√∂die". Im Interview h√§lt er ein Pl√§doyer f√ľr den Ungehorsam, ziviler Ungehorsam sei vom Gesetz abgedeckt. Das sehen er und seine Freunde die Faucheurs Volontaires und der Komiker Dieudonn√© M´bala M´bala so, der den Holocaustleugner Robert Faussisson einl√§dt, um somit das Recht auf freie Meinungs√§u√üerung durchzusetzen, aber nicht jeder Franzose folgt ihm darin, sondern in Frankreich scheint √§hnliches Recht zu herrschen wie in Deutschland, wo nach Artikeln 19 und 20 des Grundgesetzes, jedem der Rechtsweg offen ist, und Widerstandsrecht besteht, wenn andere Abhilfe nicht m√∂glich ist, gegen jeden, der es unternimmt, diese Ordnung zu beseitigen. (19)

Ein Jurist behauptet, gegen das Gesetz zu sein, sei vom Gesetz abgedeckt: Mich interessiert seit langem die Idee, da√ü Gehorsam nicht immer eine Tugend ist. Und auch √ľber Autorit√§t ... Der franz√∂sische Autor Georges Bernanos schrieb, da√ü "ein freies Volk ein undiszipliniertes Volk ist". Ziviler Ungehorsam ist im Gesetz festgeschrieben. Deshalb betrifft er nicht nur Aktivisten. Ich bin jetzt geleitet, von einem Extrem ins andere √ľberzugehen. Das ist kein Zufall, und das ist eine einzigartige menschliche Erfahrung. Wir erreichen die Idee der Menschheit.

Das steht da wirklich, den Artikel der französischen Verfassung hat er allerdings nicht griffbereit, schade, ich habe ihn eben vergeblich gesucht, blök! (20)

Die Verantwortung beginne, wenn jemand einer kriminellen Ordnung folge. Die Verteidiger von Duch versuchten zu vestehen, wie das habe geschehen und wie es habe wirken k√∂nnen, und ob man ihm irgendwelche mildernden Umst√§nde zusprechen k√∂nnte. H√§tte er doch besser in seiner Jugend Mais ausgerissen, dann w√§re er nicht zum Massenm√∂rder an Intellektuellen, B√ľrgern und Bauern geworden, sondern er h√§tte vielleicht nur einmal einen einzelnen Bauern in den Selbstmord getrieben. (21)

Warum er den Angeklagten Kaing Guek Eav, alias Duch, verteidigt, erkl√§rt er mit hehren Gr√ľnden: ein Anwalt sollte jeden gleicherma√üen verteidigen, so wie ein Arzt ebenfalls jeden behandle. Da w√ľ√üte schaf aber doch gern, warum immer gerade solche dabei sind wie die Maisausrei√üer, wie der Antisemit Dieudonn√© M´bala M´bala und jetzt der Massenm√∂rder. Diese Frage stellt schaf schon bei der Einsch√§tzung der T√§tigkeit des Anwalts Jacques Verg√®s.

Fran√ßois Roux erwartet als gro√üe Neuigkeit die Darstellung des Duch, Kn√ľller werde es sicherlich nicht geben, aber Richtigstellungen, Einzelheiten, neue Aspekte. Man wisse nicht, was Duch sagen werde. Was wissen Sie dar√ľber, wer er nach 30 Jahren geworden ist? Nichts. Was wissen Sie dar√ľber, was die Opfer dem Duch sagen werden? Was wissen Sie dar√ľber, was er ihnen sagen wird? Das sind Fragen, die den Staranwalt bewegen, darum verteidigt er ihn, und schaf w√ľ√üte gern, wer ihn bezahlt. Wer finanziert ihm den Flug von Phnom Penh nach Frankreich zur Verteidigung des Maisausrei√üers Jean-Emile Sanchez, der keine DNA-Probe abgeben will? Die franz√∂sische Justizkasse, sprich die Steuerzahler? Die einst den Roten Khmer befreundete Volksrepublik China? Ein edler Spender, dessen Gesch√§fte mit der Zerst√∂rung Kambodschas aufgebl√ľht sind? Gar er selbst als Werbung f√ľr den K√§mpfer f√ľr die Menschenrechte, aus seiner Privatschatulle? (22)

Erzieherische Aufgaben weist sich Fran√ßois Roux zu, das hat er gemein mit den europ√§ischen MSM, die kaum eine Gelegenheit zur Erziehung von Menschen und Schafen verstreichen lassen. Zum Schlu√ü des Interviews behauptet dieser Anwalt, nach dem Ende des Prozesses k√∂nnten alle sagen, der Gerechtigkeit sei gen√ľge getan: ´Justice has been done´. Der arme Irre! (23)

Schaf, holt mich meine Herrin aus meinen Gedanken und packt mich bei den H√∂rnern, das ist ja alles ganz in Ordnung, was du da ausgebuddelt hast, aber du wei√üt doch, da√ü ich mich bei solchen Leuten brennend interessiere, was sie zu Israel meinen, zu Gaza, das ganze Programm. K√∂nntest du diesbez√ľglich nachschauen, bitte?

Das habe ich nun von meiner Arbeit, sie dankt mir nicht, sondern ich soll noch mehr herausfinden. Herrin, ich bin mir sicher, da√ü dieser Anwalt nicht anders ist als sein Kollege Jacques Verg√®s, n√§mlich ein Israelfeind, bl√∂ke ich m√ľde, aber f√ľr diese Extrapolation kriege ich nur einen Blick der Verachtung: Such! Ich verstehe es nicht, da√ü meine Herrin sich immer Leid zuf√ľgen mu√ü. Reicht denn nicht die Schilderung √ľber Maisausrei√üer, den antisemitischen Komiker und den Massenm√∂rder in Kambodscha?

Liebe Freunde, darf ich es mit einem Beleg bewenden lassen? Er ist aus dem Archiv der Reformierten Protestanten und handelt von einer Debatte von lauter Menschenrechtlern, die sich r√ľhrend um die Pal√§stinenser sorgen, √ľber den im September 2004 w√§hrend der Reise von Botschafter St√©phane Hessel, Anwalt Fran√ßois Roux und Regisseur Bernard Mounier von diesem in Israel und dem Westjordanland gedrehten Film Si eux se taisent, les pierres crieront, Wenn sie schweigen, werden die Steine schreien. Der 20-min√ľtige Film handelt von der im Bau befindlichen Trennungsmauer, le Mur de s√©paration. Gezeigt wird er von den Reformierten, am 10. Oktober 2004, in der Sendung Pr√©sence protestante, im Staatsender France 2, bekannt durch die L√ľgen des Charles Enderlin √ľber die Ermordung des Mohammed al-Dura durch israelische Sch√ľsse. Meine Herrin hat jede Menge dar√ľber berichtet, gebt nur mohammed al-dura in die Suchfunktion ein. Einmal mehr sind es Christen, die Israel an den Pranger stellen, es hat sich seit dem Mittelalter nichts ge√§ndert. Mit dem Film tingeln der Botschafter, der Anwalt und der Regisseur durch Frankreich, ein Halt ist in Manosque, in der Provence, wo er von der den Pal√§stinensern ergebenen Association France Palestine Solidarit√© vorgef√ľhrt wird. Ein Blick auf die Startseite dieser Vereinigung zeigt, da√ü Israelis kein Verstehen und erst recht keine Gnade erwarten k√∂nnen. (24)

Die j√ľdische Vereinigung B´nai B´rith, angeblich eine Nichtregierungsorganisation zur Verteidigung der Menschenrechte, fordert eine Diskussion, und so kommt es, da√ü im Senat unter der Leitung von Jean-Luc Mouton, dem Direktor von R√©forme, und Thierry Lachkar, vorgestellt als Mitglied von B´nai B´rith, stattdessen Pr√§sident der Loge, der Botschafter und der Anwalt mit den franz√∂sischen Juden Alain Finkielkraut und Jacques Tarn√©ro √ľber den Film diskutieren.

Die j√ľdischen Diskutanten sind √ľber den Film emp√∂rt, Alain Finkielkraut erkl√§rt: "Das ist ein Propagandafilm, ich bin erstaunt, da√ü er w√§hrend einer religi√∂sen Sendung vorgef√ľhrt worden ist. ... Ich bin einverstanden, da√ü √ľber den Verlauf der Mauer diskutiert wird, aber ich lehne es ab, da√ü man von Apartheid spricht. Was diesen Film angeht, so w√§re es das mindeste gewesen, da√ü man uns einen Selbstmordanschlag gezeigt h√§tte."

Die Christen rechtfertigen in dem Bericht √ľber die Diskussion, da√ü sie die Belange Israels und seiner bedrohten Bev√∂lkerung unber√ľcksichtigt gelassen haben, er solle einfach nur zeigen, welche negativen Folgen die Mauer f√ľr die Pal√§stinenser habe, die Israelis, die in dem Film zu Wort kommen, sind einschl√§gig bekannte Gegner des Sicherheitszaunes, es w√ľrde schaf nicht wundern, wenn Teddy Katz, der Erfinder des Massakers von Tantura, mitwirkt bei der Pallywood-Propaganda. Nach dem sich √ľber die Politik der israelischen Regierung emp√∂renden Botschafter St√©phane Hessel, der betont, da√ü er ehemaliger KZ-H√§ftling sei und damit seinen √Ąu√üerungen mehr Gewicht zu verleihen versucht, hat der Anwalt Fran√ßois Roux das Wort, der sich vorstellt als "engagierter, nicht gewaltt√§tiger Protestant, der w√ľnscht, Br√ľcken zu bauen", er betont: "Aus allen diesen Gr√ľnden, konnte ich es nicht unterlassen, an den Fu√ü der Mauer zu treten." Der Anwalt erinnert an die Resolution des Internationalen Gerichtshofes, der die Einschr√§nkungen der Rechte der Pal√§stinenser anprangert. Sein Ziel ist dies: Wiedereinsetzung und Verteidigung des Rechts und der Notwendigkeit seiner Anwendung. Der Anwalt erw√§hnt mit keinem Wort, da√ü es sich bei der Resolution um ein gegen Israel gerichtetes Gutachten mit Empfehlungen handelt, die keinerlei rechtliche Verbindlichkeit besitzen.

Man kann aus dem Propagandafilm sowie der Argumentation des Berichtes schlie√üen, da√ü es f√ľr diese Christen Israel schon irgendwie nicht mehr gibt, es werden ihm keine Rechte, weder auf das Leben seiner B√ľrger noch auf die Unversehrtheit seines Territoriums und Besitzes zugebilligt. Was den Internationalen Gerichtshof angeht, so bin ich dort als Gerichtsberichterstatter gewesen. Meine Einsch√§tzung √ľber die 14 √§lteren M√§nner und eine Frau, die das Ergebnis des Verfahrens schon vorab festgelegt haben, k√∂nnt Ihr gern nachlesen. (25)

Nun kannst du dir vom Anwalt Fran√ßois Roux ein Bild machen, Herrin! Sie dankt es mir mit bitterer Miene, und ´ne M√∂hre zur Belohnung kriege ich auch nicht.

Blök!
Euer Schaf
lieber ein Schaf, als ein Vogel wie François Roux!

24. Februar 2009

Siehe auch:

Killing Fields. Von Michael Mannheimer, Achse des Guten, 26. Februar 2009
http://www.achgut.com/dadgdx/index.php/dadgd/article/killing _fields/

The Khmer Rouge Canon 1975-1979. The Standard Total Academic View (STAV) On Cambodia. Sophal Ear, Ronald E. McNair, University of California Berkeley,
Mai 1995
http://jim.com/canon.htm

Noam Chomsky, immer im Dienste der Wahrheit. Noam Chomsky Handapparat f√ľr f√ľr die Carl-von-Ossietzky-Universit√§t. 13. Mai 2004
http://www.eussner.net/artikel_2004-05-13_03-06-06.html

Quellen

(1) faucheurs volontaires
http://tinyurl.com/bf4tlc

(2) Les Faucheurs volontaires du Loiret. Dailymotion. Video.
Pris le : 06 janvier 2007. Lieu : Orléans, France
http://tinyurl.com/baj7wd

ex cathedra. Von Werner Kaltefleiter. Das Vatikan Glossar
http://www.kath.de/kurs/vatikan/ex_cathedra.php

(3) Justice. A B√©ziers, relaxe d´un faucheur d´OGM pour le refus de pr√©l√®vement d´ADN. Par A.K. Midi Libre, 21 f√©vrier 2009
http://tinyurl.com/cvkgpk

Refus de prélèvement ADN: un faucheur de plants OGM relaxé à Béziers.
Par AFP, Romandie News, 20 février 2009
http://www.romandie.com/infos/news2/090220181918.qkpuhetz.as p

Monsanto France
http://www.monsanto.fr/index.phtml

Monsanto. Who We Are
http://www.monsanto.com/who_we_are/default.asp

(4) Auf geht¬īs! La√üt die alten Medien links liegen, und lest stattdessen Blogs!
1. März 2007
http://www.eussner.net/artikel_2007-03-01_21-20-05.html

(5) Liens. Colloque de Lyon sur la désobéissance civile (7) Intervention de
François Roux. Wikipedia
http://fr.wikipedia.org/wiki/Fran%C3%A7ois_Roux

(6) Alerte! Après le dérèglement climatique ... le dérèglement génétique !
http://francedenbas.free.fr/distributeurs/Carrefour.htm

(7) Le génocide OGM. Par Christian Berdot, Les amis de la terre,
3 novembre 2008
http://francedenbas.free.fr/

(8) Völkermordprozeß in Kambodscha. Von Erich Follath, SpiegelOnline,
17. Februar 2009
http://www.spiegel.de/politik/ausland/0,1518,608240,00.html

(9) Pornographie der Erinnerung. Der Humorist Dieudonn√© geht zum Gegenangriff √ľber. 21. Februar 2005
http://www.eussner.net/artikel_2005-02-21_01-01-24.html

(10) Robert Faurisson - Dieudonn√©: Libert√© d´expression et de recherche,
Vidéo. Paris, Zénith, 26 déc 2008
http://www.youtube.com/watch?v=WvxjzVm17ZI&feature=related

(11) Dieudonné-Faurisson at Zenith Theatre Paris France. Video. YouTube,
27 décembre 2008
http://www.youtube.com/watch?v=4z8AkcdnDIo

(12) Der Effekt Dieudonné - weitere rassistische Agressionen gegen Juden.
6./7: März 2006
http://www.eussner.net/artikel_2006-03-06_22-08-35.html

(13) François Roux, avocat de Moussaoui. Sauvons Zacarias Moussaoui de la peine de mort! 4 mars 2006
http://sauvons-moussaoui.over-blog.com/article-599888.html

(14) Gauche Alternative, législatives 2007
http://www.alternativeunitaire2007.org/spip/

Liste de la Gauche Alternative, Paris 13ème
http://tinyurl.com/dah893

(15) Ma√ģtre Jacques Verg√®s - Verteidiger hoffnungsloser F√§lle. 24. April 2004
http://www.eussner.net/artikel_2004-04-24_23-31-17.html

Versuch zur Freilassung von Tarek Aziz und Florence Aubenas. Schaf,
21. März 2005
http://www.eussner.net/schaf_2005-03-21_02-01-55.html

(16) Tribunal Khmer Rouge- L´avocat fran√ßais Fran√ßois Roux asserment√© pour d√©fendre Duch (www.lepetitjournal.com Cambodge) 10 ao√Ľt 2007
http://www.lepetitjournal.com/content/view/17544/1841/

(17) Douch sera le premier Khmer rouge jug√©, L´Express.fr, 19 janvier 2009
http://tinyurl.com/brjvbp

(18) Völkermordprozess in Kambodscha: Anatomie eines Alptraums, SpiegelOnline, 17. Februar 2009
http://www.spiegel.de/dertag/pda/avantgo/artikel/0,1958,6082 40,00.html

(19) Christian Vanneste sur la désobéissance civile. Christian Vanneste,
député du Nord. Le courage du bon sens ! 4 février 2009
http://www.christianvanneste.fr/?p=1800

(20) Constitution française de 1958. Wikipédia
http://fr.wikipedia.org/wiki/Constitution_de_1958

(21) Jos√© Bov√©s Sommervergn√ľgen mit t√∂dlichem Ausgang. 6. August 2007
http://www.eussner.net/artikel_2007-08-06_22-23-33.html

(22) Fran√ßois Roux : sous la robe, le militant des droits de l´Homme.
Par Stéphanie Gee, ka-set.info, 16 avril 2008
http://tinyurl.com/bx28g7

(23) Defending Duch´s obedience. By Anne-Laure Por√©e, The Phnom Penh Post, December 22, 2008
http://tinyurl.com/c4we4q

(24) Débat autour du Film Si eux se taisent, les pierres crieront, de
Bernard Mounier. Association France Palestine Solidarité 04, 29 mars 2005
http://afps04.site.voila.fr/soiree06.html

Association France Palestine Solidarité 04
http://afps04.site.voila.fr/index.html

(25) Actualit√© - Isra√ęl et nous. Au-del√† des souffrances.
Par Nathalie de Senneville- Leenhardt, Reforme n¬į 3110 du 2005-01-13
http://www.reforme.net/archive2/article.php?num=3110&ref=239

Ein Schaf im Internationalen Gerichtshof von Den Haag. Schaf, 25. Februar 2004
http://www.eussner.net/schaf_2004-09-18_22-49-17.html


Hoch zum Seitenanfang Diese Seite drucken
Zurück zur vorigen Seite Zum Archivdieses Abschnitts Weiter zur nächsten Seite